Werbung

Nachricht vom 11.05.2019    

Musikalischer Auftakt: Wissener Stadtfest in vollem Gange

Am Samstagmorgen (11. Mai) begannen die Feierlichkeiten anlässlich der Wissener Stadtwerdung im Jahr 1969 im Kulturwerk mit einem abwechslungsreichen Festakt. Ebenso bunt war das Programm ab 17 Uhr auf der Siegtalbad-Bühne in der Wissener Innenstadt.

Berno Neuhoff mit den Vertretern der Partnerstädte Krapkowice, Letchworth und Chagny. (Fotos: Regina Steinhauer)

Wissen. Um 17 Uhr eröffnete die Stadt- und Feuerwehrkapelle Wissen das Platzkonzert auf der Siegtalbad-Bühne. Pünktlich zum Konzertbeginn besserte sich auch das Wetter und einem Abend voller Musik und guter Laune stand nichts mehr im Weg. „Wer ein solches Orchester hat, hat schon halb gewonnen“, sagte Stadtbürgermeister Berno Neuhoff, der alle Gäste herzlich willkommen hieß und sich bei allen Mitwirkenden bedankte, die das Stadtfest organisiert haben und für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Rund 1500 Ehrenamtliche wirken vor und hinter den Kulissen mit.

Musikalische Grüße aus den Partnerstädten
Auch die Wissener Partnerstädte Letchworth, Krapkowice und Chagny sind beim Stadtfest mit dabei. Der Krappitzer Chor Mieszary gab polnische und deutsche Lieder zum Besten und der Musikverein Harmonie aus Chagny sorgte unter anderem mit einem Dschungelbuch-Medley für gute Laune. Die beiden jüngsten Musiker waren gerade einmal sieben und acht Jahre alt. Die Instrumente wurden zum Teil von der Stadt- und Feuerwehrkapelle zur Verfügung gestellt, um die lange Anreise zu erleichtern.



Glückwünsche aus Chagny, Letchworth und Krapkowice
Die Bürgermeister der Partnerstädte, Michel Picard, John Bishop und Andrzej Kasiura, sprachen ihre Glückwünsche aus und betonten die freundschaftliche Beziehung zur Siegstadt. Chairman John Bishop aus Letchworth besucht die Partnerstadt Wissen derzeit zum ersten Mal und versuchte sich an der deutschen Sprache, um seine Glückwünsche zu bekunden.

Heimische Bands
Das Programm auf der Siegtalbad-Bühne ging noch bis in die späten Abendstunden abwechslungsreich weiter: Die Wissener Band „Hännes“ sorgte wie gewohnt für Kölsche Tön und „The Peteles“ versetzten die Zuschauer mit den größten Hits der Beatles in die 60er zurück. Den Abschluss machte die Band „Heart & Soul“ mit Gute-Laune-Musik von den Blues Brothers.

Das Fest geht weiter
Am Sonntagmorgen (12. Mai) geht es ab 10 Uhr zunächst in den Steinbuschanlagen mit der Übergabe einer Skulptur von Arnold Morkramer und dem ersten Spatenstich für den Mehrgenerationenpark los, bevor ein abwechslungsreiches Programm in der Innenstadt auf die Besucher wartet. (rst)


Mehr zum Thema:    50 Jahre Stadt Wissen   
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Musikalischer Auftakt: Wissener Stadtfest in vollem Gange

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Ein kräftiges Tief braut sich bei den Britischen Inseln zusammen. Die Wetterexperten tauften es auf den Namen Hendrik. Das Tief verstärkt sich bis Donnerstag und bildet ein kleines Teiltief mit dem Namen Ignatz. Dieses Sturmtief zieht in der Nacht zum Donnerstag (21. Oktober) und am frühen Morgen über den Westerwald hinweg.


B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Kürzlich trafen sich zahlreiche Hasselbacher Bürger im Bürgerhaus der Ortsgemeinde, um eine lokale Arbeitsgruppe gegen die B8-Ortsumgehungen Hasselbach und Weyerbusch zu gründen. Denn auch hier formiert sich Widerstand gegen die als große Talbrücke geplante Ortsumgehung Hasselbach sowie die Ortsumgehungen Weyerbusch.


Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Etwa neun Meter war das Wasser in ihrem Haus angestiegen. Nach der Katastrophe konnten Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus dem Ahrtal eine kleine Auszeit im Landgasthof Schneller in Katzwinkel (Sieg) verbringen. Doch nun fühlen sie sich wie viele andere im Ahrtal etwas vergessen und fragen sich, wie es weitergehen soll.


Artikel vom 19.10.2021

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Weihnachtsdorf – ein Begriff der Stunde. Der idyllische Ort Waldbreitbach im Wiedtal verwandelt sich bereits seit über 30 Jahren in das Weihnachtsdorf Waldbreitbach. Dabei handelt es sich nicht um einen eingezäunten Marktplatz oder ein Hüttendorf, sondern der gesamte Ort selbst wird mit weihnachtlichen Attraktionen und zahlreichen Krippen geschmückt.


Akku leer - Handy wird zum Glücksbringer

Nur seinem leeren Handyakku ist es zu verdanken, dass ein Koblenzer Senior am gestrigen Montag, 18. Oktober, nicht Opfer eines Telefonbetruges wurde. Solche und andere Telefonbetrüger können leider jederzeit zuschlagen, daher ist immer Vorsicht geboten.




Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte: Lachs mit Kräuter-Walnuss-Salsa an Kürbisgemüse

Region. Es ist Kürbiszeit. Das gewichtige Beerengemüse lässt sich sehr vielseitig verwenden. Kürbisgemüse ist schnell gekocht. ...

Das Gefühl, vergessen zu werden – Ahrtäler zu Gast im Landgasthof Schneller

Katzwinkel-Altenburg. Maria Weidenbach und Rüdiger Fahrmeyer aus Altenburg in der Gemeinde Altenahr im Ahrtal verbrachten ...

Westerwaldwetter: Sturm Ignatz im Anmarsch

Region. Bevor es ab Mittwochnachmittag ungemütlich wird, beschert uns eine südwestliche Strömung warme Luft im Westerwald. ...

Weihnachtsdorf Waldbreitbach

Waldbreitbach. Vom 27. November 2021 bis zum 30. Januar 2022 wird es stimmungsvoll, wenn alles in goldenem Glanz erstrahlt. ...

Förderverein schenkt Kita-Kids Superhelden-Kurs fürs Selbstvertrauen

Katzwinkel. Wie Kinder schon in frühen Jahren lernen, Konflikte und Probleme gewaltfrei und ohne Untersicherheit zu klären, ...

B8 Ortsumgehungen: Auch in Hasselbach formiert sich Widerstand

Hasselbach. Hasselbach betreffen nämlich gleich zwei Teilprojekte der im Bundesverkehrswegeplan 2030 geplanten B8-Ortsumgehungen: ...

Weitere Artikel


Westerwälder Blumenmarkt war trotz widrigen Wetters ein Erfolg

Horhausen. Der Samstag vor Muttertag ist traditionell der Tag des Westerwälder Blumenmarktes in Horhausen. Hier werden nicht ...

Unfall zwischen Flammersfeld und Seelbach: Fahrer schwer verletzt

Flammersfeld. Zu einem Verkehrsunfall wurden am frühen Samstagabend (11. Mai) die freiwilligen Feuerwehren Flammersfeld, ...

Rock am Turm - Das Kult-Event an Pfingsten in neuem Format

Hartenfels. Für alle Freunde der volkstümlichen Blasmusik bietet sich am Pfingstsamstag ab 18 Uhr die Möglichkeit, unter ...

Kreisentscheid: Wer lenkt den Feuerwehrwagen am besten?

Kirburg/Kreis Altenkirchen. Der diesjährige Kreisentscheid im Geschicklichkeitsfahren mit Einsatzfahrzeugen für die Feuerwehren ...

Simon Claussen verstärkt Wissener Luftgewehrschützen

Wissen. Seit nunmehr drei Saisons ist die Luftgewehrmannschaft des Wissener Schützenvereins (SV) in der ersten Bundesliga ...

Ehrliche Fragen und Antworten: Pfarrer Marcus Tesch lädt ein

Wissen. Zu einem etwas ungewöhnlichen Abend lädt Pfarrer Marcus Tesch aus der Evangelischen Kirchengemeinde Wissen ein: Unter ...

Werbung