Werbung

Wirtschaft | - keine Angabe -


Nachricht vom 24.05.2019    

„KuK-Day“ 2019: Kreativschaffende tauschten sich in Koblenz aus

Für die Gesamtwirtschaft sind Unternehmen aus der Kultur- und Kreativbranche (KuK) wichtige Impulsgeber. 60 Unternehmerinnen und Unternehmer haben sich am Donnerstag (23. Mai) beim „KuK-Day“ in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz zu aktuellen Themen dieser Branche ausgetauscht. Die Kultur- und Kreativwirtschaft zählt mit über 250.000 Unternehmen deutschlandweit und auch in Rheinland-Pfalz zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen.

Akteure beim „KuK-Day“ 2019: (von links) Christian zur Hausen, Vizepräsident der IHK Koblenz, Katharina Hutgens, IHK Koblenz, Lutz Anderie, Frankfurt University of Applied Sciences, Daniela Breuer, IHK Koblenz, Jörg Sabrowski, Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz, Joachim Ollig, Kreativer Raum Koblenz, und Ben Palfner, Game Up Rheinland-Pfalz. (Foto: IHK Koblenz)

Koblenz/Region. Für die Gesamtwirtschaft sind Unternehmen aus der Kultur- und Kreativbranche (KuK) wichtige Impulsgeber. 60 Unternehmerinnen und Unternehmer haben sich am Donnerstag (23. Mai) beim „KuK-Day“ in der Industrie- und Handelskammer (IHK) Koblenz zu aktuellen Themen dieser Branche ausgetauscht. In Key-Notes und Workshops ging es um Gamification, Design Thinking, und – ganz allgemein – um Digitalisierung. Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr hatte die IHK Koblenz gemeinsam mit dem Kreativen Raum Koblenz und dem Wirtschaftsministerium Rheinland-Pfalz zum zweiten Mal zum KuK-Day eingeladen.

Plattform für Kreative
„Mit dem KuK-Day wollen wir den Unternehmerinnen und Unternehmern der regionalen Kultur- und Kreativwirtschaft eine Plattform bieten, auf der sie sich austauschen und vernetzen können. Wir freuen uns daher sehr, dass das Angebot auf so großes Interesse stößt“, so Christian zur Hausen, Vizepräsident der IHK Koblenz.

Impulse für die Gesamt-Wirtschaft
Joachim Ollig vom Kreativen Raum Koblenz beschreibt die Atmosphäre der Veranstaltung: „Die Kultur- und Kreativwirtschaft gibt wichtige Impulse für die gesamte Wirtschaft. Beim „KuK-Day“ werden die Branchen zusammengebracht. Besonders der Austausch in den Workshops am Nachmittag liefert verlässlich neue und kreative Impulse. In dieser Atmosphäre können Innovationen entstehen.“

Bedeutender Wirtschaftszweig
Die Kultur- und Kreativwirtschaft zählt mit über 250.000 Unternehmen deutschlandweit und auch in Rheinland-Pfalz zu den bedeutendsten Wirtschaftszweigen. Sie umfasst Branchen wie Musikwirtschaft, Buchmarkt, Kunstmarkt, Film- und Rundfunkwirtschaft, Designwirtschaft, Architekturmarkt, Presse- und Werbemarkt sowie die Software- und Games-Industrie. Der KuK-Day findet in diesem Jahr im Rahmen der Kampagne „DigitaleZukunft“ der IHK Koblenz statt, mit der diese ihre Mitgliedsunternehmen bei der Digitalisierung unterstützt. Mehr Informationen und alle Veranstaltungen zum Thema auf: www.hub-koblenz.de. (PM)



Kommentare zu: „KuK-Day“ 2019: Kreativschaffende tauschten sich in Koblenz aus

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Muss die Schulbibliothek am FvS-Gymnasium schließen?

LESERMEINUNG | Aktualisiert. | „Bibo weg ist Bildungsklau, unsre’ Antwort heißt Radau!“ lautete einer der vielen Schlachtrufe der Schüler des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums Betzdorf. Über die drohende Schließung der Schulbibliothek herrscht Entsetzen unter der Schülerschaft. Ein Schüler meldete sich per Leserbrief. Der wiederum sorgte für Verwirrung, da noch nichts entschieden ist.


Fall des Monats: Gackernde Hühner und krähender Hahn zu laut?

Zwei Nachbarn in einem kleinen Ort im Bezirk des Amtsgerichts Diez an der Lahn streiten über die Frage, welche Beeinträchtigungen durch die Haltung von Hühnern und einem Hahn hinzunehmen sind. Dazu urteilte nun auch das Gericht.


Entscheidung: Neues Krankenhaus in Hattert oder Müschenbach

Das letzte Wort ist gesprochen: Das neue DRK-Krankenhaus, das aus der Zusammenlegung der beiden Kliniken Altenkirchen und Hachenburg entstehen soll, wird in Hattert/Müschenbach gebaut. Das ist das Ergebnis eines Treffens im Altenkirchener Kreishaus, an dem neben Sabine Bätzing-Lichtenthäler (SPD) als Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Vertreter lokaler Kommunen und des DRK als Träger sowie Landtagsabgeordnete am Montagmorgen (9. Dezember) teilnahmen.


First-Responder Altenkirchen ziehen Bilanz der ersten 100 Tage

Die First-Responder-Gruppe Altenkirchen ist seit nunmehr rund 100 Tagen aktiv. Zeit für eine erste Bilanz, findet der Leiter der Altenkirchener Gruppe Holger Mies. Die Gruppe ist strategisch über das Verbandsgemeindegebiet verteilt. Die Helferinnen und Helfer erreichen nach der Alarmierung durch die Leitstelle, die Einsatzstelle meist noch vor Eintreffen des Regelrettungsdienstes.


Schiedsrichter des Jahres 2019 im Fußballkreis Westerwald/Sieg gewählt

Unter der DFB-Aktion „Danke Schiri“ werden alljährlich in den Fußballkreisen im DFB-Bereich bewährte und verdiente Schiedsrichter (SR) ausgezeichnet. Jeder Fußballkreis kann in den Kategorie Ü50, U 50 und Frauen einen Kandidaten als „Schiedsrichter des Jahres“ küren.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Alle Jahre wieder: Westerwald Bank lud zum Weihnachtsmarktempfang

Hachenburg. Markus Kurtseifer, Vorstand der Westerwald Bank begrüßte die zahlreichen Gäste und ließ in einer kurzweiligen ...

Ehemalige GHS-Halle an zwei Familienbetriebe verkauft

Niederfischbach. Die ehemaligen Bürohallen in Niederfischbach haben eine lange Geschichte. Diese reicht von einem großen ...

BfDI verhängt Geldbuße gegen 1&1 Telecom GmbH in Millionenhöhe

Montabaur. Zur Begründung wird genannt, das Unternehmen hatte keine hinreichenden technisch-organisatorischen Maßnahmen ergriffen, ...

Personalsituation im Gastgewerbe spitzt sich zu

Koblenz. „Der sogenannte Klimaindex, der sich aus der Geschäftslage des Vorjahres und den Erwartungen an die nächste Saison ...

LEADER-Projekt startet: Ein Forum für Hofläden und Co.

Linkenbach/Region. „Westerwaldgenuss – Regionale Produkte und Direktvermarktung“ ist der Titel einer Veranstaltung im Außerschulischen ...

Ximaj IT-Solutions – Maßgeschneiderte Lösungen von A bis Z

Luckenbach. Wir vom Verlag haben uns mit Lineira Herrmann von Ximaj IT-Solutions GmbH unterhalten und Antworten auf die wichtigsten ...

Weitere Artikel


115 Kilometer autofreie Zone: „Siegtal pur“ lockt zum 24. Mal

Region. Am 7. Juli 2019 heißt es zum 24. Mal „Bahn frei“ für Radfahrer und Inline-Skater im Siegtal. Dann werden auf einer ...

U12-Faustballer des VfL Kirchen siegreich

Weisel/Kirchen. Im ersten Spiel sah man sich der U12- Mannschaft der Wieseler gegenüber. Hier machte man schon von Beginn ...

Lebhafte Diskussion zu Wirtschaftsthemen von Berlin bis Herdorf

Herdorf. Weeser, MdB und Mitglied im Wirtschafts- und Energieausschuss des Bundestags, berichtete aus der EU- und Bundespolitik. ...

Spinnen- und Insektenausstellung in der Stelzenbach Halle

Oberelbert. Am 30. Mai findet in der Zeit von 11 bis 17 Uhr in der Stelzenbach Halle in Oberelbert eine Spinnen- und Insektenausstellung ...

Wissener SPD wirft CDU „Alleinbestimmung“ vor

Wissen. „Es war wirklich ein wunderbares Fest, das alle Parteien im Einklang mit den Bürgern von Wissen ins Leben gerufen ...

100 Jahre Sportfreunde Schönstein: Alte Herren laden zum Turnier

Wissen-Schönstein. Die Sportfreunde Schönstein feiern ihren 100. Geburtstag. Im Jubiläumsjahr 2019 laden die Alten Herren ...

Werbung