Werbung

Nachricht vom 05.05.2019    

In Altenkirchen läuft das Stadtfest

Trotz widrigen Wetters waren am Samstag (4. Mai) zahlreiche Besucher auf den Schlossplatz der Kreisstadt gekommen zum Start des Altenkirchener Stadtfestes. Der Fassanstich stand auf dem Programm, und zwar letztmalig durch den scheidenden Stadtbürgermeister Heijo Höfer.

Der scheidende Stadtbürgermeister Heijo Höfer eröffnete das Stadtfest. (Foto: kkö)

Altenkirchen. Zur Eröffnung des 11. Altenkirchener Stadtfestes waren trotz widrigen Wetters zahlreiche Besucher erschienen, darunter als Vertreter der Verbandsgemeinde Flammersfeld deren Erster Beigeordnete Rolf Schmidt-Markoski, MdL Dr. Peter Enders und Bürgermeister Fred Jüngerich. Stadtbürgermeister und MdL Heijo Höfer kommentierte die Anwesenheit der „Prominenz“ in seiner bekannten humorigen Art, wollte er doch, auch bei seinem letzten Fassanstich, sicher wieder mit wenigen Schlägen dafür sorgen, dass der Gerstensaft floss. Allerdings zeigten sich das Fass und der Zapfhahn widerspenstig: Der erste Hahn wollte einfach nicht in das Fass. So musste ein anderer Hahn her. Dieser, das sorgte wieder für humorvolle Kommentare von Höfer, hatte dann einen grünen Kopf. Höfer hierzu lachend: „Ich wollte schon immer mal einen Grünen verhauen.“ Das führte natürlich zu großer Heiterkeit bei den Anwesenden.

Tatsächlich ließ der Hahn sich dann mit gekonnten Hammerschlägen ins Fass treiben, nicht ohne dass der Gerstensaft erst spritzte. Aber dann war es geschafft. Die Krüge und Gläser wurden gefüllt und das kühle Nass an die Zuschauer verteilt. Eröffnet hatte die Veranstaltung das Blasorchester Mehrbachtal. Die Musikerinnen und Musiker zeigten trotz des sehr kühlen Wetters ihr Können. Die Pause der Musiker füllte die Vorführung des CVJM American Sportclub e.V. Die Aktiven zeigten, dass sie mit Freude und Begeisterung bei der Sache sind. Sie erhielten ebenso wie die Musiker den verdienten Applaus. Der erste Tag des Stadtfestes endete mit Musik auf dem Schlossplatz. Die Gruppe „Hey Kölle“ heizte den leider nicht so zahlreichen Besuchern kräftig ein. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: In Altenkirchen läuft das Stadtfest

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Über verschiedene Vorfälle am Wochenende berichtet die Betzdorfer Polizei am Sonntagmorgen. Bei zwei Unfällen wurden die beteiligten Personen verletzt, darunter ein Fahrradfahrer. In Herdorf gab es ein Feuer am Bahnhof und mit ein 1,99 Promille unterwegs war ein Autofahrer.


Region, Artikel vom 14.12.2019

„Totmacher“ im Westerwald?

„Totmacher“ im Westerwald?

Der "Wildtierschutz Deutschland" bekämpft Drückjagden, weil Tiere dabei besonders leiden. Den Begriff „Totmacher“ entnehmen die Wildtierschützer der Ausgabe 1/2010 der Jägerzeitschrift „Wild und Hund“. Die Kritik der Tierschützer gilt besonders der am 7. Dezember auf der Montabaurer Höhe ausgeschriebenen Gemeinschaftsjagd, an der 110 Jäger für 150 Euro teilnehmen konnten. Das Forstamt Neuhäusel als Veranstalter wehrt sich gegen die nach seiner Meinung unsachgemäßen Anschuldigungen.


Altenkirchener VG-Rat trifft letzte Entscheidungen – und hinterfragt Krankenhaus-Standort

Der geplante Neubau des DRK-Krankenhauses Westerwald am "Standort 12 Bahnhof Hattert/Müschenbach", in das die Hospitäler Altenkirchen und Hachenburg zusammengelegt aufgehen sollen, ist im Verbandsgemeinderat Altenkirchen hinterfragt worden. So ganz glücklich schien das Gremium mit der Entscheidung der rheinland-pfälzischen Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD), nicht zu sein.


Polizei Betzdorf berichtet vom Freitag, 13. Dezember

Zahlreiche Unfälle wegen des Schneefalls, zum Glück ohne Personenschäden, Unfallfluchten, Sachbeschädigung und Körperverletzung meldet die Polizeiinspektion Betzdorf mit Blick auf Freitag den 13. Dezember.


Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

LESERMEINUNG | Der Kreis Altenkirchen muss sparen und als Teil seiner Haushaltskonsolidierung wird voraussichtlich die Stelle der Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium in Betzdorf als freiwillige Ausgabe gestrichen. Schüler, Eltern, Lehrer und Bürger bringen vor der entscheidenden Kreistagssitzung am 16. Dezember ihre Empörung zum Ausdruck – uns haben mehrere Leserbriefe zum Thema erreicht.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK-Kinderklinik Siegen von Deutschen Diabetes Gesellschaft zertifiziert

Siegen. Diabetes mellitus ist eine komplexe Krankheit mit unterschiedlichen Ausprägungen. Man unterscheidet Diabetes Typ ...

Polizei: Verletzte bei Unfall, Feuer und ein betrunkener Fahrer

Betzdorf. Zu einem Verkehrsunfall mit einer verletzte Person kam es auf der B 62 in Kirchen/Sieg am 14. Dezember um 12.25 ...

Faustball: Kirchens Jüngste weiterhin ungeschlagen

Kirchen. Im ersten Spiel des Tages traf der VfL auf den TV Dörnberg. Besonders im ersten Satz zeigte man den Gästen, dass ...

Ideen für plastikfreie Geschenke

Hachenburg. Wer doch gern „etwas in der Hand halten möchte“ und nach einer möglichst plastikfreien Verpackung für Geschenke ...

Schließung der FvSGy-Bibliothek: „Armutszeugnis für den Kreis“

Betzdorf. Schon seit Monaten wird über die Streichung der Stelle einer Bibliothekarskraft am Freiherr-von-Stein-Gymnasium ...

„Totmacher“ im Westerwald?

Region. Das Motto des 2011 gegründeten Tierschutzverbandes lautet: „Abschaffung der Hobbyjagd - Tierschutz auch für Füchse, ...

Weitere Artikel


800 Jahre Gebhardshain: Die Vorbereitungen laufen

Gebhardshain. 2020 feiert die Ortsgemeinde Gebhardshain ihr 800-jähriges Bestehen. Dieser außergewöhnliche Geburtstag wird ...

Glückshormone garantiert: Akkordeonale 2019 lockt nach Altenkirchen

Altenkirchen. So verschieden die kulturellen Hintergründe und Persönlichkeiten, so unterschiedlich sind auch die Herangehensweisen ...

Siegperlen am Fuß des Vogelsbergs unterwegs

Kirchen/Gelnhaar. Die Wanderfreunde Siegperle aus Kirchen sind bekanntlich von Natur aus sehr reise- und wanderfreudig. Bei ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland besiegt FSV Salmrohr

Wissen. Nach dem Pokal-Aus in der vergangenen Woche traf die C1 der JSG Wisserland am Samstag (4. Mai) in der Rheinlandmeisterschaft ...

Zwei Trompeten, eine Orgel: Trio Festivo in Horhausen

Horhausen. Die katholischen Pfarrgemeinden St. Margarita Neustadt, St. Magdalena Horhausen und St. Petrus Peterslahr laden ...

„Textsklaven“ Jan Fischer und Martin Spieß lesen in der Kulturwerkstatt Kircheib

Kircheib. Am Samstag, dem 11. Mai, um 20 Uhr veranstaltet die auf dem Gelände des Reifenhandels Reifen Krah liegende Kulturwerkstatt ...

Werbung