Werbung

Nachricht vom 01.05.2019    

Weltmeister Max Deubel wird Ehrenmitglied

Zweimal im Jahr öffnen sich die Türen und Tore der Rudolf-Bald-Stiftung in Erndtebrück: Immer am letzten Sonntag im Mai und am 3. Oktober, dem Tag der Deutschen Einheit, steht eine der bedeutsamsten Sammlungen klassischer BMW Motorräder weltweit bereit, um Interessierte mit auf eine Zeitreise in die Mitte des letzten Jahrhundert zu nehmen. Als zusätzliches Highlight wird am Sonntag, dem 26. Mai, der BMW Club Mobile Classic dem vierfachen Weltmeister auf BMW, Max Deubel, in Erndtebrück die Ehrenmitgliedschaft verleihen.

Max Deubel mit Gespann 1961. Fotos: privat

Erndtebrück. Die Ehrung durch den Clubpräsidenten Harald Klemann wird gegen 12 Uhr in den Ausstellungsräumen der Baldschen Fahrzeugschau in der Grimbachstraße 34 / Ecke Sonnenweg in 57339 Erndtebrück erfolgen. Sowohl der BMW Club Mobile Classic e.V. als auch die Mitglieder der Rudolf-Bald-Stiftung sind sehr froh und stolz, Max Deubel gewonnen und dafür auch noch einen würdigen Rahmen gefunden zu haben. Man freut sich auf zahlreiche Gäste, die der Verleihung beiwohnen.

Im Rahmen des Tags der offenen Tür können Zweiradfans nicht nur den ehemaligen Weltmeister Deubel einmal persönlich kennenlernen, sondern auch einen Blick aus nächster Nähe auf rund 50 BMW Ein- und Zweizylinder-Modelle des zwanzigsten Jahrhunderts werfen. Neben nahezu allen Standardmodellen im Neuzustand finden Motorradfans ganz spezielle Rennsportmodelle aus den Glanzzeiten der bayerischen Marke in Erndtebrück, einige davon sogar mit Beiwagen und Weltmeisterkranz. So gehört beispielsweise das originale BMW-Gespann des erfolgreichen Siegener Motorsportlers und Weltmeisters Walter Schneider bereits seit Jahren zur Ausstellung der Baldschen Fahrzeugschau.

„Ich freue mich sehr, Ende Mai neben Max Deubel wieder ganz viele Freunde historischer Motorräder persönlich in Erndtebrück begrüßen zu können. Dann können wir zusammen mit den Besuchern tolle Erinnerungen an den Motorsport des zwanzigsten Jahrhunderts teilen und ein wenig Benzin reden“, so Rudolf Bald.

Übrigens gehört eines der ersten jemals gebauten BMW Motorräder, eine R 32 Baujahr 1923 in perfekt restauriertem Zustand, ebenso zum Bestand der Ausstellung wie viele weitere Sondermodelle aus dem Gelände- und Straßenrennsport, genau wie Gespanne aus dem zweiten Weltkrieg oder Modelle von Behörden.

Am 26. Mai ist die Fahrzeugschau in der Grimbachstraße 34 / Ecke Sonnenweg in 57339 Erndtebrück geöffnet, Rudolf Bald und seine Freunde stehen als kompetente Ansprechpartner bei Fragen rund um die klassischen Boxer aus München gerne zur Verfügung. Der Eintritt am Tag der offenen Tür ist frei. Über eine großzügige Spende zur Unterstützung ihrer Arbeit freuen sich die Stiftungsmitglieder. Für Speis und Trank für die Besucher sorgt das Team der Stiftung ebenso.

Zweimal im Jahr, immer am letzten Sonntag im Mai und am 3. Oktober, finden die über 50 klassischen BMW Motorräder und die anderen seltenen historischen Fahrzeuge reges Interesse bei den vielen Besuchern. Interessierte, die an dem Tag der offenen Tür am jeweils letzten Sonntag im Mai eines Jahres oder am 03. Oktober den Weg nach Erndtebrück nicht schaffen, können sich für eine Individuelle Führung gerne über die Kontaktdaten auf der Homepage http://www.rudolf-bald-stiftung.de melden. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Weltmeister Max Deubel wird Ehrenmitglied

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Vorbildliches Verhalten von Bewohnern und Nachbarn erleichtert Feuerwehreinsatz

Die freiwilligen Feuerwehren aus Schönstein und Wissen sind am Samstag, 19. September, gegen 17.50 Uhr zu einem Brand in Steckenstein alarmiert worden. Ein ausgelöster Heimrauchmelder verhinderte Schlimmeres. Neben den beiden Löschzügen der VG Feuerwehr Wissen wurde eine weitere Drehleiter aus Betzdorf angefordert.


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Bauarbeiten für neues Marktzentrum in Hamm schreiten voran

Der Bereich ist kaum wiederzuerkennen, seit im Mai die Bauarbeiten am Hammer Marktzentrum begannen. Dort soll ein neues, modernes Einkaufszentrum entstehen, und die Arbeiten dafür sind in vollem Gange. Wir haben uns einmal auf der Baustelle umgeschaut.


Neuer Infinity-Pool im Molzbergbad setzt Maßstäbe in der Region

Rund ein halbes Jahr mussten die Gäste des Molzbergbades auf die Wiedereröffnung der Saunaanlage warten. Aufgrund der Corona-Pandemie und den damit einhergehenden Verordnungen, musste mit dem Lockdown auch der Saunabetrieb am 13. März diesen Jahres eingestellt werden. Der startet nun wieder am 21. September unter geänderten Bedingungen.


Region, Artikel vom 20.09.2020

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Obstdiebstahl ist kein Kavaliersdelikt

Jetzt im beginnenden Herbst locken am Wegesrand noch immer viele süße Früchte. Wer ungefragt sich an privaten Obstbäumen bedient, der begeht einen Diebstahl. Da ist die Menge ganz egal, ob ein Apfel oder ein ganzer Sack voll. Früher war es mal Mundraub, heute ist es Diebstahl, der eine Strafe, meist in Form einer Geldbuße nach sich zieht.




Aktuelle Artikel aus Vereine


SV Leuzbach-Bergenhausen hielt sein traditionelles Zeltlager ab

Altenkirchen. Die Altersspannweite reicht inzwischen von dem einjährigen Kind bis zum über 80-jährigen Senior. Es herrscht ...

Entscheidung zum Sängerfest 2021 in Bitzen getroffen

Bitzen. Das Treffen fand im Außenbereich der Grill- und Jugendhütte in Bitzen statt. Somit war dafür gesorgt, dass alle 18 ...

Jahreshauptversammlung beim VfL Dermbach 1899

Herdorf. Bereits für die Märzveranstaltung waren alle Mitglieder durch das von Johannes Schmidt erstellte Jahresheft, mit ...

Ein Verein bringt Bewegung in die Kitas

Region. Die Bedeutung von Bewegung und Spiel für die kindliche Entwicklung, für Gesundheit und Persönlichkeitsentfaltung ...

Adventskalender wird zum Adventslos

Bad Marienberg. Die 16. Ausgabe erhält ein neues Gesicht und ein neues Format. Das Adventslos hat jetzt DINA4-Größe und umfasst ...

Palästina war Thema beim Clubabend der Lions Altenkirchen

Altenkirchen. Dr. Lingnau stellte fünf Thesen zur Geschichte, zu den politischen Dimensionen, zur Menschenrechtslage (insbesondere ...

Weitere Artikel


A 3: PKW fährt ungebremst auf Sattelzug auf

Krunkel. Nach derzeitigem Ermittlungsstand fuhr der 46-jährige PKW-Fahrer vermutlich aufgrund von Übermüdung ins Heck des ...

Lesetipp: „Schicksalstage am Rhein“

Bacharach. Im November 1813 traf eine dezimierte und geschwächte Armee auf den Taunushöhen ein. Viele Soldaten trugen nur ...

Schneefall am ersten Maiwochenende

Region. Ein markanter Kälteeinbruch erwartet uns im Westerwald am kommenden Wochenende. Schnee- und Graupenschauer werden ...

Kreisstraße zwischen Kircheib und Fiersbach wird erneuert

Kircheib/Fiersbach. Die Erneuerung der Kreisstraße K 26 zwischen Kircheib und Fiersbach steht bevor. Wie der Landesbetrieb ...

50 Jahre Stadt Wissen: Karnevalisten stellen aus

Wissen. Anlässlich des 50-jährigen Jubiläums der Stadt Wissen öffnet die Wissener Karnevalsgesellschaft (KG) ihr Archiv und ...

FDP Altenkirchen steht hinter Fred Jüngerich

Altenkirchen/Flammersfeld. Die FDP Altenkirchen unterstützt Fred Jüngerich bei der Wahl zum Bürgermeister der künftigen Verbandsgemeinde ...

Werbung