Werbung

Nachricht vom 24.05.2019    

Es geht los: Schulen im Kreis Altenkirchen bekommen schnelleres Internet

Der Bedarf an leistungsfähiger Netzinfrastruktur und zuverlässigen Bandbreiten nimmt kontinuierlich zu. So benötigen auch die regionalen Bildungseinrichtungen zunehmend höhere Bandbreiten, um den Ansprüchen der Zeit gerecht werden zu können. Landrat Michael Lieber und die Deutsche Telekom GmbH haben einen Vertrag zum Ausbau von 38 Schulen im Landkreis Altenkirchen unterzeichnet.

Die Vertragsunterzeichnung bildet den Startschuss für das Schulausbauprojekt im Landkreis Altenkirchen. v.l.n.r.: Lars Kober (Leiter Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen), Landrat Michael Lieber, Winfried Moser und Thomas Jüngling (Deutsche Telekom GmbH). (Foto: Kreisverwaltung Altenkirchen)

Kreis Altenkirchen. Die Vertragsunterzeichnung bildet den Startschuss für ein neues Ausbauprojektim Kreis Altenkirchen, das den flächendeckenden Ausbau von Gigabitnetzen weiter vorantreibt. Ziel ist es,zuverlässige Bandbreiten von mindestens 30 Mbit/s pro Klassenzimmer zu gewährleisten.

Anbindung der schulen ist ein Muss
„Neben dem bevorstehenden Abschluss des kreisweiten Breitbandprojekts im Herbst 2019, ist das Schulprojekt ein weiteres positives Signal in Sachen Digitale Infrastruktur im Landkreis Altenkirchen. Mit den Gigabitanschlüssen für unsere Schulen im Kreis öffnen wir das Tor zur digitalen Zukunft. Ich freue mich, dass wir mit der nun stattgefundenen Vertragsunterzeichnung den Startschuss für das Schulausbauprojektbesiegeln konnten. In Zeiten von zunehmender Digitalisierung ist eine leistungsfähige Netzanbindung der Schulen unabdingbar und von hoher Bedeutung für das regionale Bildungssystem“, so Landrat Michael Lieber.

Der Ausbau der Schulen umfasst Kosten von rund 1,3 Millionen Euro, wobei die Hälfte durch Bundesfördermittel und 40 Prozent durch Landesfördermittel gedeckt werden. Somit belaufen sich die Kosten für die Schulträger auf nur insgesamt 133.600 Euro. In den kommenden Monaten werden die weiterführenden Schulen in Kreisträgerschaft sowie Grund-und Förderschulen mit sogenannten FTTH-Anschlüssen (Fibre-To-The-Home) versorgt. Hierbei handelt es sich um direkte Glasfaserzuleitungen vom Hauptverteilerkasten bis ins Gebäudeinnere der Schulen. Die dadurch generierten Bandbreiten von einem Gigabit bilden den Grundstein für eine leistungsfähige und zukunftssichere Breitbandversorgung der regionalen Bildungseinrichtungen.



Ausbau soll bis 2022 abgeschlossen sein
Mehr als 14.000 Schülerinnen und Schüler profitieren von dem bevorstehenden Breitbandprojekt. „Digitale Systeme und Werkzeuge sind mittlerweile nicht mehr aus der Gesellschaft wegzudenken. Der Umgang mit digitalen Medien in den Schulen und während des Unterrichts gehört heutzutage zum Standard. Aus diesem Grund müssen die Schulen überall auf schnelles Internet zurückgreifen können, um entsprechende Anzeigegeräte wie interaktive Whiteboards nutzen zu können“, erklärt Lars Kober, Leiter der Wirtschaftsförderung Kreis Altenkirchen.

Laut der Wirtschaftsförderung des Kreises Altenkirchen, die den Breitbandausbau im Landkreis Altenkirchen in enger Abstimmung mit den Verbandsgemeinden federführend betreut, soll der Ausbau der Schulen bis Anfang 2022 abgeschlossen sein. Wie auch in dem aktuellen Breitbandprojekt sind vor allem die Engpässe im Tiefbaubereich und eine Vielzahl parallel stattfindender Ausbauprojekte der Deutschen Telekom die Gründe für diesen verlängerten Realisierungszeitraum. Trotz alledem wird der Ausbau der ersten fünf Schulen noch in diesem Jahr beginnen, sodass diese Ende 2019 von Bandbreiten mit bis zu einem Gigabit profitieren können. Der Startschuss findet an der Berufsbildenden Schulen Betzdorf-Kirchen statt. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Es geht los: Schulen im Kreis Altenkirchen bekommen schnelleres Internet

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Einsatzkräfte aus AK-Land kehren langsam zurück

Nach den zahllosen Einsatzstunden im Katastrophengebiet an der Ahr, kehren fast alle Einheiten in die heimischen Gerätehäuser zurück. Die Reinigung und teilweise Instandsetzung der eingesetzten Technik wird mehrere Tage in Anspruch nehmen. Insgesamt waren rund 900 Kräfte vor Ort im Einsatz.


Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Völlig überlastet sind die Zufahrtsstraßen zum Ahrtal und die Straßen im Katastrophengebiet selbst. Grund sind die vielen Helfer, die sich am Samstag, den 24. Juli, aufgemacht haben. Der Krisenstab und die Polizei appellieren deshalb dringend, die Anreise zu verschieben. Hilfe werde noch über einen langen Zeitraum benötigt.


Kreis AK: Eine Corona-Neuinfektion seit Mittwoch (21. Juli)

Seit Mittwoch, den 21. Juli) gibt es eine Corona-Neuinfektion im Kreis Altenkirchen. Deren Gesamtzahl seit Pandemiebeginn liegt damit bei 4944. Aktuell sind 13 Personen positiv auf eine Corona-Infektion getestet.


Benefiz-Büfett der Marienthaler Gastronomen wurde zum Erfolg

Die gastronomischen Betriebe im Wallfahrtsort hatten am Donnerstag, 22. Juli, zum Benefiz-Büfett eingeladen. Ort der Veranstaltung war das Waldhotel „Unser Haus“. Um den, von der Katastrophe betroffenen Betrieben in Ostbelgien, den Niederlanden sowie an der Ahr zu helfen, wurde kurzfristig ein Konzept entwickelt.


„Street Life“ spielt in Betzdorf für Opfer der Flut-Katastrophe im Ahrtal

Der Sänger der Band „Street Life“ ist selbst von der Flut-Katastrophe betroffen und hilft bei den Aufräumarbeiten. Aber nicht nur das: Am Donnerstag, 26. August, wird Patrick Lück ein Benefizkonzert für die Unwetter-Opfer im Biergarten der Stadthalle Betzdorf geben.




Aktuelle Artikel aus Region


Reparatur-Café in Altenkirchen findet wieder statt

Altenkirchen. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können mit ihren defekten Elektrogeräten das Reparatur-Café aufsuchen ...

Reinhold Beckmann bereicherte den Kultursommer in Altenkirchen

Altenkirchen. Reinhold Beckmann ist in Altenkirchen beileibe kein Unbekannter, denn vor rund zwei Jahren gab er ein fulminantes ...

Bazar in Elkhausen findet wieder statt – nicht wie gewohnt, aber mit viel Tradition

Katzwinkel-Elkhausen. Der Erlös des Bazars wird wie immer an die von Reiner Meutsch gegründete Stiftung „Fly&Help“ gespendet, ...

Kita in Gebhardshain erhält Spende aus Maskenverkauf

Gebhardshain. Im Rahmen einer umfangreichen Spendenkampagne von insgesamt 250.000 Euro aus dem Masken-Verkauf im vergangenen ...

Helfer sollen am Samstag (24. Juli) nicht ins Katastrophengebiet Ahrweiler anreisen

Region Ahrweiler. Die Hilfsbereitschaft aus der Bevölkerung sei weiterhin überwältigend und ungebrochen, schreibt die Polizei ...

Post ans Mehrgenerationenhaus Neustadt

Neustadt (Wied). Haben Sie schöne Erinnerungen an vergangene Urlaube? Geschichten, witzige Erlebnisse oder Beschreibungen ...

Weitere Artikel


CDU-Gesundheitsdelegation traf Minister Jens Spahn

Siegen/Kreisgebiet. Zu einem intensiven Informationsaustausch über die Verbesserung der ärztlichen Versorgung in der ländlichen ...

IHK-Tourismus-Umfrage: Betriebe investieren in Innovationen

Koblenz/Region. Die Stimmung innerhalb der Tourismusbranche ist weiterhin gut: 40 Prozent der Betriebe des Hotel- und Gastgewerbes ...

Zum Jubiläum: Motoren der Städtepartnerschaft gewürdigt

Wissen. 50 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Wissen und Chagny waren auch Anlass, Personen zu würdigen, die sich um diese ...

Handel im Wandel: Minister Wissing und Handels-Präsident Sanktjohanser im Gespräch

Wissen. Bei einem Firmenbesuch in der Firmenzentrale der Petz Rewe GmbH in Wissen nahmen der rheinland-pfälzische Wirtschaftsminister ...

Wieder freie Fahrt in Hemmelzen

Hemmelzen. Nachdem die Kreisstraße K 15 bereits im Bereich Birnbach sowie im Bereich zwischen Birnbach und Hemmelzen und ...

Lebhafte Diskussion zu Wirtschaftsthemen von Berlin bis Herdorf

Herdorf. Weeser, MdB und Mitglied im Wirtschafts- und Energieausschuss des Bundestags, berichtete aus der EU- und Bundespolitik. ...

Werbung