Werbung

Nachricht vom 17.05.2019    

Bunter Mai: Verteilerkästen sind jetzt farbenfrohe Hingucker

In den vergangenen Tagen sind einige Strom- und Verteilerkästen optisch aufgewertet worden und verschönern nun das Betzdorfer Stadtbild. Was als Einzelmaßnahme geplant war, hat sich zu einem großen Maßnahmenbündel entwickelt. Dabei ist die Idee, Stromkästen zu gestalten, nicht neu, aber erst der konkrete Vorschlag von Petra Hölzemann und Luise Rohner, die „Alte Apotheke" am ehemaligen Standort malerisch zu verewigen, brachte den Stein ins Rollen.

Bürgermeister Bernd Brato und die Citymanagerinnen Julia Wisser (links) und Janine Horczyk freuen sich über die neuen Hingucker in der Stadt. (Foto: Stadt Betzdorf)

Betzdorf. Dem einen oder anderen wird es sicher schon ins Auge gefallen sein: An zentralen Stellen in der Betzdorfer Innenstadt sind aus den tristen grauen Stromkästen farbenfrohe Hingucker geworden. Dafür hat in den vergangenen Tagen die Crew um Simon Horn von der Künstleragentur Highlightz aus Bonn gesorgt. In Abstimmung mit dem Citymanagement der Stadt Betzdorf sind an sieben Standorten elf Verteilerkästen umgestaltet worden.

Ergebnisse können sich sehen lassen
Was als Einzelmaßnahme geplant war, hat sich zu einem großen Maßnahmenbündel entwickelt. Immer mehr waren von der Idee begeistert und zeigten sich an der Umsetzung ihrer eigenen Themen und Motive interessiert. Dabei ist die Idee, Stromkästen zu gestalten, nicht neu, aber erst der konkrete Vorschlag von Petra Hölzemann und Luise Rohner, die „Alte Apotheke" am ehemaligen Standort malerisch zu verewigen, brachte den Stein ins Rollen. Sabine Alberts-Wingenfeld, die mit der im Jahr 1894 noch unbekannten Löwen-Apotheke im Juni dieses Jahres ihr 125-jähriges Jubiläum feiert, war da natürlich schnell im Boot. Weil man sich von den Experten auch gerne mal beraten lässt, ist aus der Miniaturausgabe der Alten Apotheke ein Apothekerschrank mit einem Abbild auf einer Seite geworden. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen, sind sich nicht nur die drei Damen einig.

Richtigen Partner gewählt
Citymanagerin Julia Wisser freut sich über den „gefüllten Einkaufskorb“, den man am Parkplatz Kirchstraße bestaunen kann. „In dem Jahr, in dem der Wochenmarkt sein 140-jähriges Bestehen feiert, hat er als DER Anziehungspunkt in der Betzdorfer Innenstadt ein Denkmal verdient.“ Die unterschiedlichen Kisten mit diversen Thematiken sollten die gleiche Handschrift tragen. Auch die Durchführung der gesamten Maßnahme sollte recht kompakt im Frühjahr abgeschlossen werden. Daher war man sich schnell einig, dass der Auftrag in professionelle Hände gehört. „Die Firma Highlightz hat sich insbesondere durch die Gestaltung von Energieverteilerstationen und Stromkästen einen ausgezeichneten Ruf erarbeitet und erwies sich als der richtige Partner für dieses Projekt“, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Betzdorfer Rathaus. Citymanagerinnen Janine Horczyk und Julia Wisser sind froh, durch die vielen Unterstützer einen sichtbarer Beitrag zur Aufwertung der Innenstadt geleistet zu haben und somit auch den ehrenamtlich engagierten Menschen, die sich in der Vergangenheit für die Attraktivität der Innenstadt eingesetzt haben, auch mal was zurückgeben können.

Dank an die Ideengeber
Stadtbürgermeister Bernd Brato zeigt sich begeistert von den bunten Highlights in der Stadt. „Richtig klasse finde ich die Kästen, die sich in das Umfeld integrieren und optisch fast verschwinden wie beispielsweise hier am Rathaus unter der großen Linde oder unterhalb des Domhotels. Die Künstleragentur kann ich nur loben. Wahnsinn, was das Team hier in kürzester Zeit mit Sprühdose, Bürste und Pinsel gezaubert hat. Ein herzliches Dankeschön sende ich auch an die Ideengeber!“ Die Mitarbeiter im Rathaus versprechen sich zudem weniger Schmierereien in der Stadt, zumindest an den neu gestalteten Kunstwerken, denn: Echte Sprayer halten sich an den geltenden Kodex und übersprühen keine fremden Werke. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Bunter Mai: Verteilerkästen sind jetzt farbenfrohe Hingucker

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Die Duisburger Polizei fahndet bundesweit mit Hochdruck nach einem flüchtigen Täter, der am Mittwochnachmittag, 3. Juni, seine von ihm getrennt lebende Frau in Duisburg mit einem Messer attackiert haben soll. Der Mann stammt aus Betzdorf.


„Wäller Autokino“ in Altenkirchen offiziell eröffnet

Der Startschuss für das „Wäller Autokino“ ist offiziell gefallen: Am Donnerstagabend (4. Juni) hat VG-Bürgermeister Fred Jüngerich den Reigen der Veranstaltungen in den kommenden vier Wochen mit der Unterstützung zahlreicher Vertreter aus der kommunalen Politik sowie Professor Dr. Jürgen Hardeck, Geschäftsführer und künstlerischer Leiter des Kultursommers, eröffnet.


Ortsdurchfahrt Hilgenroth früher als gedacht wieder frei

Das Ende ist in Sicht: In rund acht Wochen könnte die sanierte Ortsdurchfahrt Hilgenroth nach dann mehr als einjähriger Komplettsperrung wieder für den Verkehr freigegeben werden. Damit wäre das Projekt deutlich früher abgeschlossen als geplant.


Region, Artikel vom 05.06.2020

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Einschränkungen für Pendler auf der Siegstrecke

Rund eine Woche lang müssen Pendler auf der Siegstrecke erhebliche Einschränkungen hinnehmen. Seit dem frühen Donnerstagmorgen, 4. Juni, bis zum 10. Juni fallen beim Regionalexpress 9 zahlreiche Züge aus, werden umgeleitet und auch der Halt am Kölner Hauptbahnhof und in Köln Messe/Deutz entfällt. Ein Ersatzhalt in Köln-Süd wird teilweise eingerichtet.


Kreis Altenkirchen aktuell ohne Corona-Infektion

Erstmals seit Mitte März gibt es im Kreis Altenkirchen keinen laborbestätigten Corona-Fall: Mit Datum vom 3. Juni, 14 Uhr, meldet das Gesundheitsamt des Kreises 152 Geheilte und keine neuen Infektionen. Insgesamt wurden kreisweit 163 Personen positiv auf Covid-19 getestet, elf Menschen mit Vorerkrankungen verstarben im Verlauf der Pandemie.




Aktuelle Artikel aus Region


DRK hat neuen Kreisgeschäftsführer

Kreis Altenkirchen. Ein wenig verspätet und vorerst ohne großen Bahnhof ist ein Wechsel in der Leitung des DRK-Kreisverbandes ...

Fahndung der Duisburger Polizei: Betzdorfer sticht auf Frau ein

Betzdorf/Duisburg. Die 40-Jährige war mit ihren gemeinsamen fünf Töchtern im Alter von sieben bis 19 Jahren in einem Duisburger ...

VG-Feuerwehr führt Belastungsübung in Eigenregie durch

Daaden. Anlass für das Durchführen der Übung war, dass die Frist für die vorgeschriebene jährliche Wiederholung der Übung ...

Hövels plant Änderung des Bebauungsplans „Siegenthal“

Hövels. Das Baugebiet „Siegenthal“ liegt in Südhanglage und mit herrlichem Blick auf das Siegtal in der Gemeinde Hövels, ...

Faszination Westerwald – Das Herzlich-Willkommen-Magazin ist da!

Montabaur. Zusätzliche Themen-Specials wie Rad, Wandern, Genuss, Naturparke oder Geopark bieten darüber hinaus weitere Ideen ...

Digitale Stadtrallye jetzt auch in Betzdorf und Kirchen

Betzdorf. Um mitzumachen sind ein internetfähiges Smartphone oder Tablet notwendig. Wem es hieran mangelt, der kann sich ...

Weitere Artikel


Wählergruppe Bohlscheid stellt Wahlprogramm vor

Weyerbusch. Eine gesunde Mischung aus Alt und Jung, alteingesessenen und Neubürgern, erfahrenen Ratsmitgliedern und engagierten ...

Seltenes Jubiläum in der Altenkirchener Fußgängerzone

Altenkirchen. Ein, mittlerweile selten gewordenes, Jubiläum konnte die Generalagentur der Württembergischen Versicherung ...

Erfolgreiche Wettkampfschwimmer des SV Neptun wurden geehrt

Wissen. Yannick Moser, der das erste Mal bei den Rheinlandmeisterschaften teilnahm, konnte sich über eine tolle Leistung ...

Hygiene-Siegel geht an neun Einrichtungen

Kreisgebiet. Das MRE (Multiresistente Erreger)-Netzwerk hat in den letzten vier Jahren gemein-sam mit 36 ambulanten Pflegediensten, ...

TIME aus Wissen ist Partner der Elektromobilität

Wissen/Aachen. Jetzt ist die Serienfertigung angelaufen. „Letztes Jahr haben wir Kontakt über die SDFS Smarte Demonstrationsfabrik ...

Kein garstig Lied: Kirchenchor Horhausen besuchte Mainz

Horhausen/Mainz. Der Kirchenchor Horhausen besuchte die Landeshauptstadt Mainz und überzeugte sich vor Ort, dass „politisch ...

Werbung