Werbung

Nachricht vom 20.05.2019    

Hundhausen und Müller: Gemeinsam die Kreise Altenkirchen und Siegen-Wittgenstein voranbringen

Einen Besuch bei Andreas Müller, Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein, unternahm jetzt SPD-Landratskandidat Andreas Hundhausen, um sich mit ihm über aktuelle Entwicklungen in der Region auszutauschen und eine mögliche künftige Zusammenarbeit zu stärken. Als mögliches gemeinsames Arbeitsfeld zeige sich hier insbesondere die medizinische Versorgung.

SPD-Landratskandidat Andreas Hundhausen und Andreas Müller, Landrat des Kreises Siegen-Wittgenstein (Foto: SPD AK)

Kreis Altenkirchen/Siegen. Müller betonte laut Pressemitteilung im Rückblick auf seine eigene Wahl mit 31 Jahren zum Landrat am 15. Juni 2014, dass das Lebensalter für ein kommunalpolitisches Wahlamt nicht ausschlaggebend sei: „Wichtiger sind vielmehr Kompetenzen im sozialen Bereich,wie Kommunikations- und Organisationsfähigkeit oder Durchsetzungsvermögen. Der Landrat ist kein Einzelkämpfer, sondern Teil einer Mannschaft, was Teamgeist und Motivationsfähigkeit erfordert.“

Hundhausen, der sich am 26. Mai um den Chefposten im Altenkirchener Kreishaus bewirbt, stimmte dem zu: „Als Stadtbürgermeister von Kirchen durfte ich die Erfahrung machen, wie wichtig es ist, wesentliche Gesichtspunkte eines Problems zu erfassen und abzuwägen. Mit über 50 Beschäftigten in den drei städtischen Kindertagesstätten und über 15 Bauhofarbeitern weiß ich um die Bedeutung der Beratung und des Zuhörens. Hierzu gehört auch, mit Kritik umgehen zu können.“

Einig waren sich Hundhausen und Müller auch beim Thema der interkommunalen Zusammenarbeit, denn sie stärke die Leistungsfähigkeit, mache die Kommunen fit für den Wettbewerb und spare Kosten ein. Als mögliches gemeinsames Arbeitsfeld zeige sich hier insbesondere die medizinische Versorgung. Während der Landkreis Altenkirchen einen großen Bedarf an Hausärzten zu verzeichnen habe, wolle die Universität Siegen mit ihrem Modellprojekt „Medizin neu denken“ dazu beitragen, die ärztliche Versorgung im ländlichen Raum zu verbessern. Hundhausen: „Hier drängt sich eine Kooperation des Landkreises mit der Hochschule geradezu auf. Daher müssen wir alles daransetzen, einen noch intensiveren Dialog mit der Uni zu suchen. Die Uni Siegen könnte in Sachen Ärztemangel für den Landkreis Altenkirchen zu einem echten Glücksgriff werden.“



Landratskandidat Hundhausen sicherte zu, im Falle seiner Wahl zum Landrat den Ausbau der interkommunalen Zusammenarbeit zwischen beiden Nachbarkreisen forcieren zu wollen. Das gelte selbstverständlich auch für die anderen benachbarten Landkreise. (PM)



Kommentare zu: Hundhausen und Müller: Gemeinsam die Kreise Altenkirchen und Siegen-Wittgenstein voranbringen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Corona-Pandemie im AK-Land: 26 neue Infektionen am Mittwoch

Am Mittwoch meldet das Kreisgesundheitsamt 26 neue Corona-Infektionen. Aktuell sind 436 Personen im Kreis positiv auf eine Corona-Infektion getestet. Die Sieben-Tage-Inzidenz fällt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes (LUA) Koblenz auf 130,4.


Auenlandweg wieder geöffnet: Ordnungsamt kontrolliert Falschparker

Seit Anfang Mai ist der Erlebnisweg Sieg „Auenlandweg“ nahe Wissen wieder für Besucher geöffnet. Die Kreisverwaltung Altenkirchen musste aufgrund der hohen Besucherzahlen und daraus resultierender Wegeschäden Maßnahmen ergreifen.
Besonders an Wochenenden ist der Auenlandweg stark frequentiert.


Corona: Perspektivplan Rheinland-Pfalz beschlossen

Bündnis für sicheres Öffnen schaffen Hoffnung für Maifeiertage und Pfingstferien. Der Ministerrat hat sich am Dienstag, 11. Mai, mit Öffnungsperspektiven für die kommenden Wochen befasst und dabei die besondere Situation in Handel, Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport im Freien in den Fokus genommen.


Ab Sommer von Siegen mit Intercity in den Urlaub - Buchungen bald möglich

Die DB stockt den Sommerfahrplan auf. Für die Region besonders interessant: eine neue Direktverbindung aus Frankfurt durch Sieger- und Sauerland über Hamm und Münster nach Emden und Norddeich Mole. Buchungen sind bereits ab 13. Mai möglich.


56 Jahre Städtepartnerschaft Betzdorf-Decize

Vor 56 Jahren wurde die Partnerschaftsurkunden feierlich unterzeichnet zwischen Betzdorf und der schönen Stadt an der Loire. In den folgenden Jahren sollten tiefgreifende Freundschaften entstehen. Während der Pandemie waren und sind Treffen nicht möglich. Doch Betzdorf hat sich was einfallen lassen.




Aktuelle Artikel aus Politik


VG Kirchen: CDU-Bürgermeisterkandidat Conrad trifft ehemaligen Wirtschaftsförderer

Verbandsgemeinde Kirchen. Werner Becker, der bis zu seiner Pensionierung im Jahr 2010 maßgeblich an dem Aufbau und der Strukturierung ...

Womöglich gleich zwei grüne Bundestagskandidaten aus Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen?

Region. Nicht erst seitdem die Co-Parteivorsitzende Annalena Bearbock zur Kanzlerkandidatin der Grünen aufgestellt wurde, ...

Martin Diedenhofen erneut in SPD-Landesvorstand gewählt

Neuwied. Rund 350 Delegierte waren beim Landesparteitag der SPD Rheinland-Pfalz über die Abstimmung des neuen Koalitionsvertrags ...

Europa über 70 Jahre vereint in Frieden und Demokratie

Brüssel/Region. Der SPD-Europaabgeordnete Norbert Neuser: „Am 9. Mai 1950 hielt der damalige französische Außenminister Robert ...

Mainzer Koalitionsvertrag: Licht und Schatten beim Umweltschutz

Mainz/Region. Von 2030 an soll es in Rheinland-Pfalz nur noch grünen Strom geben. Damit sieht Ministerpräsidentin Malu Dreyer ...

CDU Rheinland-Pfalz hat Liste für Bundestagswahl aufgestellt

Region. Bevor es zu Wahl kam, wünschte der CDU-Bundesvorsitzende und Kanzlerkandidat Armin Laschet den Rheinland-Pfälzer ...

Weitere Artikel


Neue Informationstafel am Barbaraturm in Malberg

Malberg. Diesen Wünschen ist der Förderverein des Besucherbergwerks Grube Bindweide nachgekommen. In den letzten Tagen wurde ...

Feuerwehr und Jugendfeuerwehr Kirchen übten gemeinsam

Kirchen. Zu einer gemeinsamen Übung trafen sich jetzt die Aktiven der Feuerwehr Kirchen und die Jugendfeuerwehr. 20 Jugendliche ...

Tabellenkalkulation: Crashkurs bei der Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Einen Schnelleinstieg in die die Tabellenkalkulation mit Excel bietet der aktuelle Crashkurs der Kreisvolkshochschule ...

Tennisabteilung des WSN lud zum Schnuppertag ein

Neitersen. Bei gutem Wetter konnten insgesamt 27 Kinder und Jugendliche von Neitersen (KiJuNei), aber erfreulicherweise auch ...

Chorfestival in Worms: Kausener Sänger jetzt Konzertchor

Worms/Kausen. Mit der Urkunde „Konzertchor“ kamen am Samstag (18.Mai) die Sänger des Männergesangvereins (MGV) „Zufriedenheit“ ...

Langjährige Ratsarbeit: Dieter Tiefenau und Dirk Jamann geehrt

Niedersteinebach. Langjährige Ratsmitglieder wurden für ihr ehrenamtliches Engagement in der jüngsten Sitzung des Ortsgemeinderates ...

Werbung