Werbung

Nachricht vom 18.05.2019    

Langjährige Ratsarbeit in der Gemeinde Schürdt gewürdigt

Während der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates Schürdt in der Grillhütte würdigte der Erste Beigeordnete der Verbandsgemeinde Flammersfeld, Rolf Schmidt-Markoski, im Auftrag des Gemeinde- und Städtebundes in Mainz, langjährige Kommunalpolitiker.

Foto zeigt von links: Ortsbürgermeister Klaus Wiesemann, Lothar Seifen und Konrad Mockenhaupt. Foto: VG Flammersfeld

Schürdt. Geehrt wurden Lothar Seifen für 25-jährige kommunalpolitische Tätigkeit als Ratsmitglied der Ortsgemeinde Schürdt und Konrad Mockenhaupt erhielt eine Urkunde in Würdigung der Verdienste um das Gemeinwohl ebenfalls für seine 25-jährige Tätigkeit im Gemeinderat und als Beigeordneter.

Besonders dankte Schmidt-Markoski Ortsbürgermeister Klaus Wiesemann, der zwischenzeitlich auf eine 40-jährige ehrenamtliche Tätigkeit zurückblicken kann, sowohl als Ortsbürgermeister (25 Jahre) als auch als Ratsmitglied (40 Jahre). In der Laudatio hob der Vertreter der Verbandsgemeinde auch das Engagement des Ortsbürgermeisters in seiner Eigenschaft als Vorsitzender des Flammersfelder Friedhofszweckverbandes hervor. „Der Flammersfelder Friedhof ist ein "Schmuckstück" und ein würdiger Ort der Besinnung und Ruhe“, so Schmidt-Markoski. Schließlich dankte er im Namen der Verbandsgemeinde allen Kommunalpolitikern für ihre geleistete Arbeit und die Zeit, die sie für das Wohl der Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schürdt aufgebracht haben.

--
RSM VG Flammersfeld


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Langjährige Ratsarbeit in der Gemeinde Schürdt gewürdigt

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wild West im Westerwald? In Hirz-Maulsbach fielen Schüsse

Man könnte meinen, morgens um 8:30 Uhr sei im beschaulichen Dorf Hirz-Maulsbach die Welt noch in Ordnung. Rinderherden grasen friedlich auf dem Weiden und auch die Pferde genießen die letzten Sonnenstrahlen im November. Wenn dann plötzlich mitten im Dorf Schüsse fallen, wird man schnell aus dieser Idylle aufgeschreckt und in Panik versetzt. So geschehen am heutigen Dienstag, 24. November.


17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen liegt nach Angaben der Kreisverwaltung am Mittwoch, 25. November, bei 1070, das sind 22 mehr als am Dienstag.


Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Für das Impfzentrum des Kreises Altenkirchen, das in Wissen entstehen soll, räumt die Verbandsgemeinde Wissen ihre Sitzungssäle im Gebäude der Westerwald Bank – hier steht ausreichend Platz zur Verfügung. Nach Vorgabe des Landes Rheinland-Pfalz soll das Impfzentrum am 15. Dezember seinen Dienst aufnehmen können.


16 neue Positiv-Fälle – Kreisweit aktuell 129 Infektionen

Die Kreisverwaltung Altenkirchen informiert am Dienstagnachmittag, 24. November, zur jüngsten Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis: Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis steigt gegenüber Montag um 16 auf 1048.


Enkeltrick: 84-Jährige um fast 30.000 Euro betrogen

AKTUALISIERT | Sie gaben sich am Telefon als „Herr König“ von der Polizei aus und brachten so eine Seniorin aus Betzdorf um insgesamt 27.000 Euro. Dies gelang den Tätern mit einem perfiden Täuschungsmanöver. Die „wahre“ Polizei bittet nun um Hinweise, insbesondere zu Personen oder Fahrzeugen, um die Betrüger dingfest zu machen.




Aktuelle Artikel aus Region


Kirchen: Bald Verkehrsbehinderungen vor kath. Kirche

Kirchen. Aufgrund der erforderlichen Rückbauarbeiten des Gerüstes an der kath. St.-Michael-Kirche, wird es am Freitag, den ...

17 Klassen an neun Schulen im Kreis von Corona betroffen

Altenkirchen/Kreisgebiet. Die Zahl der seit Beginn der Pandemie mit dem Corona-Virus infizierten Menschen im Kreis Altenkirchen ...

Schwierige Zeiten für die Gastronomie führen auch zu Problemen bei den Lieferanten

Region. Der DEHOGA-Kreisvorsitzende Uwe Steiniger stand für ein Gespräch zu den Problemen der heimischen Gastronomie zur ...

Impfzentrum in Wissen soll Mitte Dezember einsatzfähig sein

Altenkirchen/Wissen. Landrat Dr. Peter Enders hatte es bereits in der jüngsten Kreistagssitzung angekündigt: Das Corona-Impfzentrum ...

Westerwälder Rezepte: Zeit für Weihnachtsplätzchen

Die glitzernden Tannenbäume, Frischlinge und Spitzbuben werden aus Mürbeteig erstellt, die Kokosmakronen aus dem Eiweiß, ...

Almersbach holt rechtskräftigen Bebauungsplan aus der Schublade

Almersbach. Die Planungen waren vor anderthalb Jahrzehnten schon weit fortgeschritten. Die Ortsgemeinde Almersbach wollte ...

Weitere Artikel


„Marktplatz“ Region Horhausen begeisterte mit „FrühlingsGlück“

Horhausen. Trotz Dauerregens kamen viele Kunden der teilnehmenden Geschäfte im Rahmen des 39. Westerwälder Blumenmarktes ...

Schüler der Martin-Luther-Grundschule besuchten den BGV

Betzdorf. Die Klassen 4a, 4b und 4c der Betzdorfer Martin-Luther-Grundschule besuchten jüngst den „Betzdorfer Geschichte ...

Tag der Berufs- und Studienorientierung an der IGS Hamm/Sieg

Hamm. Die verschiedenen Mitmachangebote sollten den Jugendlichen verdeutlichen, was die Wirtschaft von Schulabgängern erwartet. ...

Wäller Tour Bärenkopp als schönster Wanderweg nominiert

Waldbreitbach. Jeder Teilnehmer hat die Chance auf wertvolle Outdoor-Sachpreise. Es muss jeweils in der Kategorie Routen ...

Toller Benefiz-Saisonauftakt der Lotto-Elf in Neitersen

Neitersen. Gespielt wurde gegen die Ü-40-Auswahl der Wiedbachtaler Sportfreunde Neitersen. Der Verein stellte nicht nur die ...

Erfolgreiche Wettkampfschwimmer des SV Neptun wurden geehrt

Wissen. Yannick Moser, der das erste Mal bei den Rheinlandmeisterschaften teilnahm, konnte sich über eine tolle Leistung ...

Werbung