Werbung

Nachricht vom 02.05.2019    

Was will die Jugend von Europa? U18-Wahl im Kompa in Altenkirchen

Am 26. Mai wählen die Bürgerinnen und Bürger Europas ihre Vertreterinnen und Vertreter im Europäischen Parlament für die kommenden fünf Jahre. Neun Tage vorher, am 17. Mai, treffen die Kinder und Jugendlichen in Deutschland ihre Wahl in der U18-Wahl. Denn auch Kinder und Jugendliche beschäftigen sich damit, stellen sich Fragen und äußern politische Wünsche. Ein Wahllokal in der Region befindet sich im Kompa in Altenkirchen.

Altenkirchen. Kinder und Jugendliche sind politisch. Das kann man jeden Tag im Evangelischen Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen erleben. Hier äußern sie sich gerne zu aktuellen politischen und gesellschaftlichen Ereignissen und zeigen, dass sie eigene Meinungen und Standpunkte äußern und vertreten können.

Möglichkeit der U18-Wahl im Kompa
Deswegen freut sich das Kompa, in Kooperation mit der Evangelischen Landjugendakademie Altenkirchen an der U18-Europwahl 2019 teilzunehmen und lädt alle Kinder und Jugendlichen dazu ein, an die Urne zu gehen und ihre Stimme abzugeben. Die U18-Wahl ist eine Bundesinitiative, die junge Menschen für Politik sensibilisiert und sie dabei unterstützt, ihre Interessen in die Öffentlichkeit zu bringen. Wahltag ist Freitag, der 17. Mai. U18-Wahlen werden seit dem ersten Mal im Jahr 1996 immer neun Tage vor einem offiziellen Wahltermin abgehalten.

Jugendliche legen sich für Europa ins Zeug
Das Netzwerk U18 ist ein Zusammenschluss von Institutionen, Trägern und Einzelpersonen, die sich darüber einig sind, dass ein offen ausgelegtes Projekt wie U18 enormes Potenzial bietet, die es mitgestalten, weiterentwickeln und es mittragen, darunter etliche Landesjugendringe. Förderer sind das Bundesfamilienministerium und die Bundeszentrale für Politische Bildung. „Die große Beteiligung zur Europawahl spiegelt das Interesse an Politik. Sie bedeutet zugleich, dass Kinder und Jugendliche sich für Europa ins Zeug legen. Sie wollen zum Beispiel einen wirksamen Umwelt-, Natur- und Tierschutz über nationale Grenzen hinweg. Sie wollen nicht nur am Freitag ihre Zukunft und die des Planeten retten. Sie wollen ein gerechtes Europa, mehr Solidarität und mehr Humanität an den Außengrenzen. Sie wollen keine Grenzen in Europa und offene Grenzen für Menschen, die in Not sind. Mit dem Engagement für U18 und der Teilnahme an der Wahl am 17. Mai zeigen sie außerdem: Sie gestalten Demokratie mit und stärken sie dadurch“, heißt es in einer Stellungnahme des Bundesjugendrings zur U18-Wahl.



Was passiert mit den Resultaten?
U18-Wahlergebnisse stehen vor den Wahlen der Erwachsenen fest. Das bietet die Möglichkeit zur pädagogischen Nachbereitung, zum Vergleich und zur Öffentlichkeitsarbeit mit den Ergebnissen. Durch die offene Gestaltung von U18 sind die Wahlergebnisse nicht repräsentativ im wissenschaftlichen Sinne. Sie können aber einen Eindruck vermitteln, wie die politischen Stimmungen der Kinder und Jugendlichen einzuschätzen sind. Oft sind U18-Wähler_innen andere Themen wichtig als Erwachsenen.

Der Wahl-Fahrplan beim Kompa
Im Kompa in Altenkirchen geht es nicht nur am Wahltag um Europa:
• Am 7. Mai steht von 15 bis 18 Uhr ein Supermarktrallye-Gewinnspiel an. Das Motto: „Lerne Europa kennen!“
• 13. Mai, 14 bis 18 Uhr: Kinder-U18-Wahl. Alle Kinder zwischen 6 und 12 Jahren sind eingeladen, zu wählen.
• 17. Mai, 14 bis 18 Uhr: Jugend-U18-Wahl für alle ab 12 Jahren. Ab 18 Uhr ist Wahlparty.

Weitere Informationen gibt es online: www.kompa-altenkirchen.de und www.u18.org/europawahl-2019 (PM/red)


Lokales: Altenkirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Was will die Jugend von Europa? U18-Wahl im Kompa in Altenkirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Politik


Aktives Stadtzentrum: Private Stadtmodernisierung an einem Wissener Beispiel

Wissen. Ohne die Fördergelder aus dem Bund-Länder-Programm "Aktive Stadtzentren“ würde das ein oder andere Haus in Wissen ...

Wissener Integrations-Projekt lässt ukrainische Kleinkinder aufblühen

Wissen. Was unter der förmlichen Bezeichnung "Eltern-Kind-Gruppe für ukrainische Kinder in überwiegender Betreuung und Verantwortung ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld: Kita-Bedarfsplan hilft bei der Konzeption

Altenkirchen. Es gilt, sich einen Überblick zu verschaffen, auch wenn er eine nur sehr kurze Halbwertzeit hat, weil er sich ...

CDU im AK-Kreis zum Untersuchungsausschuss zur Ahr-Flut: Viele ungeklärte Fragen

Region. Wie läuft die Arbeit in einem Untersuchungsausschuss ab und welche inhaltlichen Aufgaben hat er? Nicht nur diese ...

CDU-Politiker wollen sich für Anliegen der Sultan Ahmed Moschee Betzdorf einsetzen

Betzdorf. Neben dem Essen nahmen die Gäste auch am Abendgebet der Moschee teil. Man freute sich, sich nochmal persönlich ...

Telefonische Sprechstunde mit Martin Diedenhofen verschoben

Altenkirchen/Unkel. Dementsprechend können die Bürger Martin Diedenhofen in der Zeit zwischen 18 und 19 Uhr auf ihre Anliegen ...

Weitere Artikel


TuS Horhausen lädt zu Raiffeisenlauf und Mountainbike-Tour

Horhausen/Region. Bereits zum fünften Mal veranstaltet der TuS Horhausen 04 den Raiffeisenlauf, dieses Jahr allerdings schon ...

Autos bei Sparkassen-Lotterie gewonnen

Herdorf. Gemeinsam mit Sascha Eckhardt, dem Leiter der Geschäftsstelle Herdorf, und Kundenberaterin Raphaela Graß überreichte ...

Mit dem Altenzentrum zum ersten Mal ans Meer

Betzdorf. Die drei Senioren sind regelmäßige Gäste in der Tagespflege Sonnenblume des Marienhaus Altenzentrums St. Josef ...

86-Jährige wird von PKW überfahren und stirbt an Unfallstelle

Obererbach. Wie es gegen 18. 30 Uhr zu dem schrecklichen Unfall kam, steht derzeit noch nicht fest. Die 86-jährige Frau wurde ...

Schneefall am ersten Maiwochenende

Region. Ein markanter Kälteeinbruch erwartet uns im Westerwald am kommenden Wochenende. Schnee- und Graupenschauer werden ...

Lesetipp: „Schicksalstage am Rhein“

Bacharach. Im November 1813 traf eine dezimierte und geschwächte Armee auf den Taunushöhen ein. Viele Soldaten trugen nur ...

Werbung