Werbung

Region |


Nachricht vom 11.02.2010    

Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand

Zwei Frauen sind beim Brand eines Mehrfamilienhauses in der Nacht zu Donnerstag, 11. Februar, in Werkhausen verletzt worden. Sie erlitten Rauchgasvergiftungen und wurden ins Krankenhaus eingeliefert. Weitere vier Personen wurden rechtzeitig evakuiert. Wahrscheinlich ist das Feuer durch Fahrlässigkeit ausgebrochen. Das Gebäude ist stark verrußt.

Werkhausen. Der Polizei-Inspektion Altenkirchen wurde um 2.20 Uhr am Donnerstagmorgen, 11. Februar, ein Brand im Anwesen Ochsenbruchstraße 13 in Werkhausen gemeldet, in dem sechs Bewohner gemeldet sind. Nach ersten Erkenntnissen vor Ort war einem Mann im Dachgeschoss der Fluchtweg nach unten durch die Rauchentwicklung abgeschnitten. Der Feuerwehr gelang es jedoch, alle Personen aus dem Haus zu bergen.
Nach den bisherigen Ermittlungen ist das Feuer in der Erdgeschosswohnung einer 70-jährigen Frau ausgebrochen. Diese hatte das Feuer im Wohnzimmer bemerkt, nachdem sie von der Toilette kam. Sie und eine 50-jährige Mitbewohnerin erlitten eine Rauchgasvergiftung und wurden in ein Krankenhaus eingeliefert. Die 70-Jährige stand bei der Tatortaufnahme unter Alkoholeinfluss. Der Brand ist im Wohnzimmer entstanden. Ein technischer Defekt kann ausgeschlossen werden, als Brandursache kommt fahrlässige Brandstiftung in Betracht. Das gesamte Gebäude ist stark verrußt, die Höhe des Sachschadens steht derzeit noch nicht fest. Die Feuerwehren Altenkirchen, Weyerbusch und Mehren, das DRK mit mehreren Kräften sowie Beamte der PI Altenkirchen waren schnell vor Ort. Die genaue Schadenshöhe ist noch unbekannt. Die Kriminalpolizei ermittelt weiter. Foto: Polizei



Kommentare zu: Zwei Verletzte bei Wohnhausbrand

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Sparkasse Westerwald-Sieg schließt Geschäftsstellen und stärkt Vertriebsstrukturen

In Anpassung an Bedürfnisse der Kunden und Marktbedingungen, schließt die Sparkasse Westerwald-Sieg Ende August im Landkreis Altenkirchen die Geschäftsstellen Birken-Honigsessen, Scheuerfeld und Weitefeld und im Westerwaldkreis die Geschäftsstellen Hof, Höhn und Nistertal.


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Am 30. Juni wurden die „Großen“ der Kita „St. Elisabeth“ Birken-Honigsessen in das Abenteuer Schule entlassen. Trotz der derzeitigen Corona-Auflagen verabschiedete sie der Kindergarten mit einer kleinen Feier.




Aktuelle Artikel aus Region


Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Freibad „Schinderweiher“ öffnet am Samstag

Mudersbach. Mindestabstände von 1,50 Meter sind durch die Besucher einzuhalten. Sprungtürme, Sprungsteg und die Badeinsel ...

Lockerer Start in Kita und Schule dank „Maskentrallala“

Altenkirchen. „Als Leiterin einer Kindertagesstätte gehört es u.a. zu meinen Aufgaben mich mit dem Thema 'Gelungene Beziehungen' ...

Bätzing-Lichtenthäler zu Besuch bei der Betzdorfer Polizei

Betzdorf. Beide sind erst seit wenigen Monaten in ihrer jeweiligen Funktion in der Region, haben sich nach eigenem Bekunden ...

VG Hamm verabschiedet langjährigen Werkleiter Greb

Hamm. Hans-Joachim Greb trat nach einem Ingenieursstudium und Tätigkeit als Bauleiter bei einem Tiefbauunternehmen im Frühjahr ...

Die Schlaufüchse verlassen die Kita Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Zur Erinnerung an die schöne Zeit fand vorab ein Fotoshooting statt. Hier präsentierten sich sowohl die ...

Weitere Artikel


Kinder gehen auf Entdeckungsreisen in die Natur

Von Rolf-Dieter Rötzel
Fürthen. Die Vereinten Nationen (UN) haben die Jahre von 2005 bis 2014 zur Weltde­kade "Bil­dung ...

Die "Alte Post" mit neuem Leben erfüllen

Niederdreisbach. Unter dem Vorsitz von Ortsbürgermeister Stefan Strunk beriet der Ortsgemeinderat im Dorfgemeinschaftshaus ...

Kreativangebote für Kinder in VG Betzdorf

Betzdorf. Die Kreativangebote für Kinder der Verbandsgemeinde Betzdorf (Jugendpflege) werden fortgesetzt. Alle vier Wochen ...

König empfing die Narren des Kreises

Altenkirchen. Sein karnevalistisches Talent zeigte Landrat Michael Lieber auch in diesem Jahr. Beim närrischen Empfang der ...

Bundesliga gesichert - Ende gut, alles gut

Kirchen/Pfungstadt. Nach gut zwei Wochen des Zitterns um den Klassenerhalt können die Faustballer des VfL Kirchen aufatmen: ...

Etzbacher Ü14 fährt zur Südwestdeutschen

Etzbach. Über 20 Jahre ist es her, dass eine männliche U14-Mannschaft der SSG Etzbach bei einer Südwestdeutschen Meisterschaft ...

Werbung