Werbung

Nachricht vom 05.05.2019    

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland besiegt FSV Salmrohr

Die Zahl der Torchancen war enorm für die C1-Junioren der JSG Wisserland im Meisterschaftsspiel gegen den FSV Salmrohr. Am Ende stand ein hochverdienter 2:1-Sieg der Siegstädter. Die Torschützen waren Kerem Sari und Tom Zehler. Durch den Sieg konnte der dritte Tabellenplatz gehalten werden, der nun am nächsten Samstag (11. Mai) bei Verfolger Andernach verteidigt werden muss.

Kerem Sari (rechts) und Till Kilanowski waren von den Salmrohrern nur selten aufzuhalten. (Foto: JSG Wisserland)

Wissen. Nach dem Pokal-Aus in der vergangenen Woche traf die C1 der JSG Wisserland am Samstag (4. Mai) in der Rheinlandmeisterschaft erneut auf den FSV Salmrohr, diesmal auf eigenem Platz. Und die Gastgeber waren von Beginn an hellwach und zeigten durch souveräne Zweikämpfe und tolle Kombinationen, was an einem guten Tag alles bei ihnen möglich ist. Die Torchancen wurden fast im Minutentakt herausgespielt. Aber wie so oft in den letzten Spielen, wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Till Kilanowski verpasste die Führung innerhalb von Minuten zwei Mal. Zuerst spielte er fünf Gegenspieler im Salmrohrer Strafraum glänzend aus und zog dann den Ball alleinstehend vor dem Torwart knapp am Tor vorbei. Anschließend setzte er einen tollen Fallrückzieher knapp neben den Pfosten.

Nahezu alle Offensivspieler hatten Chancen, den erlösenden Führungstreffer zu erzielen. Bis zum Halbzeitpfiff hätte es normal mindestens 5:0 stehen müssen, Salmrohr war bis zu diesem Zeitpunkt nur selten über die Mittellinie gekommen und hatte nicht eine einzige Torchance. Sie waren nur in der Verteidigung und damit beschäftigt, die Bälle aus dem Gefahrenbereich nach vorne oder ins Aus zu schlagen. Es blieb aber zur Pause beim 0:0.

Nach Wiederanpfiff setzte sich die Überlegenheit der Wissener fort. Wie aber so oft in solchen Spielen, war es dann der Gegner, der mit viel Glück ein Tor erzielte und in Führung ging. Nach einem Freistoß in der 44. Spielminute aus rund 25 Metern fiel der Ball auf den Kopf des in abseitsverdächtiger Position am Elfmeterpunkt stehenden Tom Neukirch und von dort in hohem Bogen, unhaltbar für Volkan Beydilli, ins lange Eck. Der Schreck war bei der JSG Wisserland natürlich groß, aber man bäumte sich sofort gegen die erneut drohende Niederlage auf und griff weiterhin vehement an. Bereits in der 48. Minute wurde dies endlich durch Kerem Sari belohnt. Nachdem der gute Salmrohrer Torhüter wieder mal geklärt hatte, geriet er im Nachgreifen über die Strafraumgrenze hinaus. Den fälligen Freistoß zirkelte Kerem Sari dann von der linken Strafraumecke präzise in den rechten Winkel. Wissen setzte nach und kam nach weiteren vier Minuten in der 52. Minute zum Siegtreffer. Eine von Kerem Sari von rechts hereingebrachte Ecke wurde nach außen auf ihn abgewehrt, wodurch er erneut zum Flanken kam. Der Ball kam dabei genau auf den in der Strafraummitte wartenden Tom Zehler, der mit einem sehenswerten Kopfball einnetzte. Im weiteren Spielverlauf hatte Wisserland noch etliche gute Chancen, das Ergebnis deutlicher zu gestalten, die Torausbeute ließ aber weiterhin zu wünschen übrig. So war Salmrohr letztlich mit diesem Ergebnis mehr als gut bedient.

Durch den Sieg konnte der dritte Tabellenplatz gehalten werden, der nun am nächsten Samstag (11. Mai) bei Verfolger Andernach verteidigt werden muss.

Die Aufstellung der JSG Wisserland: Beydilli, Siegel, Zehler, Tas, Winter, El Ghawi, Kilanowski, Baum, Schlatter, Sari, Cifci; eingewechselt: Krämer, Krieger, Saricicek. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland besiegt FSV Salmrohr

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wieder neue Corona-Fälle – Sieben-Tage-Inzidenz bei 95,5

Am Dienstag, 20. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Mit einem Plus von 18 Personen gegenüber Montag steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemiebeginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 410. Gleichzeitig erhöht sich die Zahl der Geheilten auf 278. Aktuell sind 120 Personen positiv getestet.


Offener Leserbrief an die Corona-Task-Force Altenkirchen

LESERMEINUNG | Unser Leser schreibt: „Ich beziehe mich hier auf den Artikel des AK-Kuriers vom 18. Oktober 2020: 'Trotz Corona-Warnstufe rot vorerst keine weiteren Einschränkungen'. Aussage der Task-Force Altenkirchen: Es handele sich um eine geschlossene Glaubensgemeinschaft, die zwar sehr stark untereinander verbunden sei, aber nur wenige Kontakte darüber hinaus pflege.


Til Schweiger dreht neuen Film offenbar wieder in Windeck

Nicht zum ersten Mal ist das alte Waldkrankenhaus in Windeck-Rosbach die Kulisse zu einem Film von Til Schweiger. Bereits seinen Film „Barfuß“ von 2005 hat er zum Teil in dem ehrwürdigen Gebäude gedreht. Nun ist seine Filmcrew erneut angerückt, um „Die Rettung der uns bekannten Welt“ in Windeck zu drehen.


Baptistengemeinde äußert sich zu Corona-Infektionen nach Gottesdienst

Corona-Infektionen sind weiter auf dem Vormarsch im Kreis Altenkirchen: Nach Angaben des Gesundheitsamtes liegt die Sieben-Tage-Inzidenz am Montag, 19. Oktober, bei 86,6 nach 75 am Sonntag. Das AK-Land befindet sich also weiterhin in der Warnstufe Rot. Noch sind keine Einschränkungen für das öffentliche Leben geplant.


Weitere Corona-Testergebnisse: Jetzt 114 Infektionen im Kreis

Am Montagmittag, 19. Oktober, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen weitere positive Corona-Testergebnisse: Nach Rückmeldungen der Labore steigt die Zahl der insgesamt seit Pandemie-Beginn positiv getesteten Menschen im Kreis auf 392.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Bezirksdelegiertenversammlung des Bezirksverbandes Marienstatt

Selbach. Der Ausblick auf das Schützenwesen nach der Pandemie sei unklar, es seien neue Ideen und Strukturen sowie neue Festgestaltungen ...

Schützenverein Freusburg: Mit Herz und Verstand

Kirchen. Im Jahr 1971 trafen sich einige Freusburger in der Scheune oberhalb der Burg, um mit einem Luftgewehr auf eine Zielscheibe ...

Wegränder erst im Oktober mähen hilft Insekten und anderen Tierarten

Holler. In den letzten Jahren wurde immer wieder über das Insektensterben und den Rückgang der Feld- und Wiesenvögel berichtet. ...

LIONS-Club Altenkirchen: Adventskalender für den guten Zweck

Horhausen. Aus dem bekannten LIONS-Adventskalender wird das Adventslos im DINA-4-Format, umfasst vier Seiten und ist damit ...

Bauern- und Winzerverband fordert Jagd auf Wölfe

Koblenz. Die Bauern meinen, der Wolf gehöre nicht in unsere Kulturlandschaft und bei der lauernden Gefahr für Mensch und ...

Wissener Reservistenkameradschaft: Aktivitäten im kleinen Kreis

Betzdorf/Wissen. Weitere Hemmnisse neben der Pandemie sind zudem gesundheitliche Einschränkungen des RK-Vorsitzenden, Oberstleutnant ...

Weitere Artikel


In Altenkirchen läuft das Stadtfest

Altenkirchen. Zur Eröffnung des 11. Altenkirchener Stadtfestes waren trotz widrigen Wetters zahlreiche Besucher erschienen, ...

800 Jahre Gebhardshain: Die Vorbereitungen laufen

Gebhardshain. 2020 feiert die Ortsgemeinde Gebhardshain ihr 800-jähriges Bestehen. Dieser außergewöhnliche Geburtstag wird ...

Glückshormone garantiert: Akkordeonale 2019 lockt nach Altenkirchen

Altenkirchen. So verschieden die kulturellen Hintergründe und Persönlichkeiten, so unterschiedlich sind auch die Herangehensweisen ...

Zwei Trompeten, eine Orgel: Trio Festivo in Horhausen

Horhausen. Die katholischen Pfarrgemeinden St. Margarita Neustadt, St. Magdalena Horhausen und St. Petrus Peterslahr laden ...

„Textsklaven“ Jan Fischer und Martin Spieß lesen in der Kulturwerkstatt Kircheib

Kircheib. Am Samstag, dem 11. Mai, um 20 Uhr veranstaltet die auf dem Gelände des Reifenhandels Reifen Krah liegende Kulturwerkstatt ...

Lesetipp: „Asche der Vergangenheit“

Wirscheid. Interview mit Karin Klasen. Die Fragen stellte der epv-Verlag.
Wie wichtig nehmen Sie Ihre Vergangenheit?
Klasen: ...

Werbung