Werbung

Nachricht vom 19.05.2019    

Verbandsgemeinde Hamm/Sieg ehrte verdiente Kommunalpolitiker

50 Jahre aktive Kommunalarbeit von Wolf Dieter Stuhlmann in Etzbach war Höhepunkt der Ehrungen langjährig verdienter Kommunalpolitiker durch die Verbandsgemeinde Hamm/Sieg. Weitere vier Kommunalpolitiker mit 40 Jahren Dienstzeit, elf Ratsmitglieder mit 25 und 34 Ratsmitglieder mit 15 Jahren Dienstzeit sind in der Verbandsgemeinde Hamm zu verzeichnen. Bei einer Feierstunde im Hotel Auermühle erhielten die Anwesenden einen besonderen Dank, Urkunden und Geschenke aus der Hand des Verbandsbürgermeisters Dietmar Henrich.

Die Verbandsgemeinde Hamm/Sieg ehrte viele verdiente Kommunalpolitiker. Hier wurde Wolf Dieter Stuhlmann (rechts) von Bürgermeister Dietmar Henrich für 50 Jahre aktive Kommunaltätigkeit in der Gemeinde Etzbach ausgezeichnet. Fotos: GRI

Hamm/Sieg. Seit mehr als vier Jahrzehnten ist es in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg Tradition, vor Ablauf einer Legislaturperiode langjährige Ratsmitglieder mit mindestens 15, 25 oder 40 Jahren Tätigkeit im Gemeinderat, Stadtrat, Verbandsgemeinderat oder als Ortsbürgermeister zu ehren. Im Rahmen einer Feierstunde am Donnerstagabend (16. Mai) im Hotel Auermühle überreichte Bürgermeister Dietmar Henrich den Jubilaren zum Dank eine Urkunde sowie ein kleines Geschenk. Besonderen Applaus gab es für Wolf Dieter Stuhlmann, der für 50 Jahre aktive Kommunalarbeit in der Ortsgemeinde Etzbach ausgezeichnet wurde. Wolf Dieter Stuhlmann, so Dietmar Henrich, zolle er höchsten Respekt vor dieser Leistung. Dafür spreche er seinen herzlichen Dank und größte Anerkennung aus.

Tatkraft der Kommunalpolitiker von großer Bedeutung

In der heutigen Zeit, so Dietmar Henrich, sei es nicht selbstverständlich, dass man mit so vielen Jubilaren auf kommunalpolitischer Ebene zusammen kommen könne. Kommunalpolitik betreffe das unmittelbare Lebensumfeld, was um uns passiert, was wir mitgestalten können. „Sie alle“, so Dietmar Henrich, „haben durch ihre langjährigen Tätigkeiten in unterschiedlichen Funktionen der Kommunalpolitik dazu beigetragen, dass sich unser Umfeld in dem wir zuhause sind, weiter entwickeln konnte und haben sich wesentlich dafür eingesetzt.“ Denn Tendenz der Menschen heute sei es, sich über alles Mögliche zu beschweren. Dies löse aber keine Probleme. Deshalb sei die Tatkraft der Kommunalpolitiker von ganz großer Bedeutung. „Nicht nur mit dem Finger darauf zeigen“ so Henrich, „sondern sich einzubringen, gezielt für seine Region einzusetzen, ist deshalb wichtig.“ Die Ortsbürgermeister betreffend hätten sich die Ansprüche gegenüber früher grundlegend geändert. Die Bürger seien anspruchsvoller. Die Meinung, dass Bürgermeister 24 Stunden am Tag im Einsatz und ansprechbar sind, resultiere daraus. Die Bürgermeister, so Henrich, hätten heute viel mehr Formalitäten und Bürokratie zu erledigen als früher, doch die Bürger seien sich dieser Arbeit nicht bewusst. Doch sei es zufriedenstellend wenn man als Kommunalpolitiker erkenne, dass man etwas bewegen kann. Menschen zu helfen sei eigener Antrieb, die Arbeit fortzusetzen. Er wünsche sich, dass alle Kommunalpolitiker Vorbild für junge Menschen sind und dazu beitragen, das Interesse der Jugendlichen an Kommunalpolitik zu wecken. Treffend dazu nannte er das Zitat von Oliver Hassencamp: „Tun Sie gelegentlich etwas, womit Sie weniger oder gar nichts verdienen.“ (GRI)

Kommunalpolitisches Jubiläum in der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg hatten die folgenden Personen:

Verbandsgemeinde Hamm/Sieg
Margarete Maleszka - 15 Jahre
Wolfgang Fricke - 40 Jahre
Volker Niederhöfer - 15 Jahre
Heinz-Werner Birkenbeul - 26 Jahre
Willi Krämer - 15 Jahre
Karl-Ulrich Paul - 44 Jahre
Udo Hammer - 15 Jahre
Jutta Esche - 19 Jahre
Monika Jaschek - 15 Jahre

Ortsgemeinde Hamm/Sieg
Volker Niederhöfer - 15 Jahre
Otmar Überlacker - 15 Jahre
Rainer Müller - 15 Jahre
Karlernst Stosch - 25 Jahre
Manfred Geldsetzer - 15 Jahre
Harald von Glasow - 25 Jahre

Ortsgemeinde Birkenbeul
Bruno Schmidt - 25 Jahre

Ortsgemeinde Bitzen
Ralph Hörster - 15 Jahre
Hans Klaus Kapschak - 25 Jahre
Karl Heinz Krämer - 40 Jahre
Heinz Otto Lück - 15 Jahre

Ortsgemeinde Breitscheidt
Willi Krämer - 25 Jahre
Reiner Kochhäuser - 15 Jahre
Frank Schumacher - 15 Jahre
Aloys Lück - 40 Jahre

Ortsgemeinde Bruchertseifen
Jan Burbach - 15 Jahre
Stefan Hönicke - 15 Jahre
Lothar Walkenbach - 15 Jahre
Lothar Schumacher - 25 Jahre

Ortsgemeinde Etzbach
Thomas Barth - 25 Jahre
Matthias Fieberg - 16 Jahre
Mario Fieberg - 15 Jahre
Wolf Dieter Stuhlmann - 50 Jahre

Ortsgemeinde Forst
Eckhard Zimmermann - 15 Jahre
Volker Gelhausen - 15 Jahre
Karl Heinz Fuchs - 27 Jahre

Ortsgemeinde Fürthen
Michael Rzytki - 16 Jahre
Markus Backst - 15 Jahre
Andreas Düngen 15 Jahre

Ortsgemeinde Niederirsen
Andreas Knipp - 15 Jahre

Ortsgemeinde Pracht
Udo Seidler - 25 Jahre
Maik Kentnofski - 15 Jahre
Klaus Ebach - 15 Jahre
Matthias Ebach - 15 Jahre
Dirk Seelbach - 15 Jahre
Georg Fuchs - 18 Jahre
Werner Schumacher - 15 Jahre

Ortsgemeinde Roth
Udo Schumacher - 15 Jahre
Manfred Brucherseifer - 28 Jahre

Ortsgemeinde Seelbach
Wolfgang Schumacher - 15 Jahre
Michael Schneider - 15 Jahre


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       


Kommentare zu: Verbandsgemeinde Hamm/Sieg ehrte verdiente Kommunalpolitiker

2 Kommentare
..Herr Stuhlmann!!..
#2 von Rainer Walkenbach, am 20.05.2019 um 08:05 Uhr
Sehr guter Mann...immer zur richtigen Zeit am richtigen Ort.....Meinen Glückwunsch
#1 von Rainer Walkenbach, am 19.05.2019 um 20:22 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Politik, Artikel vom 26.05.2020

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Das Kabinett ist dem Vorschlag von Verkehrsminister Dr. Volker Wissing gefolgt und hat die Einführung des Moped-Führerscheins mit 15 Jahren beschlossen. „Mit dem Kabinettsbeschluss ist der Weg frei. Jetzt können Jugendliche ab 15 Jahren den Sommer und die Ferien nutzen, um den Führerschein zu machen“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing. „Egal ob Freizeit oder Ausbildung, Jugendliche wollen mobil sein. Der Moped-Führerschein mit 15 ist ein Angebot an junge Menschen gerade im ländlichen Raum“, sagte Verkehrsminister Dr. Volker Wissing.


Schwerverletzte Person bei Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof

Bei einer Schlägerei in Betzdorf ist am späten Mittwochnachmittag (27. Mai) eine Person schwer verletzt worden. Sie musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Covid-19: Stabile Lage im Kreis Altenkirchen

Covid-19: Stabile Lage im Kreis Altenkirchen

Auch am Mittwoch (27. Mai, 12 Uhr) verzeichnet das Kreisgesundheitsamt in Altenkirchen keine neuen Corona-Infektionen: Die Zahl der positiv auf Covid-19 getesteten Personen im Kreis Altenkirchen liegt wie an den beiden Vortagen bei 163, die der Geheilten steigt von 143 auf 144.


Wieder Diebstahl eines hochwertigen Pkw mittels Keyless Go

Im Zeitraum von Dienstag, 26. Mai, 23 Uhr und Mittwoch, 27. Mai, 7.35 Uhr haben bislang unbekannte Täter in Betzdorf ein hochwertiges Auto gestohlen. Erst kurz zuvor war es ebenfalls in Betzdorf zu ähnlichen Taten gekommen. In mindestens zwei Fällen nutzten die Täter die Keyless-Go-Funktion aus.




Aktuelle Artikel aus Region


Kurze 3-Weiher-Wanderung an der Westerwälder Seenplatte

Freilingen. Die Wanderung beginnt am Parkplatz beim Campingplatz Freilingen und verläuft über das Hofgut Schönerlen am Hausweiher ...

Schwerverletzte Person bei Schlägerei am Betzdorfer Busbahnhof

Wie die Polizei in Betzdorf mitteilt, sind die Beamten gegen 17.30 Uhr über eine Schlägerei am Busbahnhof in Betzdorf informiert ...

Fitnessstudios nach 70 Tagen Corona-Pause wieder geöffnet

Altenkirchen. Ruhig ist es an diesem Mittwoch-Nachmittag im Altenkirchener Sport-Club Optimum, obwohl die Türen weit geöffnet ...

Wissener Rathausstraße: Ökologisches Bauen mit geologisch wertvollem Material

Wissen. Schauen wir einmal etwa 65 Millionen Jahre zurück. Kaltzeiten und Warmzeiten gaben sich die Hand und besonders während ...

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Zutaten
1 kg festkochende Kartoffeln
2 kleine rote Zwiebeln (alternativ weiße Zwiebeln)
80 g geräucherter durchwachsener ...

Danksagung für Anteilnahme nach Tod von Helga Wienand-Schmidt

Wissen. Helga Wienand-Schmidt war am 12. März 2020 im Alter von 67 Jahren nach langer schwerer Krankheit verstorben. Ihr ...

Weitere Artikel


Grünes Abitur: 20 Anwärter bestehen Jägerprüfung

Bitzen. Die feierliche Überreichung der Jägerbriefe an die Absolventen wurde eingeleitet vom Kreisjagdmeister Franz Kick, ...

Feuerwehr Hamm sucht Hundeführer-Nachwuchs

Hamm/Sieg. Die Facheinheit RHOT (Rettungshunde/Ortungstechnik) der Freiwilligen Feuerwehr Hamm/Sieg sucht neue Mitglieder. ...

Dorfmuseum in Limbach überzeugt mit bemerkenswerter Ausstellung

Limbach / Hachenburger Westerwald. „Das müsst ihr euch unbedingt ansehen!“ Nach diesem Insidertipp eines Einheimischen machten ...

Marienthaler Forum: Rückblick auf ein halbes Jahrhundert Zeitgeschichte

Marienthal. „Blick auf ein halbes Jahrhundert, das vielleicht beste in der jüngeren deutschen Geschichte“ war Thema des Vortrags ...

C1 der JSG Wisserland gewinnt ihr letztes Auswärtsspiel

Mülheim-Kärlich/Wissen. Nachdem die JSG Wisserland ins Spiel gefunden hatte war es in der 13. Minute dann soweit. Kerem Sari ...

Ford Model A Oldtimer gesucht – Großes Treffen am Technikmuseum Freudenberg

Freudenberg. Ziel ist des Aufrufes ist es, möglichst viele Fahrzeuge und Besitzer zusammenzubringen. Willkommen sind insbesondere ...

Werbung