Werbung

Nachricht vom 17.05.2019 - 09:50 Uhr    

Keine Plakatwerbung durch die Grünen im Kreis Altenkirchen

Bündnis 90/Die Grünen im Kreis Altenkirchen verzichten im laufenden Kommunalwahlkampf auf eigene Wahlplakate. Darauf weist die Partei aktuell in einer Pressemitteilung hin. Alternativ setzt man in diesem Wahlkampf auf Flyer, verschiedene Veranstaltungen und Infostände sowie zahlreiche in der Region produzierte Banner, die im Kreisgebiet aufgestellt und später zu Taschen und Beuteln verarbeitet werden.

Kreisgebiet. Wer zurzeit durch die Dörfer und Städte geht, entdeckt an den Straßenlaternen und in den Fußgängerzonen Unmengen an Wahlplakaten fast aller Parteien. Nach der Wahl müssen diese Plakate innerhalb kurzer Zeit abgehängt und – viel wichtiger – entsorgt werden. In diesem Zusammenhang wurde eine kostenfreie Entsorgung der Plakate durch den Abfallwirtschaftsbetrieb des Kreises (AWB) angeboten, was die Grünen im Kreis Altenkirchen sehr lobenswert finden und befürworten.

„Wir Grüne treten für Ressourceneinsparung, Abfallvermeidung und einem nachhaltigen Nutzen unserer Rohstoffe ein. Dieser Grundsatz steht nicht nur in unserem Wahlprogramm, sondern wir wenden diesen auch in unserem Wahlkampf hier vor Ort an“, so der Kreisvorstandssprecher Kevin Lenz. Daher verzichten sie auf Plakate im laufenden Kommunalwahlkampf. Der Fraktionssprecher der Kreistagsfraktion, Gerd Dittmann, sagt dazu: „Diese Material- und vor allem Müllschlacht findet ohne uns statt. Wir haben uns deshalb bewusst gegen eine solche großflächige Plakatierungsaktion entschieden, denn für uns fängt die Müllvermeidung und ein nachhaltiger Umgang mit unseren Ressourcen bereits im Wahlkampf an.“

Die Grünen weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass die Plakate mit speziellen Beschichtungen und Klebstoffen versehen sind, um sie wind- und wetterfest zu machen. Durch die Verwendung dieser Stoffe ist aber eine Entsorgung der Plakate im „normalen“ Papiermüll nicht möglich, was letztlich der Umwelt und dem Klima schade. „Alternativ setzen wir Grüne in diesem Wahlkampf auf unsere Flyer, verschiedene Veranstaltungen und Infostände, sowie zahlreiche in der Region produzierte Banner, die im Kreisgebiet aufgestellt wurden. Um dem Punkt Wiederverwertung und Ressourcennutzung gerecht zu werden, sollen die Banner nach dem Wahlkampf zu Taschen und Beuteln verarbeitet und so das Material wiederverwertet werden“, ergänzt Anna Neuhof, Vorstandssprecherin des Kreisverbands. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Keine Plakatwerbung durch die Grünen im Kreis Altenkirchen

1 Kommentar

sehr lobenswert diese Einstellung....wesentlich besser als die blauen Sprücheklopfer die mit illegalen Wahlkampfspenden ganze Dörfer mit populistischen Plakaten verunstalten..!
#1 von Rainer Walkenbach, am 19.05.2019 um 09:05 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Politik


Haltung zeigen für die Schöpfung: Glocken läuten für das Klima

Altenkirchen. Um genau fünf Minuten vor zwölf ertönte das Geläut der Altenkirchener Christuskirche am Freitagmittag (20. ...

Zur Zukunft des Waldes: Experten diskutieren in Daaden

Daaden-Biersdorf/Kreisgebiet. Die heimischen Wälder sind in keinem guten Zustand. Nach langen Trockenphasen sind sie an sehr ...

AK-Gemeinden erhalten Landesmittel für Dorferneuerung

Kreisgebiet. Die Ortsgemeinden Oberwambach und Wölmersen in der Verbandsgemeinde Altenkirchen sowie Friedewald in der Verbandsgemeinde ...

Für das Klima: Betzdorfer „Bertha“-Schüler informierten auf dem Wochenmarkt

Betzdorf. Seit etlichen Monaten kämpfen Schülerinnen und Schüler in ganz Europa und mittlerweile weltweit für den Klimaschutz. ...

Landtagsbeschluss: Straßenausbaubeiträge bleiben

Mainz/Region. Das Thema treibt auch im Westerwald die Menschen um: Straßenausbaubeiträge. Im Landtag von Rheinland-Pfalz ...

Kreis-Grüne fordern mehr Engagement beim Klimaschutz

Wissen/Kreisgebiet. Die Kreismitgliederversammlung von Bündnis 90/Die Grünen Altenkirchen befasste sich – nicht zum ersten ...

Weitere Artikel


Mobbing und Gewaltprävention: Theater-Aktion an der Grundschule Wissen

Wissen. Franziska Langer und Eric Haug, beide Schauspieler vom mobilen Kinder- und Jugendtheater 3D e. V. aus Wiesbaden, ...

DRK-Krankenhaus Kirchen: Infoveranstaltung der Chirurgie

Wissen/Kirchen. 2018 hatten die Infoveranstaltung einen dermaßen hohen Zulauf an Interessierten, so dass die Verastalter ...

CDU Gebhardshain-Steinebach zu Besuch bei Gebr. Weber

Gebhardshain. Auf dem Terminkalender der CDU Gebhardshain-Steinebach stand diesmal der Besuch des Bedachungsgeschäftes Gebr. ...

Zweite Auflage: Wieder Azubi-Speeddating in Wissen

Wissen/Kreisgebiet. In fünf bis zehn Minuten zum Ausbildungsplatz? Kein Problem! Beim zweiten Azubi-Speeddating wird das ...

Kreisstraße zwischen Kircheib und Fiersbach wird erneuert

Kircheib/Fiersbach. Die Erneuerung der Kreisstraße K 26 zwischen Kircheib und Fiersbach steht kurz bevor: Wie der Landesbetrieb ...

„Halbe Wahrheit“: CDU kontert Kritik zum Kreisstraßenbau

Kreisgebiet/Brachbach. Die CDU-Kreistagsfraktion nimmt zu den Wahlkampfaussagen der SPD und ihres Landratsbewerbers Andreas ...

Werbung