Werbung

Nachricht vom 23.04.2019    

Attraktives Programm für Wander- und Rad-Wander-Freunde

Pünktlich zum Start der warmen Jahreszeit präsentiert der Limbacher Kultur- und Verkehrsverein (KuV) sein neues Draußen-Programm. Bis einschließlich Oktober gibt es nun für alle Wander- und Rad-Wander-Freunde monatlich je eine geführte Tour. Das Angebot „Wandern, aber stramm!“, zu dem stets am vierten Sonntag des Monats geladen wird, richtet sich an alle, die gern zügig wandern. „Geschnellwandert“ mit circa 5 Stundenkilometern wird dabei entlang der über 25 "LIMBACHER RUNDEN" des KuV.

Innehalten, durchatmen und genießen: das „Deutsche Eck“, Ziel der Auftaktwanderung am 28. April. Foto: Dominik Ketz

Limbach. Zum Auftakt am 28. April führt Ralph Hilger auf der „LIMBACHER RUNDE 37“ über 15 Kilometer durch den vorderen Teil der malerischen Kroppacher Schweiz mit dem „Deutschen Eck“ als einem Höhepunkt. Zwei kürzere Touren führen zu den „Sahneblicken“ rund um Limbach (23. Juni, 12 Kilometer) und kreuz und quer durch den Hartenberg (27. Oktober, 11 Kilometer).

Mit der Runde zur „Barockstadt Hachenburg“ (28. Juli) und zum „Erinnerungswald Astert“ (25. August) stehen mit je 14 Kilometern zwei mittellange Runden auf dem Programm. Auch in 2019 gibt es zudem wieder die beliebten Tagestouren: Am 26 Mai geht es auf der „ZweierLey-Tour“ (20 Kilometer) zu regionalen Relikten des Bergbaus und am 22. September wird das dann herbstlich bunte „Naturwaldreservat Nauberg“ (18 Kilometer) durchwandert.

Bei den „Natur & Kultur-Rad-Wanderungen“, die immer am zweiten Sonntag des Monats stattfinden, geht es nicht um Tempo und sportliches Training, sondern bei einer „Geschwindigkeit“ von circa 13 Stundenkilometern um Naturgenuss und das Kennenlernen kultureller Sehenswürdigkeiten. Die mit einer Ausnahme circa 40 Kilometer langen Touren eignen sich für Mountainbikes und Trekkingräder mit und ohne Elektromotor. Sie führen über gut befestigte Feld- und Waldwege sowie wenig befahrene Straßen.

Los geht’s am 12. Mai mit einer Runde zum denkmalgeschützten Bismarckturm nach Altenkirchen (ausnahmsweise circa 50 Kilometer). Am 9.Juni gibt es dann eine „himmlische Tour“ zum „Paradies“ ins Daadener Land. Ziel am 14. Juli ist mit der Alten Burg in Rothenhain der Nachbau einer mittelalterlichen Motte. Einen wahrlich traumhaften Fernblick bis ins Siebengebirge und das Wildenburger Land können die Radwanderer am 11. August vom Steinerother Kopf genießen. Mit dem Leuchtturm Wallfeuer bei Giesenhausen steht am 8. September dann eine Tour zum wohl einzigen Westerwälder „Leuchtturm“ auf dem Programm. Zum Abschluss am 13. Oktober schließlich geht es zur Hardter Mühle, wobei diese Tour zusätzlich auch als sportliche MTB-Tour (nur ohne Motor!) angeboten wird.

Ergänzt werden die geführten Touren von zwei Veranstaltungen in der vom KuV betreuten mittelalterlichen Schiefergrube Assberg. Am Sonntag, den 15. September, um 11 Uhr beteiligt man sich gerne wieder mit einer Grubenführung am bundesweiten Tag des Geotops. Ein letzter Höhepunkt in 2019 wird am 2. Advent (8. Dezember) ab 13 Uhr dann ganz sicher wieder die „Bergweihnacht am ‚Christstollen‘“, bei der die Schiefergrube in weihnachtlichem Glanz erstrahlt und künstlerische Darbietungen über und unter Tage die Besucher erfreuen.

Die Teilnahme an sämtlichen Veranstaltungen des KuV ist kostenlos und ohne Anmeldung möglich. Sie erfolgt auf eigene Gefahr. Bei den Radveranstaltungen besteht Helmpflicht! Die geführten Wander- und Radwander-Touren starten alle um 9.30 Uhr am Haus des Gastes (Hardtweg 3) in Limbach (bei Hachenburg). Stets aktuelle und umfassende Informationen zu allen Veranstaltungen gibt es auf der KuV-Homepage unter www.kuv-limbach.de. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Attraktives Programm für Wander- und Rad-Wander-Freunde

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 20.01.2020

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Rollerfahrer stirbt nach Sturz in Kirchen-Wehbach

Ein tragischer Verkehrsunfall hat sich am Sonntagabend, 19. Januar 2020, gegen 19.20 im Kirchener Ortsteil Wehbach ereignet. Der 55 Jahre alte Fahrer eines Rollers stürzte und starb. Sein Sohn musste den Vorfall mit ansehen.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.


Schwerer Unfall auf der L 278: Junge Frau prallt gegen Baum

Ein schwerer Verkehrsunfall hat sich Sonntagmorgen gegen 8 Uhr auf der Landesstraße 278 zwischen Wissen und Morsbach ereignet. Eine junge Frau kam von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Sie wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Die L 278 war komplett gesperrt.


Traktorfahrer drängt Lkw auf der K 130 ab und flüchtet

Am späten Samstagabend ist ein Lkw-Fahrer auf der Kreisstraße 130 von einem Traktor von der Fahrbahn gedrängt worden und im Graben gelandet. Der Traktor-Fahrer setzte seine Fahrt fort, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Die Polizei bittet um Hinweise.


Bedauern über Auflösungserscheinungen im Rewe-Center

Das Ende naht: Im April schließt das Rewe-Center am Weyerdamm in Altenkirchen seine Toren endgültig. 68 Mitarbeiter sind von dem Aus betroffen, einige haben glücklicherweise bereits einen neuen Job gefunden. Für die Kunden hat das aktuell aber auch Nachteile: Die Fisch- und Fleischtheken sind bereits geschlossen.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Königstreffen SV Elkhausen-Katzwinkel

Katzwinkel. Da der amtierende Prinzgemahl Matthias leider erkrankt war, übernahm Kaiser Wolfgang die Begrüßung. Nach einem ...

Verlosung: Tickets für die Herrensitzung in Wissen zu gewinnen

Wissen. Von „Rumpelstilzje“ Fritz Schopps über Liselotte Lotterlappen und die Funky Marys bis hin zu Akrobatik, Tanz und ...

Traditionelle Winterwanderung des Lauftreff VfL Wehbach

Kirchen. Startpunkt der 13 Kilometer langen Wanderung war die Turnhalle in Wehbach und führte die Gruppe über den Hof Niederasdorf ...

NABU Gebhardshainer Land und Wissen wählt neuen Vorstand

Gebhardshain. Als Kassenwartin und Schriftführerin wurden Verena Rolland und Varinia Birk aus Gebhardshain jeweils wiedergewählt. ...

Wissener Schützen trafen sich zur Jahreshauptversammlung

Wissen. Die diesjährige Jahreshauptversammlung des SV Wissen stand natürlich ganz im Zeichen des 150-jährigen Jubiläums. ...

Förderverein Feuerwehr Daaden: Vorstand formiert sich neu

Daaden. „Ein besonderer Kraftakt sowohl für den Vorstand als auch für den gesamten Löschzug war die Blaulichtmeile anlässlich ...

Weitere Artikel


Austausch wichtig: Kreisjugendfeuerwehr lud zum Wochenend-Seminar

Kirchen-Freusburg/Kreisgebiet. Bereits zum dritten Mal lud der Vorstand der Jugendfeuerwehren im Kreis Altenkirchen zum gemeinsamen ...

Ausbildung: IHK-„Durchstarter“ mit neuem Design und Konzept

Koblenz. „Wir machen Ausbildung!“ Unter diesem Slogan steht seit April die Online-Ausbildungskampagne der Industrie- und ...

Musikverein Dermbach lockt den Frühling herbei

Herdorf. Am Samstag, den 13.04.2019, fand in der Turnhalle Struthütten das traditionelle Frühjahrskonzert ...

„Gut Flug": Die Brieftaubenzüchter starten in die Reisesaison

Hamm/Kreisgebiet. Ab dem letzten April-Wochenende wird es für die Brieftaubenzüchter der Reisevereinigung RV Hoher Westerwald ...

Mit Kabarett und Weltmusik für solidarisches und friedliches Europa

Kirburg. Insbesondere mit der Auftaktveranstaltung am Sonntag, 5. Mai um 17 Uhr in der Evangelischen Kirche in Kirburg bei ...

Land fördert Baumaßnahmen aus dem Investitionsstock

Oberlahr/Kreisgebiet. Wie Heijo Höfer, MdL, auf Anfrage aus dem Mainzer Innenministerium erfuhr, wurden zahlreiche Ortsgemeinden ...

Werbung