Werbung

Nachricht vom 01.05.2019    

Neue Cajón- und Gitarrenkurse bei der Kreisvolkshochschule

Ein Gitarrenkurs für Anfänger? Oder soll es doch eher die Cajón sein, diese unscheinbare Holzkiste? Auch das ist aktuell möglich bei der Kreisvolkshochschule. Neue Kurse starten im Mai.

Altenkirchen/Kreisgebiet. Im aktuellen Programm der Kreisvolkshochschule Altenkirchen steckt wieder Musik drin: So reicht das Angebot über die bewährten Gitarrenkurse über Cajón und Trommeln bis hin zur Ukulele. Zwei Kurse fangen in den nächsten Wochen an:

Songbegleitung mit Gitarre für Anfänger
Die Gitarre: ein kleines Orchester mit sechs Saiten. Verblüffend schnell können erste Lieder mit einfachen Griffen und leicht einprägsamen Schlagrhythmen begleitet werden. Basis-Techniken für die rechte Hand kommen im Laufe des Kurses dazu. Das Repertoire reicht Stil übergreifend vom Volkslied und Evergreen bis hin zu Klassikern aus Rock und Pop. Am Schönsten: Notenkenntnisse sind nicht erforderlich. Der Kurs startet am Mittwoch, dem 8. Mai, 18.45 bis 20.15 Uhr, und läuft über zehn Termine. Kursleiter ist Stefan Henn. Die Teilnahme kostet 80 Euro pro Person.

Cajón: Trommeln auf der Kiste
Die Cajón wird heutzutage als Rhythmusinstrument in allen Musikrichtungen angewandt. Besonders häufig findet sie sich als Ersatz für Bass Drum und Snare, also Schlagzeug, in der akustischen Musik („Unplugged“) wieder und sie gewinnt im Rock, im Pop und vor allem im Folk-Rock in den letzten Jahren an Popularität. Die Kreisvolkshochschule bietet erstmalig einen Einsteigerkurs zum Erlernen des Trommelns auf dieser Holzkiste. Kursleiter Guillermo Banz, gebürtiger Südamerikaner, ist professioneller Schlagzeuger und Latin-Percussionist. Neben seinen Tätigkeiten als Dozent an der Musikschule in Altenkirchen spielt er in mehreren Bands. Dieser Kurs für Anfänger und Fortgeschrittene beginnt am Dienstag, dem 10. Mai, von 20 Uhr bis 21.30 Uhr. Er umfasst sechs Termine. Die Kosten hängen von der Teilnehmerzahl ab: Bei fünf Teilnehmern sind es 50 Euro pro Person, ab acht 35 Euro.

Anmeldungen für beide Kurse nimmt die Kreisvolkshochschule entgegen (Tel.: 02681-812212, E-Mail: kvhs@kreis-ak.de. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Cajón- und Gitarrenkurse bei der Kreisvolkshochschule

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Die 26-seitige „Zwölfte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz“ tritt am 2. November 2020 in Kraft und mit Ablauf des 30. November 2020 wieder außer Kraft. Sinn und Zweck der durch die Corona-Bekämpfungsverordnungen angeordneten Maßnahmen ist die Verhinderung der unkontrollierten Verbreitung des Coronavirus SARS-CoV-2.


Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Vor dem Wochenende liegt die Zahl der aktuell positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen im Kreis Altenkirchen bei 193. Das ist laut Kreisgesundheitsamt der Stand von Freitag (30. Oktober, 13 Uhr).


Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

In der Werkstatt der Lebenshilfe in Mittelhof-Steckenstein gibt es einen bestätigten Fall einer Corona-Infektion bei einem Beschäftigten. Vorstand, Geschäftsführung und Werkstattleitung haben sich daher am Donnerstag am frühen Abend entschieden, die Werkstatt in Mittelhof bereits zum 30. Oktober zu schließen.


Betzdorfer Polizei nach Fußballspiel in Betzdorf gefordert

Spiel und schließlich auch die Contenance verloren: Die Partie der Fußball-Kreisliga B II WW/S zwischen Ata Betzdorf und der SG Mittelhof hatte auch den Einsatz von Betzdorfer Polizisten zur Folge. Die Gäste, als Tabellenführer angereist, entschieden das Spiel auf dem Platz in Betzdorf-Bruche mit 3:2 (0:1) für sich.


Reaktionen auf Corona-Maßnahmen: „Unsinnig“ und „unverständlich“

Mit „Lockdown light“ ist das erneute Zurückfahren des öffentlichen Lebens im Vergleich zum Frühjahr, als die komplette Republik fast zu 100 Prozent still stand, überschrieben. Nichtsdestotrotz macht sich auch rund um Altenkirchen teils Frust und Unverständnis über die von oben verordneten Maßnahmen für den November breit, die helfen sollen, die Ausbreitung des Covid-19-Virus zu verlangsamen.




Aktuelle Artikel aus Region


Was tun, wenn das Nummernschild am Auto plötzlich weg ist?

Betzdorf. Mit welcher Absicht werden Nummernschilder gestohlen?
Außergewöhnliche Ziffern-Nummern-Kombinationen werden gerne ...

1.500 Euro Spende an DRK-Kinderklinik Siegen

Siegen. Die Arbeit der fleißigen Damen ist inzwischen aber bekannt, so gibt es teilweise sogar Vorbestellungen und die Umsätze ...

Der Überblick über die neuen Coronaregeln

Mainz/Region. Die Infektionsketten können durch Einschränkungen der Kontakte zum jetzigen Zeitpunkt wirkungsvoll unterbrochen ...

Sieben-Tage-Inzidenz im Kreis wieder leicht gestiegen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Insgesamt wurden seit Ausbruch der Pandemie im März 657 Menschen positiv getestet, das sind 18 ...

Corona-Fall in Westerwald-Werkstätten der Lebenshilfe

Mittelhof. Das Gesundheitsamt hat für die betroffene Gruppe eine Quarantäne bis einschließlich Mittwoch, 4. November 2020, ...

Mutter getötet – Anklage gegen Mudersbacher wegen Totschlag

Mudersbach/Koblenz. Der Mann sitzt seit dem 4. August in Untersuchungshaft. In der Anklageschrift wird ihm zur Last gelegt, ...

Weitere Artikel


Land gibt über 580.000 Euro für Feuerwehr-Fahrzeuge im Kreis

Altenkirchen/Kreisgebiet. Für sechs in jüngerer Vergangenheit neu angeschaffte Feuerwehrfahrzeuge im Kreis Altenkirchen hat ...

FDP Altenkirchen steht hinter Fred Jüngerich

Altenkirchen/Flammersfeld. Die FDP Altenkirchen unterstützt Fred Jüngerich bei der Wahl zum Bürgermeister der künftigen Verbandsgemeinde ...

50 Jahre Stadt Wissen: Karnevalisten stellen aus

Wissen. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Stadt Wissen öffnet die Wissener Karnevalsgesellschaft (KG) ihr Archiv und ...

Der Arbeitsmarkt im April: Zahl der Menschen ohne Job sinkt weiter

Neuwied/Altenkirchen. Der regionale Arbeitsmarkt bleibt in Frühlingslaune: Ende April waren im Bereich der Agentur für Arbeit ...

Aktive des TuS Horhausen liefen auf der Erpeler Ley

Horhausen/Erpel. Am Ostersamstag stand der bereits zum 44. Mal ausgetragene Osterlauf auf der Erpeler Ley für ein paar Athleten ...

Unfall auf B 414 fordert drei Leicht- und eine Schwerstverletzte

Hachenburg. Laut Zeugenangaben hatte der 82-jährige PKW-Fahrer versehentlich den rechten Blinker gesetzt, wodurch die 25-Jährige ...

Werbung