Werbung

Nachricht vom 25.04.2019    

Stadthalle Betzdorf: Restaurant öffnet mit neuem Pächter

Das Restaurant in der Betzdorfer Stadthalle soll Mitte des Jahres wieder öffnen – mit einem neuem Pächter. Der hat sich aus einer spontanen Idee heraus für den Betrieb entschieden und ist in der Stadt kein Unbekannter. Das Angebot soll aus Speisen aus der mediterranen Küche bestehen. Außerdem sind Veranstaltungen mit Live-Musik angedacht.

Ab 1. Juli 2019 hat das Stadthallen-Restaurant mit Stephan Metzger einen neuen Pächter. (Foto: Stadt Betzdorf)

Betzdorf. Ab 1. Juli 2019 hat das Stadthallen-Restaurant einen neuen Pächter. Nach kurzer Eingewöhnungszeit möchte Stephan Metzger das Restaurant Mitte Juli wieder öffnen. Stephan Metzger ist in Betzdorf kein Unbekannter. Inzwischen im 5. Jahr betreibt er erfolgreich die Gaststätte „Zur Post“.

Zuletzt musste er sich oft der Frage stellen, ob es gehe Post und Stadthallen-Restaurant gleichzeitig zu betreiben. Metzger ist davon überzeugt und sagt aber auch, dass das Stadthallen-Restaurant keine zweite Post wird. Das gut-bürgerliche Angebot der Post wird im Stadthallen-Restaurant um Speisen aus der mediterranen Küche erweitert. Unterschiedliche Themenwochen wie etwa eine spanische Woche oder Steak-Woche sind vorgesehen.

Die spontane Idee, das Stadthallen-Restaurant zu betreiben, kommt für ihn auch nur daher in Betracht, weil die beiden Betriebe einen Steinwurf voneinander entfernt sind. Anders seien für ihn zwei Restaurants auch gar nicht zu managen. Metzger ist sich bewusst, dass das auch nur mit einem richtig guten Team funktioniert. „Und das habe ich.“ sagt Metzger stolz. Einer seiner beiden Köche wird von der Post in die Stadthalle wechseln, zwei weitere wichtige Positionen sind bereits besetzt, nämlich die des Küchenchefs und des Restaurantleiters. Er selbst wird gerade zu Beginn häufiger im Stadthallen-Restaurant anzutreffen sein, um nach dem Rechten zu schauen.



Stephan Metzger wird zukünftig auch die Kegelbahnen mit Hellerklause wiederöffnen und eine kleine Karte für die Besucher anbieten. Großes Potential sieht er im Biergarten. Die Post biete seit zwei Jahren auf der neuinstallierten Terrasse Platz für 25 Leute. Das reiche bei weitem nicht. Wie in der Gaststätte selbst, stoße er dort oft an Kapazitätsgrenzen. Der Biergarten der Stadthalle hingegen bietet Platz für mindestens die doppelte Anzahl an Gästen. Er kann sich dort auch Veranstaltungen mit Live-Musik und Grill-Events vorstellen, die den Biergarten zu dem Treffpunkt in Betzdorf machen.

Bürgermeister Brato freut sich sehr, dass es lückenlos weitergeht und man einenhervorragenden Gastronom mit exzellentem Ruf gewinnen konnte.Gleichzeitig dankte er aber auch Dominic Friedrichs. „Er hat auf jeden Fall Gutes für die Halle und für die Stadt geleistet“, so Brato. „Wir wünschen ihm alles Gute für die Zukunft.“ Julia Wisser (Stadt Betzdorf) und Uschi Knautz (Okay-Veranstaltungen) freuen sich auf eine gute Zusammenarbeit und heißen Stephan Metzger und seine Leute im Team Stadthalle herzlich Willkommen. (PM)


Lokales: Betzdorf & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Ein unfreiwilliger Tausch: Fahrraddieb lässt anderes Fahrrad am Tatort zurück

Niederfischbach. In der Nacht auf Mittwoch (10. April) kam es zu einem ungewöhnlichen Vorfall in Niederfischbach. An der ...

Hospizverein Altenkirchen e.V. besuchte Fortbildung "Suizidprävention als hospizliche Aufgabe?!"

Altenkirchen. In der Begleitung von pflegebedürftigen, schwerstkranken und sterbenden Menschen kommt es nicht selten vor, ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Kreis Altenkirchen ...

Wissen: Ukrainer nähen für ihre Heimat

Wissen. Die ukrainische Stadt Sumy liegt etwa 2.200 Kilometer östlich von Wissen und rund 50 Kilometer von der russischen ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Kreis Altenkirchen: Vorsicht geboten

Kreis Altenkirchen. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. ...

Seit mehr als 50 Jahren gute Luft in Kirchen: ADD Trier bestätigt Anerkennung als Luftkurort

Kirchen. Um dieses Prädikat tragen zu dürfen, muss sich die Stadt einer regelmäßigen Prüfung unterziehen, bei der ein ganzer ...

Weitere Artikel


Kein Industriegebiet und Logistikzentrum im Naturerbe Stegskopf

Qurinbach/Emmerzhausen. Die Ortsgemeinde Emmerzhausen im nördlichen Rheinland-Pfalz will mitten im Nationalen Naturerbe Stegskopf, ...

Premiere in Altenkirchen: Laufevent „WOKIMEN“ startet am 10. Mai

Altenkirchen. Das ist neu in Altenkirchen: Am Freitag, dem 10. Mai, startet erstmals das Laufevent „WOKIMEN“ für die ganze ...

Anzeige erstattet: Illegal Molche am Hasslichskopf gefangen

Elkenroth/Altenkirchen. Im Rahmen einer Begehung des Naturschutzgebietes Hasslichskopf bei Elkenroth wurde der zuständige ...

Unfallrisiken vermeiden: So wird der Maibaum sicher aufgestellt

Kreisgebiet. Steht der Maibaum erst, ist alles gut. Doch immer wieder kommt es beim Maibaumstellen ...

Wertstoffhof Nauroth: Abfälle können kostenlos entsorgt werden

Nauroth. In privaten Haushalten fallen im Jahresverlauf – und speziell im Frühjahr – schon einmal die verschiedensten Abfälle ...

Francis Cerny holt Sieg beim Radrennen in Hochheim am Main

Betzdorf. An Ostermontag startete Francis Cerny vom RSC Betzdorf/Team Schäfer-Shop beim Radrennen in Hochheim am Main. Das ...

Werbung