Werbung

Nachricht vom 29.04.2019    

Erdgasumstellung von L- auf H-Gas beginnt bei Bad Honnef AG

Die Erdgasumstellung beginnt auch im Netzgebiet der Bad Honnef AG. Das Netzgebiet umfasst die Stadt Bad Honnef, die Verbandsgemeinden Unkel, Asbach, Flammersfeld und einzelne Orte der Verbandsgemeinden Altenkirchen, Puderbach sowie der Stadt Hennef.

Messung an der Gas-Übernahmestation durch BHAG-Monteur Kamran Mohit. Foto: Ulrich Dohle

Bad Honnef. Seit mehreren Jahren befindet sich die deutsche Erdgaswirtschaft in einem Veränderungsprozess. Die Gasversorgung in den Bundesländern Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Hessen, Bremen, Sachsen-Anhalt und Rheinland-Pfalz muss auf eine andere Gasqualität umgestellt werden. Deutschlandweit sind insgesamt rund sechs Millionen Erdgaskunden von der gesetzlich verpflichtenden Maßnahme betroffen.

„Beim Erdgas gibt es zwei verschiedene Gasqualitäten, L-Gas (low-caloric, niedrigerer Brennwert) und H-Gas (high-caloric, höherer Brennwert). Aufgrund rückläufiger Fördermengen steht L-Gas in der Zukunft nur noch sehr begrenzt zur Verfügung. Daher müssen alle bisher mit L-Gas versorgten Gebiete auch auf die Versorgung mit H-Gas umgestellt werden – eine große Aufgabe für die Gasversorger“, erläutert Stephan Reuter, Projektleiter der Erdgasumstellung. Zuständig für diese Umstellungsmaßnahmen sind nach dem Energiewirtschaftsgesetz (EnWG) die jeweiligen Netzbetreiber. Diese Zuständigkeit gilt auch unabhängig vom Gaslieferanten, bei dem der Endkunde sein Gas bezieht.

Für einen sicheren Weiterbetrieb müssen alle Gasgeräte in Haushalten,
Betrieben und der Industrie technisch auf die neue Gasqualität angepasst werden. Im Wesentlichen erfolgt die Umstellung durch die technische Umrüstung der betroffenen Gasgeräte und die Einstellung auf die neue Gasqualität. Dafür sind zwei Besuche bei den Gasverbrauchern notwendig, für die Erhebung und Anpassung, die jeweils durch qualifizierte Fachfirmen durchgeführt werden.

Im Rahmen der Erhebung werden alle Gasverbrauchsgeräte durch einen qualifizierten Monteur erfasst. Es wird geprüft, welche Materialien zur Umrüstung benötigt werden und zu welchem Zeitpunkt diese durchgeführt werden muss. Bei einem zweiten Termin werden dann die Geräte auf die H-Gasqualität technisch angepasst. Dabei werden die Düsen und gegebenenfalls andere Einbauteile gewechselt oder der Brenner auf das neue H-Gas eingestellt. Bei zehn Prozent der Kunden wird ein weiterer Besuch für eine vorgegebene stichpunktartige Qualitätskontrolle vereinbart, die die gesamten durchgeführten Arbeiten überprüft.

Die Erhebung beginnt in Bad Honnef-Aegidienberg und den Verbandsgemeinden Asbach und Flammersfeld sowie den durch die Bad Honnef AG versorgten Orten der Stadt Hennef und der Verbandsgemeinden Puderbach und Altenkirchen im Juni 2019; die Anpassung und Umstellung erfolgen 2021. In Bad Honnef-Tal und der Verbandsgemeinde Unkel beginnt die Erhebung im September 2020; die Anpassung und Umstellung erfolgen 2022.

Für die Erhebung und Anpassung der Gasgeräte kommen keine Kosten auf die Erdgasverbraucher zu. In aller Regel sind die Gasgeräte problemlos auf das neue H-Gas anpassbar. In seltenen Ausnahmefällen kann es jedoch vorkommen, dass Gasgeräte technisch nicht angepasst werden können. Dies kann zum Beispiel der Fall sein, wenn das Gerät schwerwiegende Mängel aufweist und nicht mehr betrieben werden darf, keine deutsche Zulassung hat oder wenn das Gerät sehr alt ist und keine Ersatzteile mehr zur Verfügung stehen. In diesem Fall muss das Gasgerät ersetzt oder stillgelegt werden. Dies wird im Zuge der Erhebung festgestellt. Zur Anschaffung von Ersatzgeräten sind gesetzliche Förderungen und ein Angebot der Bad Honnef AG vorgesehen.

Ein logistisches Großprojekt wie die Gasumstellung mit Besuchen bei jedem Erdgasverbraucher ruft auch Trickbetrüger auf den Plan. Bei der Umstellung in anderen Regionen sind bereits Fälle aufgetreten, in denen sich Betrüger unter dem Vorwand der Erdgasumstellung Zugang zu den Wohnungen verschaffen wollten oder unseriöse E-Mails versendet haben. Die Bad Honnef AG kommuniziert mit den Erdgasverbrauchern im Rahmen der Erdgasumstellung ausschließlich schriftlich. Alle Vor-Ort- und Besuchstermine zur Erhebung, Anpassung und Qualitätskontrolle werden schriftlich angekündigt. Die Monteure der beauftragten Dienstleister weisen sich bei Besuchen mit einem BHAG-Ausweis sowie einer persönlich für jeden Besuch erstellten PIN-Nummer aus, die der Erdgasverbraucher im Terminschreiben erhalten hat. Somit wird die Sicherheit gewährleistet.




Kommentare zu: Erdgasumstellung von L- auf H-Gas beginnt bei Bad Honnef AG

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


"Welttag der Gewürze" wurde in Altenkirchen geboren

Gewürze sind Pflanzenteile, die frisch, getrocknet oder bearbeitet vorkommen und die wegen ihres natürlichen Gehaltes an Geschmacks- und Geruchsstoffen als würzende oder geschmacksgebende Zutaten bei der Zubereitung von Speisen und Getränken aller Art eingesetzt werden. Das weiß Wikipedia.


Vermutlich Wolfswelpe an der B 8 bei Rettersen tot gefahren

Am Mittwochabend wurde ein totes Tier an der Bundesstraße 8 bei Rettersen gemeldet. Nach Einschätzung von Expertinnen und Experten handelt es sich dabei vermutlich um einen männlichen Wolfswelpen. Das gab das rheinland-pfälzische Umweltministerium am Freitag bekannt.


Vereine, Artikel vom 24.10.2020

Hohe Auszeichnung für den Wissener Reservistenchef

Hohe Auszeichnung für den Wissener Reservistenchef

Es war wahrlich ein Prüfungsmarathon an einem Sonntag. Drei Teilprüfungen mussten beim Waffensachkundelehrgang erfolgreich abgelegt werden, um das begehrte Zeugnis in Händen halten zu dürfen. Neben dem schriftlichen Teil mussten die Prüflinge auch die mündlich-praktische Prüfung meistern, bevor sie überhaupt zur Schießprüfung zugelassen wurden.


Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Große Freude und Erleichterung bei den Beschäftigten der Weberit Dräbing Gruppe: Dem Insolvenzverwalter, Rechtsanwalt Jens Lieser von LIESER Rechtsanwälte aus Koblenz, ist es nach konstruktiven und intensiven Verhandlungen gelungen, die auf die Kunststoffverarbeitung spezialisierte Unternehmensgruppe an einen Investor zu verkaufen.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


ABOM geht in diesem Jahr digital an den Start

Altenkirchen. Über die externe Plattform „Talentefinder“ können Schüler/innen, Jugendliche, Studierende an der Messe teilnehmen. ...

Investor gefunden: Weberit Dräbing Gruppe in Oberlahr gerettet

Koblenz/Oberlahr. Zu der Weberit Dräbing Gruppe, die maßgeschneiderte Kunststoffprodukte für die Automobilindustrie herstellt, ...

After-Work-Shopping in Wissen vom 4. bis 6. November mit buntem Angebot

Wissen. Zum After-Work-Shopping am 4., 5. und 6. November (Mittwoch bis Freitag) lädt die Aktionsgemeinschaft „Treffpunkt ...

Traditionsunternehmen Bartolosch auf einem guten Weg

Friedewald. Kürzlich besuchten Landrat Dr. Peter Enders, Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen, ...

Vorsicht am Telefon: falsche evm-Mitarbeiter

Koblenz. „Informationen zu Preisanpassungen teilen wir nie am Telefon mit, sondern senden diese immer schriftlich zu“, erklärt ...

Ein sicherer Helfer: Coboter – Mensch Maschine Kollaboration

Gebhardshain. Vor einigen Jahren kamen die ersten – sicherheitsgerichteten Roboter – auf den Markt. Es waren ehemalige Mitarbeiter ...

Weitere Artikel


Sparkasse Westerwald-Sieg fördert wieder Deutsches Sportabzeichen

Bad Marienberg. Nachdem die Sparkasse Westerwald-Sieg im Rahmen des deutschen Sportabzeichens seit 2015 mehr als 302.000 ...

Karibische Schlagerparty bringt 150.000 Euro Spendenerlös

Kroppach. In einer lauen, sternenklaren Nacht in Punta Cana in der Dominikanischen Republik wurde die größte deutsche Schlagerparty ...

Beruflich in der Kindertagespflege aktiv

Neuwied. Themenschwerpunkte waren aktuelle Hinweise zum Umgang mit Zeckenbissen, zur Gestaltung eines kindersicheren Haushalts ...

Einsatz für die Hammer Feuerwehr: Fahrzeug stand in Vollbrand

Hamm. Am Montagmorgen (29. April) wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm um 8.40 Uhr alarmiert. Der Leitstelle in Montabaur ...

Gewaltfreie Erziehung: „WEISSER RING“ fordert Zivilcourage

Altenkirchen/Kreisgebiet. Anlässlich des Tags der gewaltfreien Erziehung am 30. April fordert der „WEISSE RING“, jegliche ...

Caritas und Diakonisches Werk setzen „Tafel Plus“ um

Altenkirchen. Jeden Dienstag öffnet die Tafel in Altenkirchen mit angeschlossener Suppenküche nun bereits seit vielen Jahren ...

Werbung