Werbung

Nachricht vom 12.05.2019    

Simon Claussen verstärkt Wissener Luftgewehrschützen

Nachdem die Serbin Sanja Vukasinovic künftig nicht mehr in der deutschen Bundesliga schießen darf, da ihr sonst Sportfördergelder gestrichen werden, hat der Wissener Schützenverein Ersatz gefunden für seine erste Luftgewehrmannschaft: Der Norweger Simon Claussen verstärkt den Kader zur neuen Saison. Seit dem Jahr 2014 hat er in den unterschiedlichsten Disziplinen an zwei Europameisterschaften, zwei Weltmeisterschaften und neun Welt-Cups teilgenommen und an Erfahrung gesammelt.

Der Norweger Simon Claussen verstärkt Wissener Luftgewehrmannschaft zur kommenden Saison. (Foto: Wissener SV)

Wissen. Seit nunmehr drei Saisons ist die Luftgewehrmannschaft des Wissener Schützenvereins (SV) in der ersten Bundesliga vertreten. In diesen drei Jahren führte Sanja Vukasinovic das Wissener Team als Nummer eins an. Vor kurzem erhielt der Wissener Schützenverein die Mitteilung, dass Sanja Vukasinovic zukünftig aus staatlichem Interesse des serbischen Verbandes nicht mehr in der deutschen Bundesliga schießen darf, da ihr sonst Sportfördergelder gestrichen werden. Aus diesem Grund wurde es für die Wissener Verantwortlichen notwendig, nochmals auf dem Transfermarkt aktiv zu werden, um mit doppelt besetzter „Ausländerposition“ in die neue Saison gehen zu können.

Nun teilt der Wissener SV mit, dass mit Simon Kolstad Claussen ein hervorragender Ersatz gefunden werden konnte. Simon Claussen ist 28 Jahre alt und wohnt im norwegischen Setskog. Beruflich ist Simon freier Journalist bei einer lokalen Tageszeitung und einem lokalen TV-Sender. Aktuell gilt Simon als einer der weltbesten Kleinkaliber-Schützen und konnte in der Disziplin KK 3 Mal 40 Schuss beim Welt-Cup 2019 in Neu-Delhi herausragende 1182 Ringe erzielen. Aber auch mit dem Luftgewehr hat Simon Claussen in der vergangenen Zeit seine internationale Klasse unter Beweis gestellt: Beim Welt-Cup 2019 in Peking konnte er mit einem Ergebnis von 595 Ringen auf sich aufmerksam machen. Seit dem Jahr 2014 hat er in den unterschiedlichsten Disziplinen an zwei Europameisterschaften, zwei Weltmeisterschaften und neun Welt-Cups teilgenommen und an Erfahrung gesammelt. Diese Erfahrung wird Simon Claussen in der kommenden Saison für den SV Wissen einsetzen.

Gemeinsam mit den etablierten Schützinnen und Schützen sowie den Neuzugängen Jessie Kap und Benedikt Mockenhaupt und dem neuen „Führungsduo“ Anna Nielsen und Simon Claussen blicken die Wissener Schützen zuversichtlich auf die neue Saison. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Simon Claussen verstärkt Wissener Luftgewehrschützen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Polizei in Bruchertseifen: Behörden räumen ehemaliges Hotel

Zahlreiche Polizeiautos an der viel befahrenden Bundesstraße 256 in Bruchertseifen haben am Mittwochmorgen, 25. November, für Aufsehen gesorgt: Die Beamten haben nach Auskunft der Polizeiinspektion Altenkirchen Amtshilfe geleistet. Das ehemalige Hotel „Kroppacher Schweiz“ wurde unter anderem aus Gründen des Brandschutzes geräumt.


Statt Weihnachtsmarkt lockt die Glühweinwanderung nach Köln

Keine Frage, jetzt in der Corona-Pandemie sollten persönliche Kontakte so weit wie möglich eingeschränkt werden. Außer Frage steht dabei aber auch, dass dies vielen Menschen besonders in der Adventszeit schwer fallen dürfte. Sinnvoll ist es also, die sozialen Unternehmungen so risikoarm wie möglich zu gestalten. Draußen an der frischen Luft geht dann auch mal das ein oder andere Glas Glühwein.


7-Tage-Inzidenz im Kreis sinkt wieder unter 100

Vor dem Wochenende verzeichnet der Landkreis Altenkirchen für die Corona-Statistik erneut ein Plus von 22 Positiv-Fällen. Mit Stand von Freitagnachmittag, 27. November, liegt die Gesamtzahl der im Kreis seit Pandemie-Ausbruch Infizierten bei 1109. Aktuell sind 140 Menschen positiv getestet, 954 geheilt.


7-Tage-Inzidenz steigt deutlich – Schulen erneut betroffen

AKTUALISIERT | Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt am Donnerstagnachmittag, 26. November, bei 1087, das sind 17 mehr als am Mittwoch. 153 Personen im Kreis sind aktuell positiv getestet, 919 geheilt (statt der ursprünglich genannten 934), in stationärer Behandlung sind nun neun Menschen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt bei 124,5.


Unter Drogen der Polizei Vorfahrt genommen und Unfall riskiert

Ausgerechnet ein Polizeiwagen kam ihm in die Quere, als ein Autofahrer am Donnerstag, 26. November, einem anderen Auto auf der Bundesstraße 256 die Vorfahrt nahm und beinahe einen Unfall verursachte. Bei der anschließenden Verkehrskontrolle konnten die Beamten dann auch noch feststellen, dass der Fahrer unter Drogen stand.




Aktuelle Artikel aus Sport


TC Horhausen blickt auf erfolgreiche „Übergangssaison“ zurück

Horhausen. Neu gemeldet waren die zweite Herrenmannschaft, die auch die Jugendspieler an die sonntäglichen Herrenspiele herangeführt ...

DFB-Ehrung für Bernhard Schmidt und Thorsten Schneider

Niederfischbach/Harbach. Die Ehrungsgrüße waren verbunden mit der Übergabe der DFB Ehrenamtsuhr und der zuständigen DFB Urkunde ...

FVR-Präsidium entscheidet: Kein Pflichtspielbetrieb mehr in 2020

Region. Die Entscheidung ist vor dem Hintergrund gefallen, dass eine Aufnahme des Trainingsbetriebes nach aktuellem Stand ...

Trotz Corona: Erfolgreiche Taekwondo-Gürtelprüfung in Wallmenroth

Wallmenroth. Unter strengen Corona-Auflagen fand kürzlich die Gürtelprüfung in der Sporthalle Wallmenroth statt, wie die ...

Fußballverband Rheinland unterbricht bis auf Weiteres den Spielbetrieb

Region. Die Unterbrechung betrifft sämtliche Spielklassen und Pokalwettbewerbe der Herren, Frauen, Jugend und des Ü-Fußballs ...

Tom Kalender beendet Jahr als bester Rookie im ADAC Kart Masters

Hamm. Wie bereits bei den vorherigen Saisonläufen war das Feld der OK Junioren stark besetzt. Von der internationalen Konkurrenz ...

Weitere Artikel


Kreisentscheid: Wer lenkt den Feuerwehrwagen am besten?

Kirburg/Kreis Altenkirchen. Der diesjährige Kreisentscheid im Geschicklichkeitsfahren mit Einsatzfahrzeugen für die Feuerwehren ...

Musikalischer Auftakt: Wissener Stadtfest in vollem Gange

Wissen. Um 17 Uhr eröffnete die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen das Platzkonzert auf der Siegtalbad-Bühne. Pünktlich zum ...

Westerwälder Blumenmarkt war trotz widrigen Wetters ein Erfolg

Horhausen. Der Samstag vor Muttertag ist traditionell der Tag des Westerwälder Blumenmarktes in Horhausen. Hier werden nicht ...

Ehrliche Fragen und Antworten: Pfarrer Marcus Tesch lädt ein

Wissen. Zu einem etwas ungewöhnlichen Abend lädt Pfarrer Marcus Tesch aus der Evangelischen Kirchengemeinde Wissen ein: Unter ...

Martin Stadfeld spielt in Herdorf

Herdorf. Der Name Martin Stadtfeld steht für Klavierspiel von Weltklasse. Seit der Pianist aus dem Westerwald mit den „Goldbergvariationen“ ...

Dabei sein ist alles: Laufevent „Wokimen“ hatte Premiere in Altenkirchen

Altenkirchen. Das ist neu: Der Maju SRL-United e.V. hatte zur Premiere des Laufevents „Wokimen“ in den Parc de Tarbes nach ...

Werbung