Werbung

Nachricht vom 16.05.2019    

Langlebigkeit und Qualität: Treppenbau Becker erweitert Treppenstudio

Sechs neue Treppen auf zwei Ebenen ergänzen die umfangreiche Treppenausstellung des modernisierten Treppenstudios von Treppenbau Becker in Altenkirchen. Langlebigkeit, Design und Qualität sind das Markenzeichen des renommierten Treppenbauers in der Kreisstadt. Dabei werden alle Treppenanlagen nach Kundenwunsch geplant. Professionelle Fertigung und Montage aus einer Hand sind der Garant für die herausragenden Handwerksarbeiten des Unternehmens. Hervorzuheben ist die Auszeichnung „Treppe des Jahres“, mit denen Treppenbau Becker in den Jahren 2014 und 2015 prämiert wurde.

Wolfgang Becker von Treppenbau Becker setzt auf zeitloses Design und beste Schreinerqualität.(Foto: Treppenbau Becker)

Altenkirchen. Treppenbau Becker aus Altenkirchen im Westerwald hat sich auf die Planung, die Fertigung und den Einbau moderner Treppenanlagen spezialisiert. Dabei setzt das Traditionsunternehmen auf Langlebigkeit, Design und Qualität. Neben der klassischen Wangentreppe bietet das Team um Wolfgang und Kerstin Becker auch die Herstellung von Faltwerktreppen, freitragenden Treppen, Tragbolzentreppen und Sondertreppen an. Persönliche Beratung, detailliertes Aufmaß, professionelle Planung, die Produktion mit modernen Maschinen sowie die exakte Montage vor Ort sind der Garant für eine Qualitätstreppe des Altenkirchener Treppenbauunternehmens. Neben den Kreisen Altenkirchen und Westerwald liefert Treppenbau Becker die Treppenanlagen auch nach Köln, Bonn, Siegburg und in die angrenzenden Regionen.

Es begann mit einer Tischlerei
Von einer ehemaligen Tischlerei hat sich Treppenbau Becker im Jahr 1989 auf den Bau von hochwertigen Treppenanlagen und Treppengeländern spezialisiert. 1996 übernahm Wolfgang Becker, Schreinermeister und Betriebswirt des Handwerks, zusammen mit seiner Ehefrau Kerstin den Betrieb und baute diesen kontinuierlich bis zur heutigen Größe aus. Das in der Uhlandstraße 17 in Altenkirchen-Honneroth eingerichtetes Treppenstudio gibt dabei einen Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten des modernen Treppenbaus. Auf zwei Ebenen laden 15 Treppen zum Anschauen und Begehen ein. Dabei ergänzen sechs neue Treppen die Ausstellung, die sich in einem komplett neuen Ambiente präsentiert.

Zeitloses Design und beste Schreinerqualität
Wie Wolfgang Becker betont, ist eine Treppe, egal ob aus Holz, aus Stahl, mit Glas, aus Edelstahl-Applikationen, ob aufwendig oder ganz schlicht, neben ihrer Funktion ein Designstück in jedem Haus, welche Blicke auf sich zieht. Die Anforderungen an die Qualität und auch an das Design einer Treppe sind vielseitig. Die Auswahl der verschiedenen Systeme, Materialien und Farben, macht das Vorhaben, in eine neue Treppe zu investieren, sehr vielseitig. Eine Treppe sollte sich nach Möglichkeit in den vorhandenen Lebensstil integrieren oder in das Designkonzept passen. Gefallen sollte die Treppe auch nach vielen Jahren noch. Ein zeitloses Design und beste Schreinerqualität tragen maßgebend dazu bei. Dabei spielt das Thema Langlebigkeit durch den Einsatz hochwertiger Materialien eine entscheidende Rolle. „Deshalb ist neben der Materialauswahl das Versprechen an unsere Kunden die bestmögliche Beratung, Individualität, eine sorgfältige Planung und Ausführung jeder Treppe mit Liebe zum Detail“, so Becker.

Auszeichnungen und Qualifikationen
2014 und 2015 wurde Treppenbau Becker die Auszeichnung „Treppe des Jahres“ in der Kategorie „zeitlos“ vom Treppenbau-Fachportal „Treppen.de“ verliehen. Bereits 1997 wurde Treppenbau Becker als erster Betrieb im nördlichen Regierungsbezirk Koblenz als „Qualifizierter Meisterbetrieb Holztreppen“ ausgezeichnet. 2008 erfolgte die Mitgliedschaft beim DHTI (Deutsches Holz Treppen Institut). Mit den CE-Zertifizierungen für Massivholztreppen, Faltwerktreppen, Wangentreppen und für Tragbolzentreppen erfüllt Treppenbau Becker die Anforderungen aller für diese Produkte gültigen Richtlinien der EU. 2018 erfolgte die Zulassung für die Herstellung und die Montage von Kragarmtreppen.

Bearbeitung aus einer Hand
Treppenbau Becker garantiert eine Bearbeitung jedes Kundenauftrages aus einer Hand. Wie Wolfgang und Kerstin Becker betonen, steht der Kunde stets im Vordergrund. Deshalb werden auch Kundenwünsche, die mit herkömmlichen Treppenlösungen nicht realisierbar sind, durch die Planung von Sondertreppen möglich gemacht.

► Weitere Informationen gibt es bei Treppenbau Becker in Altenkirchen (Uhlandstraße 17, Tel.: 02681-5297, E-Mail: info@treppenbau-becker.de; Web: www.treppenbau-becker.de). (GRI)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Langlebigkeit und Qualität: Treppenbau Becker erweitert Treppenstudio

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Schäden an Holzstreben: Raiffeisenturm fürs Publikum gesperrt

Es ist das Ende eines Tages, das niemand auch nur im Ansatz in dieser Drastik auf der Rechnung gehabt hat: Nach Abschluss der großen Überprüfung des Raiffeisenturms auf dem Beulskopf in Heupelzen muss das Wahrzeichen der Ortsgemeinde für den Publikumsverkehr von sofort an geschlossen werden. Der Grund: Vier schräge Streben sind derart morsch, dass der Prüfingenieur für Standsicherheit, Rico Harzer, diesen Schritt dringend empfiehlt.


Wieder Ärger über illegale Abfallentsorgung in Altenkirchen

Nicht zum ersten Mal haben Unbekannte ihren Müll im Altenkirchener Stadtgebiet nicht ordnungsgemäß entsorgt – sondern einfach zwischen Containern abgeladen. Die Verbandsgemeindeverwaltung bittet um Hinweise und ruft dazu auf, das Stadtbild sauber zu halten.


Gewinner der „Heimat Shoppen“-Tombola in Altenkirchen gezogen

In Altenkirchen wurden am Dienstag, 22. September, die glücklichen Gewinner zahlreicher Preise durch Glücksfee Emily Seel gezogen. Die Ziehung fand in diesem Jahr bei Rock'n Hose in der Wilhelmstraße statt. Neben dem zweiten Vorsitzenden des Aktionskreises Altenkirchen, Majed Mostafa, war auch IHK-Regionalgeschäftsführer Oliver Rohrbach erschienen.


Treffpunkt Wissen ermittelt Gewinner vom „Heimat shoppen“

Rund 800 Kunden nahmen in diesem Jahr am Gewinnspiel des Treffpunkt Wissen in Verbindung mit der Aktion „Heimat shoppen“ teil. Die Aktion, die die Vielfalt und die Bedeutung der lokalen Einzelhändler, Gastronomen und Dienstleister herausstellt, erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Am Dienstag, 22. September, war es soweit: Der Treffpunkt Wissen ermittelte die Gewinner – Sandra Weeser (Abgeordnete des Bundestages, FDP) zog die Glückslose.


Lokalderby des VfB Wissen: Zuschauer müssen Corona-Regeln beachten

Der VfB Wissen empfängt am Freitag, 25. September, in der Rheinlandliga zum ewig jungen Lokalderby die SG Malberg. Der Verein bittet alle Besucher dieses Lokalderbys sich im Vorfeld auf der Website des VfB Wissen unter der Rubrik „Aktuelle Corona-Informationen für Heimspiele“ zu registrieren oder ein bereits ausgefülltes Formular zum Spiel mitzubringen.




Aktuelle Artikel aus Anzeige


Umweltschonende Eigenstromversorgung für Haus und E-Auto

Langenbach. „2018 lernte ich bei einer Informationsveranstaltung über erneuerbare Energien im Raum Bamberg erstmalig Herrn ...

Birkenhof-Brennerei: Genussmanufaktur mit Wurzeln im Westerwald

Nistertal. Eingebettet in ihren Kräutergarten, der die Destillateure schon zu vielen interessanten Experimenten und tollen ...

Back in Black: Schwarzes Schild bei der LVM-Versicherung abholen

Kreisgebiet. LVM-Agenturinhaber Manfred Kern: „Für Mopeds, Mofas und Motorroller ist ein neues Versicherungskennzeichen Pflicht. ...

TASKPHONE® – einfach zu bedienen, schwer zu zerstören

Koblenz. Ob Maler, Dachdecker, Maurer, Schreiner oder Mechaniker: Das TASKPHONE® ist der optimale Begleiter für jeden, der ...

LVM bringt junge Leute in Fahrt

Wissen. Junge Leute fahren günstig mit der LVM
Was viele jedoch nicht wissen: Bei mehreren Fahrzeugen pro Haushalt müssen ...

Unkraut vergeht nicht? Doch: Cleantec aus Wissen setzt auf Heißwasser-Technologie

Wissen. Die Frage stellt sich der private Hausbesitzer ebenso wie die Verantwortlichen bei Kommunen und Unternehmen: Kann ...

Weitere Artikel


Rotary Club Westerwald schenkt Schülern Bücher

Altenkirchen. Mit einem großen Karton voller Bücher erschienen die Rotarier Günter-Heinz Walter und Torsten Löhr vom Rotary ...

TuS Horhausen: Start in die Wäller-Lauf-Cup-Serie

Horhausen/Westerwald. Bianca Klein, Claudia Drees und Carmen Koberstein starteten über 5 km. Alle 3 konnten in ihrer jeweiligen ...

Ökumenische Sozialstation: Kerstin Steiger folgt auf Karl-Heinz Striegl

Betzdorf/Siegen. Einen Wechsel an der Spitze der Ökumenischen Sozialstation Betzdorf-Kirchen hat es jetzt gegeben: Kerstin ...

Internationaler Museumstag am 19. Mai

Koblenz. Dauerausstellung: Kunst intensiv – Das Augustinerinnenkloster in Koblenz. Um 15 Uhr: Unterstützt vom multimedialen ...

Taekwondo: Gold und Bronze bei den Berlin Open

Altenkirchen/Berlin. Jill-Marie Beck holte bei den Berlin Open bei den Kadetten -55 nach Siegen gegen Tschechien (18:5), ...

Mahnwache: Windkraft im Wildenburger Land hat nicht nur Gegner

Friesenhagen. Für Freitag, den 18. Mai, ist in Friesenhagen eine Demonstration gegen Windkraft im Wildenburger Land geplant. ...

Werbung