Werbung

Nachricht vom 30.04.2019    

Lotto-Elf-Tour 2019 beginnt in Neitersen auf der „Emma“

Die Lotto-Elf, die einzige ihrer Art, gastiert am 15. Mai zum dritten Mal bei den Wiedbachtaler Sportfreunden in Neitersen. Auf einer Pressekonferenz stellte Hermann Josef Ganser, Manager der Truppe, die Beweggründe und einige Zahlen aus den letzten Jahren vor. Die Schirmherrschaft über die Veranstaltung hat Bürgermeister Fred Jüngerich, ehemaliger Fußballer und Trainer, übernommen.

Die Verantwortlichen des Benefizspiels am 15. Mai in Neitersen mit mit Hermann Josef Ganser (links), Hans-Peter Briegel (3. von links) und Inka Orth (6. von links). (Foto: kkö)

Neitersen. Am Montag (29. April) fand im Vereinsheim der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen (WSN) die Pressekonferenz zum diesjährigen Auftaktspiel der Lotto-Elf Rheinland-Pfalz statt. Bei diesem Spiel geht der Erlös an die Organisation „Bunter Kreis Rheinland“. Diese Organisation kümmert sich um Kinder, die schwer erkrankt sind, und ihre Familien. „Hierzu“, so Inka Orth, „haben wir derzeit 35 festangestellte Kinderkrankenschwestern, die sich um die kleinen Patienten kümmern. Besonders wichtig ist die Zeit des Übergangs vom oft sehr lange dauernden Klinikaufenthalt zum ‚Alltag‘ in der Familie. Hier fühlen sich Eltern, besonders wenn Geschwisterkinder zu betreuen sind, alleine gelassen“, so Orth.

„Für die Lotto-Elf ist es seit ihrer Gründung vor 20 Jahren eine Verpflichtung, im sozialen Bereich zu unterstützen. Als ehemaliger Krankenkassenbetriebswirt sind mir die Vorgänge in dem Bereich natürlich bestens bekannt. Hier unterstützend tätig werden zu können, ist eine große Freude für alle Beteiligten“, sagte Hermann Josef Ganser. Die Spieler der Lotto-Elf sind vielfache Deutsche Meister, auch Welt- und Europameister gehören dazu. Trainer ist Hans-Peter Briegel, ehemals Spieler beim 1. FC Kaiserslautern und in der Nationalmannschaft. Briegel nannte einige der Spieler, die am 15. Mai auflaufen, darunter Guido Buchwald, Matthias Herget, aber auch Comedian Guido Cantz.

Marco Schütz, stellvertretender Vorsitzender des WSN, stellte fest, dass es eine Ehre für den Verein sei, bereits zum dritten Mal Ausrichter eines Benefizspieles zu sein. Wie alle Verantwortlichen hofft er auf große Resonanz bei gutem Fußballwetter. Bürgermeister Fred Jüngerich wies als Schirmherr darauf hin, dass die Arbeit in den Vereinen ehrenamtlich geleistet wird und die Verbandsgemeinde stolz auf die zahlreichen engagierten Mitglieder sein könne. Ohne Ehrenamtlich tätige würde der Gesellschaft etwas fehlen, so Jüngerich weiter.

Im Vorfeld des Fußballspiels am 15. Mai wird es ab 16.30 Uhr wieder ein Jugend-Training mit Dariusz Wosz und Wolfgang Kleff (Torwart) geben. Hier werden die beiden Ex-Nationalspieler den Jugendlichen viele Tricks und Kniffe zeigen. Eine Tombola mit attraktiven Preisen rundet dieses Fest für die ganze Gemeinde ab, informierte Ortsbürgermeister so Horst Klein. (kkö)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Lotto-Elf-Tour 2019 beginnt in Neitersen auf der „Emma“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Ein weiterer Corona-Todesfall im Kreis, Sieben-Tage-Inzidenz sinkt deutlich

Mit Stand von Sonntag, 24. Januar, informiert die Kreisverwaltung über die Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen. Ein 86-jähriger Mann aus der Verbandsgemeinde Kirchen ist verstorben. Damit steigt die Zahl der kreisweit mit oder an Corona gestorbenen Menschen auf 44.


Zwei Corona-Todesfälle im Kreis, korrigierte Inzidenz liegt bei 68,3

AKTUALISIERT | Zu Wochenbeginn ist die Zahl der Corona-Neuinfektionen im Kreis einstellig, allerdings informiert der Kreis auch über zwei weitere Todesfälle: Mit Stand von Montag, 25. Januar, meldet die Kreisverwaltung zwei verstorbene Männer im Alter von 87 und 95 Jahren in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain.


Feuerwehr: Angehobene Altersgrenze wirkt sich positiv aus

Es ist ein Ehrenamt, das diejenigen, die es ausüben, hin und wieder einiges abverlangt - sowohl was die körperliche Belastung als auch das seelische Wohlbefinden betrifft. Feuerwehrleute erledigen ihre Aufgaben zu jeder Tages- und Nachtzeit sowie für jeden einzelnen Bürger. Sie sind "Feuer und Flamme", um Menschen in Not zu helfen.


Marktschwärmerei in Marienthal wird weiterhin gut angenommen

Im Dezember wurde die 100. Marktschwärmerei in Deutschland eröffnet, im Januar sind es schon 114 und weitere 94 befinden sich im Aufbau. Denn Bauern setzen ihre Arbeit auch zu Zeiten von Corona fort und bieten gute, regionale Lebensmittel, die direkt den Kunden erreichen. Auch der Erfolg der Marktschwärmerei in Marienthal übertrifft die Erwartungen.


Betzdorf-Kirchen: Abiturienten missachten Corona-Regeln

Ob sie die letzte Abi-Prüfung am Freitag, den 22. Januar, erfolgreich bestanden haben, werden die künftigen Abgänger des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums erst noch erfahren. Eine nicht-schulische Reifeprüfung haben einige offenbar vermasselt: Eine größere Gruppe wurde dabei erwischt, wie sie für ein gemeinsames Abschlussbier alle Corona-Regeln missachtete.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Wildtiere im Winter nicht stören

Mainz/Holler. Die Überlebensstrategien sind so spannend wie vielfältig. Manche Singvögel plustern ihre Federn zum Daunenschlafsack ...

Karneval@Home: Positive Nachrichten in schwierigen Zeiten aus Niederfischbach

Niederfischbach/Region. Besonders in diesen Zeiten sind positive Nachrichten bitter nötig. Genau dafür will der erst in der ...

Rehasport im KSC - Enorm wichtig für die Gesundheit

Puderbach. Da auch in der aktuell schwierigen Zeit viele Menschen mit Beschwerden auf Sport angewiesen sind, ist das auch ...

Warum können Vögel giftige Beeren fressen?

Quirnbach. „Ein täglich von mir beobachteter Strauch leuchtete seit dem Herbst voller roter Früchte. Aber erst nach Neujahr ...

NABU und LBV starten Hauptwahl des Vogels des Jahres

Mainz/Holler. Folgende Vögel stehen zur Wahl: Stadttaube, Rotkehlchen, Amsel, Feldlerche, Goldregenpfeifer, Blaumeise, Eisvogel, ...

Urlaub 2021: Krisensicher buchen

Koblenz. Sandra Dany, Leiterin Vertrieb beim ADAC Mittelrhein e.V., gibt Tipps für die Urlaubsplanung in Krisenzeiten. „Grundsätzlich ...

Weitere Artikel


Umweltschule Nauroth als „LernOrt Nachhaltigkeit“ zertifiziert

Nauroth/Kreisgebiet. Es wurde die Kirsche auf das Sahnehäubchen gesetzt, als sich unter anderem der Ministeriumsvertreter ...

Arbeitsalltag und Bergbau-Tradition erlebt

Steinebach. „Glück Auf!“ hieß es bei einen Abstecher des heimischen CDU-Bundestagsabgeordneten Erwin Rüddel zum Besucherbergwerk ...

Neuer Titelträger beim 5. Volleyball SG Muba/Goba Cup

Mudersbach. In Abwesenheit des Titelverteidigers Patt Party Project galt es, einen neuen Gewinner zu ermitteln. Mit sechs ...

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht: Vortrag in Betzdorf

Betzdorf. Über das Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht informiert die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz in einem ...

Wissener Schützenverein lädt zum Stadtpokalschießen

Wissen. Der Wissener Schützenverein e.V. 1870 führt in diesem Jahr das 12. Stadtpokalschießen für Vereine, Gemeinschaften ...

Beruflich in der Kindertagespflege aktiv

Neuwied. Themenschwerpunkte waren aktuelle Hinweise zum Umgang mit Zeckenbissen, zur Gestaltung eines kindersicheren Haushalts ...

Werbung