Werbung

Nachricht vom 16.05.2019    

6.000 Euro für den guten Zweck: Lotto-Elf gastierte in Neitersen

Am Mittwoch (15. Mai) war die Lotto-Elf mit zahlreichen bekannten Spielern in Neitersen zu Gast. Die Lotto-Elf startete ihre 21. Saison mit dem Spiel gegen eine Ü-40 Auswahl der SG Neitersen/Altenkirchen. Der Erlös aus Eintrittsgeldern und Spenden sowie der Tombola geht an „BunterKreisRheinland“.

Stefan Kunz (Ü-40 Auswahl, 2. von links) erhielt das Trikot mit allen Unterschriften. (Foto: kkö)

Neitersen. Bereits um 16.30 Uhr begann das „Spektakel“ am Mittwoch auf der „Emma“. Die Fußballstars Wolfgang (Otto) Kleff, Weltmeister 1974, und Dariusz Wosz trainierten die D1-Spieler der heimischen Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen (WSN). Kleff und Wosz stellten dabei fest, dass einige sehr talentierte Spieler für den Verein aktiv sind.

Wolfgang Kleff nahm sich natürlich der drei Torhüter an, zeigte ihnen Kniffe und freute sich, wie Wosz bei den Feldspielern, über die Disziplin der jungen Kicker. Diese saugten die Tipps förmlich auf und versuchten, sie dann sofort um zusetzen, was den beiden Trainern sehr gefiel. So zeigte Dariuz Wosz seine Technik beim Freistoß. Wosz: „Ihr müsst kein Theater machen, sondern den Ball sauber treffen und möglichst versenken“ – dies im Hinblick auf einige sogenannte Superstars, die einen Freistoß „zelebrieren“. Ein großes Lob erhielten die jungen Kicker dann am Ende. Kleff und Wosz: „Es hat großen Spaß gemacht mit Euch, macht weiter so“.

Den Anstoß zum Spiel führte der Bürgermeister Fred Jüngerich als Schirmherr der Veranstaltung durch, unterstützt durch Inka Orth, „BunterKreisRheinland“. In der ersten Halbzeit konnte die heimische Ü-40 Auswahl das Spiel noch recht offen gestalten. Torwart Christoph Cousin zeigte sich als großer Rückhalt seiner Abwehr und konnte so manchen Torschuss der Stars entschärfen. Bei der durch Europameister Hans-Peter Briegel betreuten Lotto-Elf stand, neben den bekannten Fußballstars, Comedian Guido Cantz auf dem Platz und zeigte, dass er nicht nur auf der Bühne, sondern auch auf dem Fußballplatz begeistern kann.



Die rund 500 Zuschauer sahen bei bestem Fußballwetter ein abwechslungsreiches und spannendes Spiel. Letztlich setzte sich die Lotto-Elf mit 5:2 durch und startet mit einem Sieg in ihre „Saison“, die die Mannschaft wieder quer durch Rheinland-Pfalz führen wird. Nach dem Abpfiff schrieben die Stars noch reichlich Autogramme und standen für Fotos zur Verfügung. Der Torschütze des ersten Tores für die Ü-40 Auswahl, Stefan Kunz, erhielt als „Man of the Match“ ein Trikot der Lotto-Elf mit allen Unterschriften. Bei dieser tollen Veranstaltung, durch die Verantwortlichen um Marco Schütz (WSN) und Juppa Ganser (Lotto-Elf) wieder hervorragend organisiert, kam ein Spendenbetrag von 6.000 Euro zusammen. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       


Kommentare zu: 6.000 Euro für den guten Zweck: Lotto-Elf gastierte in Neitersen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona im AK-Land: Ein Todesfall in der VG Betzdorf-Gebhardshain - 10 neue Infektionen am 20. April

Am Dienstagnachmittag (20. April) weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Montag zehn neue laborbestätigte Neuinfektionen aus. Seit Pandemiebeginn wurden insgesamt 4.103 Infektionen nachgewiesen. Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt nun bei 136,6.


Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter – 28 Neuinfektionen am 21. April

Am Mittwochnachmittag weist die Corona-Statistik für den Kreis Altenkirchen im Vergleich zu Dienstag 28 laborbestätigte Neuinfektionen aus. Aktuell sind 620 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet, bei rund 90 Prozent handelt es sich um eine Virus-Mutation.


Wissen: Erste E-Ladesäule geht mit 100 Prozent Ökostrom in Betrieb

Ein weiterer Baustein zur Energiewende geht in der Stadt Wissen an den Start. Nachdem bereits in der Steinbuschanlage Lademöglichkeiten für E-Bikes geschaffen wurden, können nun Elektroautos an der ersten E-Ladestation der Verbandsgemeinde mit 100 Prozent Ökostrom geladen werden. Weitere Planungen in Richtung Klimaschutzkonzept laufen.


Güterverkehr startet am 3. Mai wieder auf der Holzbachtalbahnstrecke

Alles neu macht der Mai?! In diesem Fall nicht ganz, aber immerhin schon mehr als ein bisschen. Mit Beginn des Wonnemonats wird ein weiteres Kapitel in der Geschichte der Holzbachtalbahnstrecke aufgeschlagen, nachdem in den vergangenen Monaten der Schienenstrang schon an vielen Ecken und Enden saniert worden ist.


Und wieder Illegale Müllentsorgung: Am Ende zahlen Alle

Innerhalb kürzester Zeit wurde im Forstrevier Katzwinkel an der Grenze zum Forstrevier Wildenburg an drei Stellen illegal Müll entsorgt. Der ökologische sowohl als auch der ökonomische Schaden muss am Ende oftmals von allen Bürgern über Steuern und Gebühren beglichen werden.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Entscheidung ist gefallen: Wissener Schützenfest 2021 erneut abgesagt

Wissen. Lange, sehr lange haben die Verantwortlichen des SV überlegt. Jetzt steht es fest. Das Wissener Schützenfest muss ...

Einflugmöglichkeiten für Eulen schaffen

Montabaur. Ein sehr selten gewordenes Bild: Eine Schleiereule in dem Gehöft eines Mitgliedes der Naturschutzinitiative e.V. ...

BUND: Spurensuche nach dem Gartenschläfer startet wieder

Mainz/Koblenz. Doch die Bestände des Gartenschläfers gehen seit Jahrzehnten drastisch zurück. In vielen Regionen ist das ...

Vortragsabend: Vom Ende der Evolution und des Menschen

Quirnbach. Er spricht zum Thema, welche Bedeutung die Biodiversität für das Überleben der Menschheit hat. „Während alle vom ...

Schützen Elkhausen-Katzwinkel: Vereinsleben in Corona Zeiten

Katzwinkel. Dem Schützenverein waren schon immer der sportliche Wettkampf und auch die Geselligkeit wichtig. Vor „Corona“ ...

Schützenverein Wissen denkt und handelt regional

Wissen. In diesen Pandemie-Zeiten sind auch kleine Gesten wertvoll. Darüber waren sich Vertreter des Schützenvereins Wissen ...

Weitere Artikel


Damit der Grill nicht zur Falle wird

Region. Daher geben die Feuerwehren acht Tipps, um das Grillvergnügen genießen zu können.
• Der Grill sollte immer einen ...

Gebäudereiniger wehren sich gegen Griff ins Portemonnaie

Kreisgebiet. Von der Arbeitszeit bis zu den Urlaubstagen – alles geregelt. Bislang jedenfalls. Jetzt aber wird der Job für ...

Beliebteste Pflegeprofis: Altenkirchener Intensivteam ist dabei

Altenkirchen. Das Intensivteam des DRK-Krankenhauses Altenkirchen zählt zu den bundesweit mehr als 1.000 Pflegekräften, die ...

Wissener Rathausstraße: Neue Leitungen werden verlegt

Wissen. Eine geänderte Verkehrsführung ist der Vorbote für eine Baustelle. In Wissen ist das gerade der Fall. Der untere ...

Schnelles Internet jetzt auch in Weyerbusch buchbar

Weyerbusch/Altenkirchen. Über 17.000 Anschlüsse im Landkreis Altenkirchen verfügen dann über die oben genannten Bandbreiten. ...

SV der IGS Betzdorf-Kirchen übergibt Spende an Paul

Betzdorf/Kirchen. Paul ist seit einer plötzlichen und seltenen Krankheit querschnittsgelähmt. Als die Schülerschaft der IGS ...

Werbung