Werbung

Nachricht vom 05.05.2019    

800 Jahre Gebhardshain: Die Vorbereitungen laufen

Das wird ein großes Fest vom 4. bis 7. September 2020: Gebhardshain wird 800 Jahre alt. Das Programm nimmt bereits Formen an, dazu hat sich ein Organisationsteam aus Mitgliedern örtlicher Vereine und des Gemeinderates um Ortsbürgermeister Jürgen Giehl gefunden. Eine Besonderheit dürfte der „stehende Festzug“ werden. Um zum Gelingen der gemeinsamen Feierlichkeiten beizutragen, bitten die Organisatoren alle Einwohner von Gebhardshain um rege Beteiligung und Vorschläge.

In Gebhardshain versteht man zu feiern, so wie hier beim Herbstmarkt. Das Jubiläum 2020 dürfte da keine Ausnahme machen. Die Vorbereitungen laufen. (Foto: Archiv AK-Kurier)

Gebhardshain. 2020 feiert die Ortsgemeinde Gebhardshain ihr 800-jähriges Bestehen. Dieser außergewöhnliche Geburtstag wird in der Zeit vom 4. bis 7. September 2020 mit einem großen Fest in Gebhardshain gefeiert. Zur Vorbereitung der Festlichkeiten hat mittlerweile ein Organisationsteam aus Mitgliedern örtlicher Vereine und des Gemeinderates um Ortsbürgermeister Jürgen Giehl seine Arbeit aufgenommen. Die ersten Weichen sind gestellt, ein grober Rahmen ist erarbeitet. Um die gesamte Bürgerschaft in die Vorbereitung mit einzubinden, hatten Giehl und das Team unlängst zu einer Bürgerversammlung im Rathaus eingeladen.

Rückblick auf 1995
Zur Einstimmung wurden Filmaufnahmen vom letzten Jubiläum, der 775-Jahr-Feier im Jahr 1995, gezeigt. Viele der erschienenen Bürger konnten sich noch gut an die damaligen Festlichkeiten mit dem großen Umzug durch Gebhardshain erinnern. Teile des Films trugen durchaus zur Erheiterung bei. Man erkannte sich und die Mitbewohner – zum Teil kaum – wieder. Im Anschluss an den Film begann schnell eine rege Diskussion. Erste Straßenzüge hatten bereits feste Pläne und Themen für die Gestaltung ihrer Wagen für den geplanten „feststehenden Umzug“.

Ein stehender Festzug
Jürgen Giehl erläuterte bei dem Treffen auch die Rahmenbedingungen, auf die man sich bis dato verständigt hat: Auftakt der Feierlichkeiten am Freitag, dem 4. September, soll ein Gottesdienst und anschließend ein Festkommers mit Großem Zapfenstreich im Festzelt auf dem Festplatz sein. Am Samstag und Sonntag, 5. und 6. September, präsentiert sich Gebhardshain mit allerlei Wagen und Darbietungen im Ortskern. Hier haben alle Gruppen, Vereine und Straßenzüge die Möglichkeit, ihre Ideen und kreativen Ausführen zu zeigen – diesmal aber nicht mit einem Umzug, sondern mit einem „stehenden Zug“. An beiden Abenden dieser Tage gilt es dann im Festzelt zu feiern: am Samstag mit der Gruppe „Pn8“ und am Sonntag mit den „Lasterbacher Musikanten“. Den Abschluss der Festlichkeiten wird der große Frühschoppen am Montag, dem 7. September, unter Mitwirkung des Musikvereins Brunken bilden.

Vorschläge erbeten
Um zum Gelingen der gemeinsamen Feierlichkeiten beizutragen, bitten die Organisatoren alle Einwohner von Gebhardshain um rege Beteiligung. Jeder ist aufgefordert, Vorschläge und Ideen einzubringen, wie der stehende Zug mit Leben gefüllt werden kann. Dabei ist es wünschenswert, dass die Themenvorschläge enge Bezüge zu Gebhardshain von früher und heute haben. Gerne kann man sich auch an den Motiven der Wagen von vor 25 Jahren orientieren. Bis zum 31. Mai 2019 können zunächst die Vorschläge bei Ortsbürgermeister Giehl (Tel.: 02747-910027) oder bei Sebastian Birk (Tel.: 0151-54628143) gemeldet werden. Für weitere Nachfragen und Informationen stehen Ortsbürgermeister Giehl und die Mitglieder des Organisationsteams zur Verfügung. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: 800 Jahre Gebhardshain: Die Vorbereitungen laufen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zahl der Corona-Infizierten im Kreis steigt erneut deutlich

Die Corona-Pandemie sorgt im Kreis Altenkirchen für weiter steigende Infektionszahlen: Gegenüber der letzten Meldung an die Medien am Freitag, 23. Oktober, verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen am Sonntagnachmittag, 25. Oktober, ein Plus von 45 Fällen.


Unfall auf der B 256: PKW prallt mit Reisebus zusammen

Zu einem Unfall zwischen einem Reisebus und einem PKW ist es am Sonntag am frühen Nachmittag auf der Bundesstraße 256 in Mammelzen gekommen. Der PKW-Fahrer musste von der Feuerwehr aus seinem Auto befreit werden. Durch den Unfall kam es zu Behinderungen auf der B 256.


41 neue Corona-Infektionen im Vergleich zum Vortag

Am Freitag, 23. Oktober, meldet das Kreisgesundheitsamt erneut einen Anstieg der kreisweiten Corona-Infektionen: Im Vergleich zum Vortag steigt die Gesamtzahl der Infektionen seit März um 41 auf 496.


Region, Artikel vom 24.10.2020

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

19-Jährige prallt mit ihrem Auto in Schaufenster

Zu einem Verkehrsunfall mit erheblichem Sachschaden ist es am Freitagabend, 23. Oktober, in Flammersfeld gekommen. Eine 19-Jährige war mit ihrem PKW unterwegs, als sie auf der B 256 vermutlich wegen nicht angepasster Geschwindigkeit die Kontrolle über das Auto verlor.


Weiterer Unfall auf der B 256 beschäftigte Feuerwehr Neitersen

Die eigentlich zu einem Unfall in Mammelzen alarmierten Kräfte der freiwilligen Feuerwehr Neitersen konnten bereits auf der Anfahrt abbrechen. Auf der Rückfahrt zum Gerätehaus wurden die Fahrzeuge dann jedoch zu einem weiteren Unfall gerufen. Dieser hatte sich zwischen Bergenhausen und der Abfahrt Leuzbach ereignet.




Aktuelle Artikel aus Region


Weiterer Unfall auf der B 256 beschäftigte Feuerwehr Neitersen

Bergenhausen/Leuzbach. Am Sonntag, 25. Oktober, ereignete sich, kurz nach dem Unfall in Mammelzen, ein weiterer Unfall auf ...

Zahl der Corona-Infizierten im Kreis steigt erneut deutlich

Altenkirchen/Kreisgebiet. 30 Fälle kamen am Samstag hinzu, 15 am Sonntag. Etwa die Hälfte geht zurück auf Umfeld-Testungen ...

Selbach pflegt Brauch zum „Wurzeln schlagen“ für Neugeborene

Selbach. Die langanhaltende Trockenheit im Frühling und Corona ließ die Baumpflanz-Aktion für Neugeborene in diesem Jahr ...

Unfall auf der B 256: PKW prallt mit Reisebus zusammen

Mammelzen. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 13.35 Uhr den Rettungsdienst, die First-Responder Altenkirchen sowie ...

Neue Ausstattung für das Vereinsheim der DRK Bereitschaft Birken-Honigsessen

Birken-Honigsessen. Dies war auch nötig, denn die DRK Bereitschaft freut sich in diesem Jahr über zahlreiche Neuanmeldungen, ...

Wegefreigabe: Testfeldsondierung am Stegskopf beginnt

Emmerzhausen. Der „Stegskopf“ ist aufgrund der 100-jährigen militärischen Nutzung der Fläche weitgehend unberührt von intensiver ...

Weitere Artikel


Glückshormone garantiert: Akkordeonale 2019 lockt nach Altenkirchen

Altenkirchen. So verschieden die kulturellen Hintergründe und Persönlichkeiten, so unterschiedlich sind auch die Herangehensweisen ...

Siegperlen am Fuß des Vogelsbergs unterwegs

Kirchen/Gelnhaar. Die Wanderfreunde Siegperle aus Kirchen sind bekanntlich von Natur aus sehr reise- und wanderfreudig. Bei ...

Tourist-Office Wisserland und El Palacio offiziell in Betrieb

Wissen. Berno Neuhoff, Stadtbürgermeister von Wissen, freute sich als Hausherr am Samstagmorgen (4. Mai), dass der Regio-Bahnhof ...

In Altenkirchen läuft das Stadtfest

Altenkirchen. Zur Eröffnung des 11. Altenkirchener Stadtfestes waren trotz widrigen Wetters zahlreiche Besucher erschienen, ...

C-Jugend-Rheinlandliga: JSG Wisserland besiegt FSV Salmrohr

Wissen. Nach dem Pokal-Aus in der vergangenen Woche traf die C1 der JSG Wisserland am Samstag (4. Mai) in der Rheinlandmeisterschaft ...

Zwei Trompeten, eine Orgel: Trio Festivo in Horhausen

Horhausen. Die katholischen Pfarrgemeinden St. Margarita Neustadt, St. Magdalena Horhausen und St. Petrus Peterslahr laden ...

Werbung