Werbung

Region |


Nachricht vom 25.02.2010    

Sanktjohanser: Kooperation nicht vergessen

"Wettbewerb ist das eine - Dialog und Kooperation sind genau so wichtig" sagte der Präsident des Deutschen Einzelhandels und Vorstandsmitlied der Rewe-Group, Josef Sanktjohanser, beim Jahresempfang der Landwirtschaft in Altenkirchen.

Altenkirchen. Im Rahmen der "Westerwälder Landtage" hatte der Bauern- und Winzerverband Rheinland-Nassau zum Jahresempfang der Landwirtschaft im Westerwald nach Altenkirchen eingeladen. Das Thema des Abends war "Markt. Macht. Preise. Wie bestimmt sich der Wert von Lebensmitteln?" Die 4. Westerwälder Landtage wollen Fragen stellen und beantworten, woraus Mut, Motivation und Zuversicht für die Zukunft erwächst. Ein Anstieg der Weltbevölkerung ist unaufhaltsam - gleichzeitig wachsen die Ansprüche an Nahrung und Energie und dies bei schrumpfenden landwirtschaftlich nutzbaren Flächen.
Gastredner Josef Sanktjohanser forderte einen klaren Blick auf die soziale Marktwirtschaft: "Wettbewerb ist das eine - Dialog und Kooperation sind genau so wichtig", so der Präsident des Deutschen Einzelhandels und Vorstandsmitglied der Rewe-Group in Altenkirchen.
Nach einen Einblick in den Deutschen Einzelhandel mit Marktanteilen, Chancen und Riesiken sowie den aktuellen Trends forderte Sanktjohanser: "Wir wollen keine schlechten Lebensmittel am Markt platzieren. Tierschutz, Reizthema Gentechnik sowie einheitliche Qualitätsstandards für Lebensmittel, das sind Themen wo die Landwirtschaft und der Handel in Zukunft noch besser zusammenarbeiten könnten - die Rahmenbedingungen für eine intakte und profitable Landwirtschaft muss aber die Politik schaffen."
Nachdenkliche Worte lieferte auch Georg Groß, Vorsitzender des Kreisverbandes Altenkirchen. Produktionsstandards wie Tierschutz und Umweltschutz, Hygiene und Sozialstandards würden zur Zeit nicht ausreichend honoriert: "Dies darf kein Dauerzustand werden", so Groß beim Jahresempfang.
Wettbewerbsgleichheit ein weiteres Stichwort: "Importierte Lebensmittel werden nicht zwingend unter gleichen Standards erzeugt." Wettbewerbsgleichzeit gegenüber Konkurrenten, Bürokratieabbau, steuerliche Berücksichtigung der volatilen Märkte und schwankenden Preise sowie eine höhere Wertschätzung für Lebensmittel bei den Menschen steht ganz oben auf der Agenda der Landwirte.
Konrad Schwan, in Vertretung des Landrates, hob bei seinem Grußwort hervor: "Lebensmittel müssen wieder einen Wert darstellen und die Landwirtschaft ihre Urbedeutung behalten." Bürgermeister Heijo Höfer aus Altenkirchen forderte: "Wir brauchen eine gemeinsame Linie der Landwirtschaft europaweit." Die Westerwälder Milchkönigin Iris Meyer erläuterte in ihrem Grußwort, dass bereits Kinder den Wert von Lebensmittel schätzen lernen können und das dies Teil der pädagogischen Arbeit in den Kindergärten sein kann. (ga)
xxx
Zum Dialog bereit: Josef Sanktjohanser. Er sagt: Die Rahmenbedingungen müsse die Politik schaffen - dies könne der Einzelhandel nicht leisten. Fotos: Gerd Asmussen


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
   


Kommentare zu: Sanktjohanser: Kooperation nicht vergessen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Arbeitsreicher Start ins Wochenende für die Betzdorfer Polizei

Die Betzdorfer Polizei berichtet von verschiedenen Einsätzen am Freitag, 14. August. Dabei handelte es sich überwiegend um Delikte im Straßenverkehr: Mehrere Betrunkene waren im Auto unterwegs, einer versuchte rückwärts eine Fußgängerbrücke hochzufahren. Die Polizei sucht zudem Zeugen eines gefährlichen Überholmanövers.


Zeugen gesucht: Täter greifen 19-Jährigen vor Supermarkt an

In Herdorf ist es am Donnerstagnachmittag zu einem Fall von gefährlicher Körperverletzung gekommen. Ein 24-Jähriger griff zunächst einen 19-Jährigen an, dann traten er und eine weitere Täterin auf ihn ein. Die Polizei sucht Zeugen.


Vier Corona-Neuinfektionen im Kreis – Tests nach Urlaubsreisen

Das Kreisgesundheitsamt informiert über die aktuelle Entwicklung der Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen: Seit Wochenbeginn wurden insgesamt vier Personen positiv getestet, bei ihnen handelt es sich jeweils um Reiserückkehrer aus Südost-Europa.


Leben und Lachen, Sterben und Trauern im Kinderhospiz

Das Kinderhospiz Balthasar eröffnete im September 1998 als erstes Kinderhospiz in Deutschland. Seitdem begleitet das Haus Familien mit einem unheilbar erkrankten Kind auf ihrem schweren Weg von der Diagnose bis zum Versterben des Kindes. Die verbleibende Zeit soll von allen so schön und intensiv wie möglich erlebt werden.


Region, Artikel vom 14.08.2020

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Auf einem Landwirtschaftlichen Hof in Friesenhagen-Schönbach ist am Freitagmittag ein 1000 Liter fassender Öltank umgekippt, mehrere hundert Liter Diesel sind nach Polizeiangaben ausgetreten. Feuewehr, Wasserbehörde und Polizei sind vor Ort und klären die Umstände.




Aktuelle Artikel aus Region


Leben und Lachen, Sterben und Trauern im Kinderhospiz

Olpe. Fröhliche Augenblicke, das Leben und Lachen – das sind die vorrangigen Ziele im Kinderhospiz Balthasar. Hier findet ...

Arbeitsreicher Start ins Wochenende für die Betzdorfer Polizei

Dachdecker ohne Genehmigung
Durch aufmerksame Zeugen wurde die Polizei am Freitag, 14. August, gegen 11.03 Uhr darüber in ...

Mehrere hundert Liter Diesel aus Tank ausgetreten

Friesenhagen. Gegen 12 Uhr wurde der Polizei in Betzdorf der Vorfall mitgeteilt. Der Öltank war demnach mit Diesel für die ...

DRK Krankenhaus in Hachenburg: 500. Geburt des Jahres

Hachenburg. So ist der begehrte monatliche Infoabend nebst Kreißsaalbesichtigung seit Monaten bis auf weiteres ausgesetzt. ...

Endlich wieder Lehre statt Leere: Arbeitstreffen der VHS

Altenkirchen. „Niemand weiß momentan genau, ob und wie das Coronavirus die Planungen für die nächsten Wochen und Monate wieder ...

Pressestelle des Polizeipräsidiums Koblenz unter neuer Leitung

Koblenz. Ulrich Sopart, gelernter Verwaltungsbeamter, ist seit 1983 bei der Polizei Rheinland-Pfalz. Nach Abschluss seiner ...

Weitere Artikel


An der BBS: Unsere Freiheit und der Hindukusch

Wissen. Im Rahmen eines von Oberleutnant und Jugendoffizier Dennis Liebenthal geleiteten Seminars beschäftigten sich jetzt ...

Schulbusbegleiter an der Hauptschule ausgebildet

Wissen. 14 Jungen und Mädchen im Alter von 13 und 14 Jahren wurden an zwei Tagen zu Schulbus-Begleitern an der Konrad-Adenauer-Hauptschule ...

"Eine Musikschule steht Kopf"

Altenkirchen/Betzdorf. Eine Musikschule steht Kopf - im wahrsten Sinne der Worte, denn in der Kreismusikschule dreht sich ...

Wieder Rauschgift-Fahndung im AK-Land

Kreis Altenkirchen. Nach den zeitgleichen Durchsuchungen am 22. Januar wegen Vergehen nach dem Betäubungsmittelgesetz führte ...

Arbeitsmarkt: Hoffnungsvolle Entwicklung

Neuwied/Kreis Altenkirchen. 11.599 Menschen sind Ende Februar bei der Agentur für Arbeit in Neuwied arbeitslos gemeldet - ...

Freveltat an Christusfigur in Mudersbach aufgeklärt

Mudersbach. In der Nacht zum 1. März 2009 wurde in Mudersbach der Corpus der Christusfigur derart beschädigt, dass das Unterteil ...

Werbung