Werbung

Nachricht vom 08.05.2019    

Landrats-Kandidaten diskutierten an der IGS Betzdorf-Kirchen

Die Themenbereiche umspannten die Schulpolitik, die Jugendpolitik und das Gesundheitswesen, aber auch Abfallwirtschaft, energetische Versorgung und Haushaltspolitik bei einer Diskussion der beiden Landratskandidaten Dr. Peter Enders, MdL (CDU), und Andreas Hundhausen (SPD) an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Betzdorf-Kirchen. Aber es ging auch um Alltagsfragen wie die Parkplatzsituation an der IGS.

Die Themenbereiche umspannten die Schulpolitik, die Jugendpolitik und das Gesundheitswesen, aber auch Abfallwirtschaft, energetische Versorgung und Haushaltspolitik bei einer Diskussion der beiden Landratskandidaten Dr. Peter Enders, MdL (CDU), und Andreas Hundhausen (SPD) an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Betzdorf-Kirchen. (IGS Betzdorf-Kirchen)

Kirchen. Dr. Peter Enders, MdL (CDU), und Andreas Hundhausen (SPD) kandidieren für die Wahl zum Landrat des Kreises Altenkirchen und stellten sich an der Integrierten Gesamtschule (IGS) Betzdorf-Kirchen den kritischen Fragen der Erstwähler der Stufen 11 und 12. Die Schülersprecher Micha Haubrich und Marcel Schulte moderierten souverän und professionell die zweistündige Veranstaltung, in der die beiden Kandidaten feststellten, dass die Schülerinnen und Schüler sich gut vorbereitet hatten.

Es ging auch um Parkplätze an der Schule
Die Themenbereiche umspannten die Schulpolitik, die Jugendpolitik und das Gesundheitswesen, aber auch Abfallwirtschaft, energetische Versorgung und Haushaltspolitik. Sowohl Enders als auch Hundhausen mussten sich zu detaillierten Fragen zu so unterschiedlichen Gebieten wie der Parkplatzsituation an der IGS Betzdorf-Kirchen, dem Transport von Biomüll über die Kreisgrenzen hinweg und der Bindung junger Menschen an den Kreis Altenkirchen äußern. Natürlich hatte auch das Thema „ärztliche Versorgung“ seinen Raum. Beide Kandidaten waren sich einig, dass die Zukunft den Medizinischen Versorgungszentren (MVZ) gehört. Das geplante Medizinstipendium des Kreises wurde ebenfalls von beiden als positiv gesehen. Hundhausen stellte heraus, dass auch die Ausbildung von Pflegekräften nicht zu kurz kommen dürfe.

„Fridays for future“ war Thema
Neben den Moderationsrunden wurden auch Fragen aus dem Publikum gestellt. Insbesondere das Thema der „Fridays for future“-Kundgebungen entfachte eine angeregte Diskussion. Peter Enders betonte, dass er die Demonstrationen für sinnvoll halte, allerdings nur außerhalb der Schulzeit. Er bemängelte außerdem, dass die Teilnehmer an den Kundgebungen keine konkreten Vorschläge für Verbesserungen im Sinne des Klimaschutzes machten. Andreas Hundhausen widersprach, da gerade die im Bundestag diskutierte CO2-Steuer eine Anregung aus den „Fridays for future“-Kundgebungen sei. Er unterstütze die Teilnehmer an den Kundgebungen und fordere, die Anliegen sehr ernst zu nehmen. Gefragt, was die konkreten Projekte für die ersten 100 Tage im Amt als neuer Landrat seien, erklärte Hundhausen, dass er vor allem die Ticketpreise im ÖPNV senken möchte und die ersten „Pflöcke einschlagen“ werde für die kommende Amtszeit. Enders erklärte, dass in den ersten 100 Tagen zunächst Zeit für eine Bestandsaufnahme und intensive Gespräche mit den Abteilungsleitern der Kreisverwaltung sei.



Auftakt der „Aula-Gespräche“
Die Podiumsdiskussion war gleichzeitig der Auftakt der neuen Reihe „Aula-Gespräche“, die die Arbeitsgruppe „Demokratiebildung“ an der IGS ins Leben gerufen hat. In unregelmäßigen Abständen sollen Vertreter ganz unterschiedlicher Gruppen wie Sozialverbände oder IHK den Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort stehen. (PM)


Mehr zum Thema:    Kommunalwahlen 2019   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Landrats-Kandidaten diskutierten an der IGS Betzdorf-Kirchen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Deshalb besuchte Jürgen Drews das Marien-Krankenhaus Siegen

Kult-Schlagersänger im Marien-Krankenhaus Siegen für eine gute Sache: Jürgen Drews machte bei einem Besuch in der Klinik auf die Notwendigkeit von Blutplasma-Spenden aufmerksam. Seine Motivation hat auch einen persönlichen Hintergrund.


Selbach: Verkehrsunfall mit schwerverletztem E-Bike-Fahrer

Am Montagabend (21. Juni) endete eine Fahrt mit dem E-Bike in Selbach für einen 59-Jährigen im Krankenhaus. Laut Polizei hat sich der Mann infolge eines Abbiegemanövers in der Tannenstraße schwere Verletzungen zugezogen.


Betzdorfer "Bertha": Was sich nach dem "Brandbrief" geändert hat

Ist der Ruf erst einmal ruiniert: Die Bertha-von Suttner-Realschule plus in Betzdorf kämpft mit Macht darum, ihr Standing in der Öffentlichkeit wieder aufzuhübschen. Die Überlastungsanzeige des Lehrerkollegiums von Anfang des zurückliegenden Jahres zeitigt womöglich immer noch Nachwirkungen.


Keine Corona-Neuinfektion im Kreis AK am Wochenende

Seit Freitag, den 21. Juni, wurde keine Neuinfektion mit dem Corona-Virus im Kreis Altenkirchen festgestellt. Damit bleibt die Zahl der laborbestätigten Positiv-Fälle seit Pandemiebeginn bei 4925. Die Sieben-Tage-Inzidenz steuert derweil auf einen Wert unter 10 zu.


Zwei Verletzte bei schwerem Verkehrsunfall auf der B 414 nahe Bahnhof Ingelbach

Am Montag, 21. Juni, kam es gegen 6.30 Uhr zu einem schweren Unfall auf der Bundesstraße 414 zwischen der Abfahrt Sörth und dem Bahnhof Ingelbach. Die Fahrer sind schwer verletzt, aber offenbar nicht lebensbedrohlich. Die Aufräumarbeiten dauern derzeit noch an, so dass die Strecke nach wie vor noch gesperrt ist (Stand: 9.22 Uhr).




Aktuelle Artikel aus Politik


THW Betzdorf erhält neue Einsatzfahrzeuge

Region. Im Einzelnen handelt es sich laut dem Wahlkreisbüro von Erwin Rüddel um einen Mehrzweckgerätewagen, einen Anhänger ...

SPD zu Greensill und AWB: Künftig soll kompletter Kreisvorstand entscheiden

Kreisgebiet. Nach der gemeinsamen Sitzung Kreis- und des Werkausschusses zeigten sich die SPD-Mitglieder des Kreisausschusses ...

Heller- und Struthofkreisel: Wäschenbach (CDU) unzufrieden mit Verzögerungen

Betzdorf. „Seit Jahren haben wir dieses Thema, seit Jahren versuchen wir permanent die Verkehrssituation in Betzdorf zu entlasten ...

SPD-Fraktion diskutiert Energiekonzept für die VG Altenkirchen-Flammersfeld

Altenkirchen. Neben dem großen Thema Klimawandel gibt vor allem die Notwendigkeit zur Neuaufstellung des Flächennutzungsplanes ...

Zivilschutz- und Katastrophenschutz: Heimische FDP-Bundestagsabgeordnete kritisiert Bundesregierung

Region. „Es ist unglaublich, dass der Bundesregierung keine Kenntnisse darüber vorlegen kann, ob sie im Zivilschutz- oder ...

Wissen: CDU-Landtagsabgeordneter eröffnet Bürgerbüro

Wissen. Als Büroleiterin und verantwortlich für Büroorganisation, Öffentlichkeitsarbeit und Marketing steht Reuber Maja Bender ...

Weitere Artikel


50 Jahre Stadt Wissen: Das ist das Festprogramm

Wissen. Am 11. und 12. Mai ist es soweit: Wissen feiert 50 Jahre Stadtrechte. Hinzu kommen 50 Jahre Städtepartnerschaft mit ...

Gründerwettbewerb „Pioniergeist 2019“ gestartet

Region. Es gibt Preisgelder im Gesamtwert von 35.000 Euro zu gewinnen. Der Preis für das beste Gründungskonzept ist mit 15.000 ...

Sportfest: 113 Aktive kämpften in Hamm um Punkte und Plätze

Hamm/Kreisgebiet. Am Dienstagvormittag (7. Mai) war das Raiffeisen-Stadion Hamm fest in der Hand der Schülerinnen und Schüler ...

Ärztemangel hat auch die Kindermedizin erreicht: Fachgespräch in Kirchen

Kirchen. „Die Entwicklung der Arztsituation ist fatal. Der Ärztemangel hat leider auch die Kindermedizin erreicht. Es ist ...

Scheuerfelder SPD präsentiert ihr Team für den Ortsgemeinderat

Scheuerfeld. Die Scheuerfelder Sozialdemokraten haben ihre Kandidaten für den Ortsgemeinderat nominiert. Auf der Versammlung ...

Neues Outfit für Bürgerbus-Fahrer

Betzdorf. Die ehrenamtlichen Kräfte des Bürgerfahrdienstes in der Verbandsgemeinde Betzdorf-Gebhardshain sind an mehreren ...

Werbung