Werbung

Nachricht vom 07.05.2019    

SGD Nord: Startschuss für naturnahe Entwicklung der Nister

Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord wird ab der kommenden Woche naturnahe Gewässerunterhaltungsmaßnahmen im Anschluss an den Rückbau des ehemaligen Dalex-Wehres in der Nister durchführen lassen. Ziel ist, dass das Gewässer seine natürliche Breite wieder einnimmt. Das Gewässer brauchte zur Entwicklung Zeit und den Wechsel von niedrigen und hohen Abflüssen, um seine Struktur entfalten zu können.

Das Dalex-Wehr an der Nister bei Wissen und Roth. (Fotos: SGD Nord)

Wissen/Roth. Das Wehr der ehemaligen Firma Dalex bildete das erste unüberwindbare Wanderhindernis im Nistersystem und hatte als „Tor" zur Nister eine herausragende Bedeutung für die lineare Durchgängigkeit des gesamten Gewässersystems und die Anbindung der Nister an die Sieg. Der komplette Rückbau der Wehranlage wurde bereits im Jahr 2017 in den Monaten April bis Juni ausgeführt. Nach dem Rückbau des Wehres hat sich neben dem Hauptstrom ein Nebenarm gebildet, der sich in der Grundstruktur hervorragend als Habitat insbesondere für die Bachmuschel und Entenmuschel eignet. Diese wurden vor dem unmittelbaren Rückbau des Wehres in diesem Gewässerabschnitt in erstaunlicher Anzahl aufgefunden. Zur Optimierung des Lebensraums für die Muschel und andere aquatische Lebensformen soll hier vor allem für einen beständigen Wasserzufluss gesorgt werden.

Nun sind Unterhaltungsmaßnahmen in einem Altarm der Nister vorgesehen, damit dieser in einem Teilbereich erhalten werden kann. Durch den Einbau von Buhnen und Wasserbausteinen wird ein beständiger Wasserstand geschaffen. Der Altarm kann dann als wertvoller Rückzugsraum für Fische und andere Lebewesen dienen. In einigen Uferabschnitten sind zusätzliche Maßnahmen wie das Setzen von Wasserbausteinen oder der Einbau von Totholz geplant, um die Bildung von Kolken als Lebensraum zu initiieren. Auch die Anpflanzung von standorttypischen Erlen zur gezielten Beschattung der Nister an einzelnen Uferabschnitten ist geplant.

Auf Grund der anhaltenden Trockenheit und damit einher gehender Niedrigwasserstände im Gewässer wurde die bauliche Umsetzung der Maßnahme von 2018 ins Frühjahr 2019 verschoben. Die Arbeiten erfolgen im Rahmen der Gewässerunterhaltung in Absprache mit der Kreisverwaltung Altenkirchen.

Weitere Informationen unter www.sgdnord.rlp.de.


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: SGD Nord: Startschuss für naturnahe Entwicklung der Nister

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Muss die Schulbibliothek am FvS-Gymnasium schließen?

LESERMEINUNG | Aktualisiert. | „Bibo weg ist Bildungsklau, unsre’ Antwort heißt Radau!“ lautete einer der vielen Schlachtrufe der Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf. Über die drohende Schließung der Schulbibliothek herrscht Entsetzen unter der Schülerschaft. Ein Schüler meldete sich per Leserbrief. Der wiederum sorgte für Verwirrung, da noch nichts entschieden ist.


Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zwei Nachbarn in einem kleinen Ort im Bezirk des Amtsgerichts Diez an der Lahn streiten über die Frage, welche Beeinträchtigungen durch die Haltung von Hühnern und einem Hahn hinzunehmen sind. Dazu urteilte nun auch das Gericht.


Entscheidung: Neues Krankenhaus in Hattert oder Müschenbach

Das letzte Wort ist gesprochen: Das neue DRK-Krankenhaus, das aus der Zusammenlegung der beiden Kliniken Altenkirchen und Hachenburg entstehen soll, wird in Hattert/Müschenbach gebaut. Das ist das Ergebnis eines Treffens im Altenkirchener Kreishaus, an dem neben Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) als Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Vertreter lokaler Kommunen und des DRK als Träger sowie Landtagsabgeordnete am Montagmorgen (9. Dezember) teilnahmen.


First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Die First-Responder-Gruppe Altenkirchen ist seit nunmehr rund 100 Tagen aktiv. Zeit für eine erste Bilanz, findet der Leiter der Altenkirchener Gruppe Holger Mies. Die Gruppe ist strategisch über das Verbandsgemeindegebiet verteilt. Die Helferinnen und Helfer erreichen nach der Alarmierung durch die Leitstelle, die Einsatzstelle meist noch vor Eintreffen des Regelrettungsdienstes.


Schiedsrichter des Jahres 2019 im Fußballkreis Westerwald/Sieg gewählt

Unter der DFB-Aktion „Danke Schiri“ werden alljährlich in den Fußballkreisen im DFB-Bereich bewährte und verdiente Schiedsrichter (SR) ausgezeichnet. Jeder Fußballkreis kann in den Kategorie Ü50, U 50 und Frauen einen Kandidaten als „Schiedsrichter des Jahres“ küren.




Aktuelle Artikel aus Politik


Ratsmitglieder aus dem Ortsgemeinderat Pracht verabschiedet

Pracht. Darüber hinaus hat er mehrere Jahre den Spielplatz in Wickhausen betreut. Buchen ist 2007 als Nachrücker für Heinz ...

AfD hatte zur Berlinfahrt eingeladen

Neuwied. Nach einer erholsamen Nacht ging es in das Bundesministerium des Innern, für Bau und Heimat. In einem Vortrag konnten ...

Geplante Grundrente stößt auf starken Widerhall

Hachenburg. Viele Anfragen zur Grundrente verzeichnet seit Tagen die Rentenversicherung in Rheinland-Pfalz - sowohl an den ...

Neue Wohngruppe für Kinder in Nister

Nister. Als Ende 2018 der Zustrom von geflüchteten Menschen nachließ, verhandelte MUTABOR mit den zuständigen Stellen eine ...

Betzdorfer CDU: Kita in Bruche muss dringend saniert werden

Betzdorf. Die vor 20 Jahren gebaute Erweiterung der Räume aus Glas und Metall (eine Art Wintergarten) ist undicht und soll ...

100 Tage im Amt: Landrat Dr. Enders zieht erste Bilanz

Altenkirchen. Das Gespräch im Wortlaut:

Haben Sie sich inzwischen daran gewöhnt, mit „Guten Morgen, Herr Landrat“ angesprochen ...

Weitere Artikel


Breitband- und Mobilfunkversorgung: Austausch im Ministerium

Bonn/Kreisgebiet. „Die Breitband- und Mobilfunkversorgung in den Landkreisen Altenkirchen und Neuwied ist nach aktuellem ...

Jugendbildungsfahrt: Wien und Bratislava waren die Ziele

Wien/Region. Über 20 Jugendliche und junge Erwachsene aus den Landkreisen Altenkirchen und Neuwied waren vier Tage in Wien ...

Herdorfer SPD rüstet sich für die Kommunalwahlen

Herdorf. Auch der SPD-Ortsverein Herdorf hat seine Kandidatinnen und Kandidaten für die anstehende Kommunalwahl am 26. Mai ...

„Welcome to Sodom“ oder: Wo bleibt der Elektroschrott?

Neitersen. Zu einer Diskussion über Müllvermeidung, aber auch über die illegalen Transporte von so genanntem Elektroschrott ...

Neue Rehasportgruppe in Gebhardshain startet im Juni

Gebhardshain. Nach Herz- und Lungensport erweitert die Sportgemeinschaft Westerwald (SGW) ihr Angebot im Bereich Rehasport ...

ADD-Vizepräsidentin besichtigte Bauarbeiten in Daaden

Daaden. Derzeit sind die Arbeiten zur Neugestaltung des Günter-Wolfram-Platzes in Daaden auf der Zielgeraden und können in ...

Werbung