Werbung

Region |


Nachricht vom 17.08.2007    

CDU: Kulturhalle jetzt bauen

Die CDU im Verbandsgemeinderat Wissen hat sich nochmals klar für den Bau einer Multifunktionshalle kulturWERKwissen für Vereine, Kultur und Wirtschaftsmessen ausgesprochen. Mit den Bauarbeiten müsse noch in diesem Jahr begonnen werden, fordert die Union: "Davon profitiert die ganze Region - Kultur, Vereine und die Wirtschaft. Entscheidend ist, dass sie jetzt kommt - auch gegen den Widerstand Einzelner in der SPD".

cdu wissen

Wissen. Einig sei sich die CDU im Wissener Verbandsgemeinderat auch mit der FWG-Fraktion, was den Bau einer Kulturhalle in Wissen betrifft, heißt es in einer Pressemitteilung der Union. Zwar sehe man wie auch die FWG die finanziellen Auswirkungen des Projektes, aber die Chancen für die Region müssten gesehen werden. Auf Grabenkämpfe oder taktische Spielchen, wie sie die SPD zwischen Stadt und Ortsgemeinden betreibe, wolle man sich nicht einlassen.
"Die Halle bietet eine Chance für die ganze Region und auch die Menschen aus Stadt und Gemeinden werden Veranstaltungen oder Messen in der Kulturhalle besuchen", ist sich Reimund Reifenrath aus Mittelhof sicher. Auch die CDU-Vertreter aus Birken-Honigsessen, Katzwinkel, Hövels und Selbach schließen sich dieser Ansicht an. Außerdem koste die Halle dank der Konstellation Firma Brucherseifer, Verbandsgemeinde und kulturWERKwissen nur ein Drittel vergleichbarer Stadthallen.
Auch Schwimmbad, Stadion, Stadionhalle und demnächst auch die Kindergärten stünden als Einrichtungen der Daseinsvorsorge in Trägerschaft der Verbandsgemeinde Wissen. Auch hier zahle die Stadt den Hauptanteil wie auch künftig für die Kulturhalle geplant. Fraktionsvorsitzender Hermann-Josef Selbach: "Das ist eine Diskussion am falschen Ende und die Menschen wollen jetzt Klarheit, dass nun gebaut wird. Denn die Zeit läuft uns davon." Stadtrat Bernd Jäger: "Die Stadt zahlt ohnehin den Löwenanteil mit 63 Prozent und auch die teuren Brücken rund um die Halle."
Mit ihrer Erklärung haben die Christdemokraten auch ihre Position gegenüber dem Spediteur Ulrich Brucherseifer erneuert, der seit 2003 zu dem Projekt steht. Aber auch die Arbeit des Planungsteams von Architekt, Getränkeverleger, kilturWERKwissen und Bürgermeister Michael Wagener sowie das leidenschaftliche ehrenamtliche Engagement wolle man unterstützen, heißt es seitens der CDU. Stadtrat Jäger: "Die Verbandsgemeinde ist stolz und glücklich, dass die Ehrenamtlichen eine solch gute Kulturarbeit machen und bereits 70000 Euro für das Projekt gesammelt haben und man nun noch 50000 weitere Euro beibringen will."
In der Union erwarte man, so heißt es in der Erklärung, dass SPD-MdL Thorsten Wehner weiter zu seinem Wort stehe und der Landeszuschuss von 160000 Euro für die Halle fließen werde. Schließlich habe Wehner seinen Wahlkampf mit dem Thema Kulturhalle geführt. Bürgermeister Michael Wagener bercihtete in diesem Zusammhang über konstruktive Gespräche mit der ADD in Trier in Sachen Landeszuschuss.
In ihrer Stellungnahme erinnert die Unionsfraktion daran, dass der VG-Rat am 18. April 2005 mit den Stimmen der SPD beschlossen habe, das Projekt Kulturhalle wegen der überregionalen Strahlkraft auf VG-Ebene zu etablieren. Ein entsprechender Zuschussantrag der Verbandsgemeinde Wissen an das Land sei gestellt worden und der heutige Wirtschaftsminister habe vor der Landtagswahl persönlich den Bewilligungsbescheid für den Landeszuschuss überbracht. Spätestens im März dieses Jahres, als klar gewesen sei, dass es keinen Betreiber gebe und die VG nun gefragt sei, hätte man Bedenken anmelden können. Im Haupt- und Finanzausschuss der Verbandsgemeinde am 8. Juli, wo alles beraten worden sei, habe es einen entsprechenden Beschluss zur Kulturhalle auf Verbandsgemeinde-Ebene gegeben. Da habe die SPD kein Wort zur Übertragung der Trägerschaft gesagt.
xxx
Foto: Im alten Walzwerk sah sich die CDU-Fraktion im VG-Rat Wissen um und diskutierte mit Unternehmer Ulrich Brucherseifer.



Kommentare zu: CDU: Kulturhalle jetzt bauen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Die Polizeiinspektion Altenkirchen wurde am Dienstag, 14. Juli, gegen 9.45 Uhr über einen Verkehrsunfall auf der B 8 informiert. Auf der Steigung zwischen Hasselbach und Birnbach hatte sich PKW überschlagen. Der junge Fahrer konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien.


Expert Klein beklagt „fehlende Wahrnehmung“ in Altenkirchen

Wahrgenommen zu werden ist mitunter immenser Bestandteil des geschäftlichen Erfolges. Wenn die Lage eines Fachmarktes nicht unbedingt zur Topkategorie zählt, ein monströser Altbau den Blick auf das nach wie vor geöffnete Ladenlokal verdeckt und schließlich die Ansiedelung in einer Senke erschwerend für das Ins-Auge-stechen hinzukommt, sind Sorgen des Betreibers durchaus verständlich.


Motorradfahrer bei Unfall in Au/Sieg schwer verletzt

Zu einem folgenschweren Unfall kam es am Montag, 13. Juli, gegen 14.15 Uhr auf der B 256 in Au/Sieg. Ein aus Richtung Rosbach kommender Motorradfahrer musste hinter einem PKW stark abbremsen und stürzte. Der PKW-Fahrer bog in Richtung Bahnhof ab, ohne dies durch den Blinker anzuzeigen.


Spaß trotz Corona: Ferien- und Freizeittipps in der Region

Es sind Ferien – doch in diesem Jahr bleiben viele Menschen lieber zu Hause. Gleichzeitig haben viele Ausflugsziele aufgrund der Corona-Pandemie geschlossen oder dürfen nur mit Einschränkungen öffnen. Das stellt den ein oder anderen vor die Frage: „Wie soll die Zeit genutzt werden? Welche Ausflugsziele kann ich in der Region überhaupt noch ansteuern? Welche Einschränkungen muss ich dabei beachten?“


Sport, Artikel vom 14.07.2020

Corona: Weitere Lockerungen im Kontaktsport

Corona: Weitere Lockerungen im Kontaktsport

Mit den neuen Anpassungen der Corona-Bekämpfungsverordnung werden das gemeinsame sportliche Training und der Wettkampf in festen Kleingruppen von insgesamt bis zu 30 Personen ab Mittwoch (15. Juli) ermöglicht. So hat es der Ministerrat beschlossen.




Aktuelle Artikel aus Region


Hydraulischer Abgleich der Heizungsanlage wichtig für Effizienz

Kreis Altenkirchen. Sie verbrauchen mehr Brennstoff als nötig. Insbesondere wird nach der Umrüstung auf Brennwerttechnik ...

Abschlussprojekt der Vorschulkinder der Kita Hand in Hand

Alsdorf. Im Rahmen eines Bildungsprogramms der Bundesregierung unter dem Gesichtspunkt eines globalen Lernens und dem Motto ...

Typisierung und Blutspende im Juli wieder möglich

Horhausen. „Wir hatten deshalb einen deutlichen Rückgang bei den Registrierungen zu verzeichnen – trotz der Möglichkeit der ...

Sommerkurs: Tastschreiben am Computer für Einsteiger

Altenkirchen/Kreisgebiet. Am Montag, dem 3. August, startet daher die Kreisvolkshochschule (KVHS) in Altenkirchen um 9 Uhr ...

BBS Wissen: Medizinische Fachangestellte feiern Abschluss

Wissen. Geprägt waren der letzte Teil der Ausbildung sowie der komplette Prüfungszeitraum durch die Corona-Pandemie. Die ...

Pkw mit 17-jährigem Fahrer überschlägt sich auf der B 8

Hasselbach/Birnbach. Auf der B 8 kam es am Dienstag, 14. Juli, zu einem Verkehrsunfall, bei dem der PKW-Fahrer leicht verletzt ...

Weitere Artikel


Bewerbung: Erster Eindruck zählt

Betzdorf. Die Resonanz auf das Bewerbertraining in der Betzdorfer Stadthalle, das von Verbandsgemeinde und Westerwald Bank ...

Musik-Grundkurs beginnt wieder

Kreis Altenkirchen. Noch im August, mit dem Beginn des neues Schuljahres, beginnen wieder die Musik-Grundkurse bei der Kreismusikschule. ...

Wehren arbeiteten gut zusammen

Willroth. Schauübung der Wehren aus Pleckhausen und Horhausen an der Shell Tankstelle in Willroth. Angenommen wurde, dass ...

Kurierüberfall: Zeugen gesucht

Altenkirchen. Die Kriminalpolizei sucht nach Zeugen, die zur Aufklärung des Raubüberfalles am Samstag, 11. August, im Gewerbegebiet ...

Wo Kunst und Geschäfte blühen

Region/Dierdorf. "Ziel war es, unserer Künstler, die sich mit floralen Motiven auseinandersetzen, zusammenzubruingen", ...

Buntes Programm beim Fischerfest

Wissen. Für jede Altersklasse ist etwas dabei beim Fischerfest des ASV Wissen am Wochenende 18./19. August rund um die Fischerhütte ...

Werbung