Werbung

Nachricht vom 25.04.2019    

Feuer am Raiffeisenturm konnte schnell gelöscht werden

Am Donnerstagnachmittag (25. April) wurde die freiwillige Feuerwehr Hamm gegen 17.10 Uhr zu einem Brand alarmiert. Der Schadensort sollte, so zunächst die Alarmmeldung der Leitstelle, in Pracht-Wickhausen am Raiffeisenturm sein. Da die Straßenbezeichnung die gleiche ist wie die am Beulskopf, fuhr der Einsatzleiter richtigerweise den Raiffeisenturm in der Gemarkung Heupelzen an.

Nach dem Brand kontrollierten die Feuerwehrleute die Holzkonstruktion am Raiffeisenturm. (Foto: kkö)

Heupelzen. Der Raiffeisenturm in Heupelzen wurde durch ein Brandereignis beschädigt. Am Donnerstagnachmittag (25. April) wurde die freiwillige Feuerwehr Hamm durch die Leitstelle Montabaur zu einem Feuer in Pracht-Wickhausen alarmiert. Da in der Alarmmeldung bereits vom Raiffeisenturm die Rede war, fuhr der Einsatzleiter Heiko Grüttner (Wehrleiter) richtigerweise den Turm in Heupelzen und ignorierte die falsche Ortsangabe aus Montabaur an.

Die Brandstelle, die von einem Touristen gemeldet wurde, befand sich auf halber Höhe des Turms. Es brannten hier Teile der Brüstung im Treppenbereich. Die Feuerwehrleute konnten das Feuer mit einem Kleinlöschgerät (Kübelspritze) bekämpfen. Die betroffenen Holzteile wurden durch die Einsatzkräfte entfernt und der umliegende Bereich wurde kontrolliert. Nachdem hier keine weitere Brandausbreitung festgestellt wurde, konnte die Einsatzstelle an die kurz darauf eintreffende Polizei übergeben werden. Auch Ortsbürgermeister Rainer Düngen, der ebenfalls durch die Feuerwehr informiert wurde, machte sich ein Bild der Lage. „Der Schaden mag klein aussehen, aber auf die Ortsgemeinde kommen hier Kosten in Höhe von rund 500 Euro zu“, so Düngen.



Die Feuerwehr Hamm war mit rund 20 Kräften im Einsatz. Ebenfalls vor Ort waren ein Rettungswagen und die Polizei. Zur Brandentstehung gab es vor Ort keine Informationen. (kkö)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Am 16. Juni können Interessierte Zinnfiguren in der Museumsscheune Helmenzen gießen

Helmenzen. Nach original Vorbild werden die kleinen Zinn-Nachbildungen (bekannte Persönlichkeiten, Soldaten, Kutschen, Schachfiguren ...

Erfolgreicher Blutspendetermin in Wissen

Wissen. Besonders froh waren die ehrenamtlichen Helfer über die sieben Erstspender: "Sie haben größte Anerkennung verdient!" ...

19-Jähriger verursacht unter Alkoholeinfluss einen Verkehrsunfall in Daaden

Daaden. Kurz nach Mitternacht entdeckten Polizeibeamte ein verunfalltes Fahrzeug in der Oberdreisbacher Straße in Daaden. ...

Linie RE 9: Erkrankungen des Personals führen zu Ausfällen

Siegen. Laut einer Mitteilung des Zuginfo NRW-Teams sind verschiedene Fahrten zwischen Schladern (Sieg) und Siegen Hbf betroffen. ...

Jugendliche zeigen Engagement: VG Wissen belohnt Ideen zum Klimaschutz

Wissen. Der Wettbewerb wurde mit Beschluss des VG-Rates schon im Dezember 2021 gestartet, allerdings konnte die Jury durch ...

Open-Air-Konzert am Kunsthaus Wäldchen in Forst: Kölsch Rock Band Kasalla begeistert Fans

Forst. Die Band um Sänger Bastian Campmann war vor zwei Jahren schon einmal Gast im Kunsthaus in der Region. Das "Kunsthaus ...

Weitere Artikel


Tierschutzpreis 2019: Bis August Kandidaten vorschlagen

Region. Die Auszeichnung wird in vier Kategorien vergeben. Gewürdigt wird:
• der besondere ehrenamtliche Einsatz für den ...

Kommunalwahlen 2019: Wählergruppe Hassel kandidiert in Weyerbusch

Weyerbusch. In der Ortsgemeinde Weyerbusch ist die Wählergruppe Dittmann mit sieben Sitzen im Gemeinderat vertreten. Unter ...

Neue Bistumsstrukturen: Anhörung läuft

Trier/Kreisgebiet. Über 5.000 Gremienmitglieder haben sich bei 34 Informations-Veranstaltungen im Bistum Trier zum Stand ...

Zum Stadt-Geburtstag einen Baum gepflanzt

Wissen. Als Wissen am 19. April 1969 die Stadtrechte erhielt, pflanzten der damalige Ministerpräsident Peter Altmeier und ...

Anzeige erstattet: Illegal Molche am Hasslichskopf gefangen

Elkenroth/Altenkirchen. Im Rahmen einer Begehung des Naturschutzgebietes Hasslichskopf bei Elkenroth wurde der zuständige ...

Premiere in Altenkirchen: Laufevent „WOKIMEN“ startet am 10. Mai

Altenkirchen. Das ist neu in Altenkirchen: Am Freitag, dem 10. Mai, startet erstmals das Laufevent „WOKIMEN“ für die ganze ...

Werbung