Werbung

Nachricht vom 16.05.2019    

50 Jahre im Verbandsgemeinderat: CDU dankt Horst Rolland

Horst Rolland aus Wissen ist seit 50 Jahren ununterbrochen Mitglied des Verbandsgemeinderates Wissen für die CDU. Bei den Wahlen am 26. Mai tritt er nicht mehr an. Die letzte Fraktionssitzung vor der Kommunalwahl war daher Anlass, das dienstälteste Fraktionsmitglied in einer besonderen Weise zu ehren. Auch die Kreis-CDU überbrachte ihren Dank.

Horst Rolland (vorne, 4. von links) sagt nach 50 Jahren dem Verbandsgemeinderat Wissen und seiner CDU-Fraktion Adieu. (Foto: CDU)

Wissen. Das gibt es nicht so oft: Horst Rolland aus Wissen ist seit 50 Jahren ununterbrochen Mitglied des Verbandsgemeinderates Wissen und somit 50 Jahre Mitglied der CDU-Fraktion. Die letzte Fraktionssitzung vor der Kommunalwahl war daher Anlass, das dienstälteste Fraktionsmitglied in einer besonderen Weise zu ehren. Fraktionsvorsitzender Berno Neuhoff konnte einleitend neben den Fraktionsmitgliedern auch Bürgermeister Michael Wagener und den Landtagsabgeordneten und Landratskandidaten Peter Enders begrüßen. Ferner hatte die Fraktion auch ehemalige, langjährige Fraktionskollegen eingeladen.

Einer, der fehlen wird
Horst Rolland gehört seit 1969 dem Verbandsgemeinderat Wissen an und hat sein Mandat unter den Bürgermeistern Karl Friedrich Everke, Ottmar Scholl und Michael Wagener ununterbrochen wahrgenommen. In seiner Laudatio wies Berno Neuhoff darauf hin, dass Horst Rolland seine große Fachkompetenz in den Ausschüssen, insbesondere im Werksausschuss, immer wieder unter Beweis gestellt hat. Bei den Kommunalwahlen am 26. Mai tritt Rolland nicht mehr. „Was Horst Rolland in den 50 Jahren für die Fraktion geleistet hat, ist kaum mit Worten zu beschreiben. Das Geschenk, was die Fraktion überreicht, kann nur eine kleine Anerkennung sein. Horst Rolland wird uns als erfahrener, kompetenter Kommunalpolitiker, aber auch insbesondere als Mensch und Persönlichkeit in Zukunft fehlen“, so Neuhoff, der für die Fraktion ein Präsent überreichte. Ehefrau Doris erhielt einen schmucken Blumenstrauß.

Zuverlässig und kompetent
Bürgermeister Michael Wagener stellte in seiner Ansprache insbesondere die hohe Sachkompetenz und die hohe Zuverlässigkeit des Jubilars heraus und erinnerte an so manche nette Begegnungen. Wagener stellte heraus, das Horst Rolland neben der Fraktionsarbeit auch als ehrenamtlich Tätiger immer wieder in Erscheinung getreten sei. So war er im Rahmen der Zukunftsschmiede im Arbeitskreis „Ehrenamt“ als Vorsitzender tätig und Gründer der Ehrenamtsbörse.

Ein Dank der Kreis-CDU
Peter Enders betonte, dass es für ihn trotz der vielen Termine eine Verpflichtung sei, Horst Rolland die Ehre zu erweisen. Er gratulierte als stellvertretender CDU-Kreisvorsitzender und überreichte Horst Rolland eine Urkunde für seine 50-jährige aktive Fraktionsarbeit, die unter anderem von der CDU-Bundesvorsitzenden unterzeichnet ist.

Autor der „Wissener Beiträge“
Horst Rolland war und ist auf vielen Tätigkeitsfeldern in der Verbandsgemeinde Wissen ehrenamtlich tätig. Die Auszeichnung und Verbesserung der Rad- und Wanderwege liegen im besonders am Herzen. Er trat auch als Autor in Erscheinung: Im Rahmen der Wissener Beiträge hat er das Heft 35 „Der Botanische Weg“ und das Heft 38 „Sieg-Rheinische Germania-Brauerei AG“ geschrieben. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: 50 Jahre im Verbandsgemeinderat: CDU dankt Horst Rolland

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie: Ein weiterer Todesfall im Kreis Altenkirchen

Mit Stand von Donnerstag, 21. Januar, meldet das Gesundheitsamt des Kreises Altenkirchen aktuelle Zahlen zur Entwicklung der Corona-Pandemie: Demnach gibt es im Kreis einen weiteren Todesfall: Eine 88-jährige Frau aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld ist verstorben.


Verlängerung Lockdown: Beschlüsse für Rheinland-Pfalz

Nachdem sich die Beratungen zwischen Bund und Ländern sehr lange in dem Punkt Kitas und Schulen hingezogen haben, ist die Ministerpräsidentin erst am heutigen Mittwoch (20. Januar) vor die Kameras getreten, um die Corona-Beschlüsse insbesondere im Bereich der Schulen zu erläutern.


Aufmerksamer Zeuge vertreibt Einbrecher mit Jagdhorn

Eine bislang unbekannte Person hat versucht, in der Nacht zu Mittwoch, 20. Januar, in den Tiernahrungsmarkt in der Drosselstraße in Wissen einzubrechen. Sie wurde dabei von einem Anwohner bemerkt, der sogleich den Einbrecher zu vertreiben wusste.


Erneut ein Corona-Todesfall, 17 neue Infektionen im Kreis Altenkirchen

17 Neuinfektionen mit dem Corona-Virus weist die Statistik für den Kreis Altenkirchen am Mittwoch, 20. Januar, aus. Insgesamt sind damit im Kreisgebiet bislang 2022 Menschen positiv auf eine Infektion getestet worden, 1819 sind geheilt. Erneut gibt es einen Todesfall im Zuge der Pandemie


Levin Gerhardt: Fürs Studium und den Fußball ab über den großen Teich

Von solch einem Schritt träumen gewiss viele (Nachwuchs)Fußballer: ab ins Ausland und auf diese Weise vielleicht einen weiteren Schritt auf der Karriereleiter nehmen. Für Levin Gerhardt ist ein solcher Wunsch in Erfüllung gegangen. Dank eines Stipendiums kickt der 19-Jährige in den kommenden Monaten für eine Universitätsmannschaft in den USA.




Aktuelle Artikel aus Politik


Appell von IHK und Landräten: Impfung nutzen!

Koblenz. Zum Jahresauftakt begrüßte IHK-Präsidentin Susanne Szczesny-Oßing gemeinsam mit IHK-Hauptgeschäftsführer Arne Rössel ...

Digitale Bürgersprechstunde: Sandra Weeser spricht mit Sabine Henning

Betzdorf/Linz. Die gebürtige Linzerin und Lokalpolitikerin spricht mit der Bundestagsabgeordneten über die deutsch-französische ...

Wäschenbach-Talk mit prominentem Historiker aus Wissen

Betzdorf. In der zweiten Onlineveranstaltung des CDU-Landtagsabgeordneten wird am kommenden Montag, dem 25. Januar, der aus ...

Rente und Steuer: Neue Kooperation

Hachenburg. Von Mitte Januar bis Ende Februar verschickt die Rentenversicherung an ihre Rentnerinnen und Rentner die Rentenbezugsmitteilungen ...

Grundstückskauf für Krankenhaus-Neubau komplett

Altenkirchen/Hachenburg. Mit dem gestrigen Notartermin wird der Verkauf der Grundstücke, die für die Zusammenlegung der beiden ...

Bildungspolitik: Baldauf und Reuber laden zur Diskussion

Region. „Wir benötigen gute und zeitgemäße Schulen mit einem sinnvollen Digitalisierungskonzept. Gerne möchten wir mit Ihnen ...

Weitere Artikel


Wirtschaftsförderung erfasst Breitbandversorgung in Gewerbegebieten

Altenkirchen/Kreisgebiet. Im Rahmen des Breitbandclusters, das von der Wirtschaftsförderung des Kreises in enger Abstimmung ...

Sportlerehrung in Wissen: Verbandsgemeinde würdigte Erfolge

Wissen. Am Mittwoch (15. Mai) konnte die Verbandsgemeinde Wissen im Wissener Kulturwerk zum 51. Mal zahlreiche Sportler für ...

Digitaler Wandel im AK-Land: „Die ‚weißen Flecken‘ müssen weg“

Kreisgebiet. „Die Digitalisierung ist derzeit in aller Munde. Durch das Förderprogramm ‚Medienkompetenz macht Schule‘ hat ...

Marktplatz Westerwald präsentiert digitales Konzept

Bad Marienberg. In den nächsten Tagen findet eine Veranstaltungsreihe statt, zu denen die örtlichen Gewerbevereine, deren ...

CDU Gebhardshain-Steinebach zu Besuch im Gewerbegebiet Gebhardshain

Gebhardshain. Die Autolackierung Braun stand diesmal im Interesse der CDU. Bereits seit 2003 gibt es das Unternehmen, anfänglich ...

Wählergruppe Grohs lud Selbacher zum Kennenlernen ein

Selbach. „Aufwärts mit Selbach“, so lautet das Credo der 16 Bürgerinnen und Bürger, die sich als Wählergruppe Grohs für den ...

Werbung