Werbung

Nachricht vom 23.04.2019 - 08:32 Uhr    

Kirche an den Mann bringen: Männerarbeit nominiert für Deutschen Engagementpreis

Das Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im Rheinland hat die Männerarbeit des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen für die Verleihung des Deutschen Engagementpreises vorgeschlagen und der Bundesverband Deutscher Stiftungen e.V. hat die Nominierung bestätigt. Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland und gilt damit als „Preis der Preise".

Der Männerbeauftragte des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen, Thorsten Bienemann (rechts) aus Daaden, mit Präses Manfred Rekowski von der Evangelischen Kirche im Rheinland (EKIR). (Foto: Archiv AK-Kurier)

Berlin/Altenkirchen Erst kürzlich ausgezeichnet mit dem Ehrenamtspreis der Rheinischen Landeskirche, wurde der heimischen Männerarbeit des Evangelischen Kirchenkreises Altenkirchen nun eine weitere Ehre zuteil: Das Landeskirchenamt der Evangelischen Kirche im Rheinland hat sie für die Verleihung des Deutschen Engagementpreises vorgeschlagen und der Bundesverband Deutscher Stiftungen e.V. hat die Nominierung nun bestätigt.

Ohnehin ist sie längst kein Geheimtipp mehr, sondern ausgesprochen erfolgreich. Denn die Männerarbeit des Kirchenkreises findet ihren festen Platz nicht nur im kirchlichen und gesellschaftlichen Leben im Kreis Altenkirchen, sondern weit darüber hinaus. Ob in anderen Kirchenkreisen, der Landeskirche oder der EKD, die Arbeit rund um den Männerbeauftragten des Kirchenkreises, Thorsten Bienemann aus Daaden, findet inzwischen große Beachtung. Die generationenübergreifende und an vielen Stellen ökumenische Ausrichtung der Männerarbeit knüpft mit ihren Angeboten bewusst an Lebens- und Arbeitssituationen vieler Männer an. „Mit seinen Veranstaltungen stiftet Herr Bienemann ein Generationen verbindendes Moment, das über den Kirchenkreis hinaus großen Zuspruch erfährt. Sie zeigt im besonderen Maße, dass Kirche den Menschen nicht nur Zuflucht, Zuspruch und Geborgenheit bietet, sondern das Sie ihnen zudem die Möglichkeit gibt, sich zu engagieren, sich für andere einzusetzen und zu helfen und sorgt so für eine lebendige Vernetzung von Kirche und Gesellschaft“, hieß es rund um die Preisverleihung 2018 in Köln.

Der Deutsche Engagementpreis ist der Dachpreis für bürgerschaftliches Engagement in Deutschland und gilt damit als „Preis der Preise". Die breit aufgestellte Auszeichnung mit bundesweiter Beteiligung stärkt die Wertschätzung von freiwilligem Engagement und rückt den vorbildlichen Einsatz für das Gemeinwohl ins Licht der Öffentlichkeit. Er wird zusammen mit dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend verliehen. Wichtig war der Düsseldorfer Kommission vor allem, dass bei den Angeboten der heimischen Männerarbeit Menschen aus unterschiedlichen Milieus und mit unterschiedlichen Erfahrungen gern zusammenkommen. Und sie ermutigen gezielt auch und gerade diejenigen, die im Abseits stehen. Sie sind dezidiert multiplikatorisch und haben Menschen in der Tat darin bestärkt, Verantwortung in Kirche und Gesellschaft zu übernehmen. Und das ist es auch, was Bienemann besonders wichtig ist: Dass die Arbeit eine Gemeinschaftsleistung und der Erfolg vieler Helfer und Unterstützer ist und dass sie damit auch in Kirche und Gesellschaft hineinwirkt. Und sie kann nur gemeinsam mit den Männern stattfinden. Mehr als 10.000 Teilnehmer in den letzten sechs Jahren zeigen, dass das Angebot stimmt und dass man Kirche, im wahrsten Sinne des Wortes „an den Mann bringen kann".

► Informationen zur Männerarbeit sind erhältlich beim Männerbeauftragten des Evangelischen Kirchenkreises, Thorsten Bienemann (E-Mail: maennerarbeit-ak@t-online.de, Web: www.kk-ak.de/maennerarbeit). (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kirche an den Mann bringen: Männerarbeit nominiert für Deutschen Engagementpreis

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Großer Familientag im Siegtalbad Wissen mit freiem Eintritt

Wissen. Natürlich gilt die Einladung aber auch für Wasserscheue, deren Besuch schon länger zurückliegt. Willkommen sind daher ...

Oldtimertreffen des Adler Motor Veteranen Clubs in Freudenberg

Freudenberg. Bereits am Freitag 2. August werden die ersten Teilnehmer erwartet. Für die früh angereisten Teilnehmer ...

Workshop „Handlettering: die Kunst der schönen Buchstaben“

Altenkirchen. Ob auf Postkarten, Geschenkanhänger, auf dem Cover eines Romans oder beeindruckend gestaltete Kreidetafel im ...

Uni Siegen: Besondere Ehrung für Prof. Carsten Engelhard

Siegen. Prof. Engelhard wird damit für seine international beachteten wissenschaftlichen Arbeiten auf dem Gebiet der Analytischen ...

Wenn das einzige Kind stirbt

Siegen. Von morgens bis abends kann Tanja P. an nichts anderes als an ihre verstorbene Tochter denken. Die verwaiste Mutter ...

Deutsche Bahn und Bundespolizei: Bahnanlagen sind kein Platz für Selfies

Region. Sicher durch die Sommerferien – Deutsche Bahn und Bundespolizei appellieren in einer gemeinsamen Pressemitteilung ...

Weitere Artikel


Land fördert Baumaßnahmen aus dem Investitionsstock

Oberlahr/Kreisgebiet. Wie Heijo Höfer, MdL, auf Anfrage aus dem Mainzer Innenministerium erfuhr, wurden zahlreiche Ortsgemeinden ...

Mit Kabarett und Weltmusik für solidarisches und friedliches Europa

Kirburg. Insbesondere mit der Auftaktveranstaltung am Sonntag, 5. Mai um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche in Kirburg bei ...

„Gut Flug": Die Brieftaubenzüchter starten in die Reisesaison

Hamm/Kreisgebiet. Ab dem letzten April-Wochenende wird es für die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung RV Hoher Westerwald ...

Tag des Deutschen Bieres wird am 23. April gefeiert

Region. In unser Bier gehört nur Wasser, Hopfen und Gerste. Die Hefe wurde erst später erwähnt, als man in der Lage war, ...

Westerwood Open-Air-Festival feiert großes Jubiläum

Heimborn. Harmonie, Frieden und Gemeinschaft: Mitten im Grünen an der Nister in einer herrlichen Landschaft des Westerwaldes ...

Marco Schütz mit DFB-Ehrenamtsurkunde ausgezeichnet

Neitersen. Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) belohnt bundesweit Aktionen, in denen besonderes Engagement Einzelner gezeigt ...

Werbung