Werbung

Region |


Nachricht vom 28.02.2010    

An der IGS Hamm für Haiti gesammelt

Die Schülervertretung an der IGS Hamm hat Spenden für Haiti gesammelt. Insgesamt kamen über 2600 Euro für die Erdbebenopfer auf der Karibikinsel zusammen.

Hamm. Auch Wochen nach dem verheerenden Erdbeben, das einen Großteil der Menschen in Haiti direkt durch Verlust von Verwandten, Freunden sowie des gesamten Hab und Guts betroffen und zu einer katastrophalen Situation im Bereich der Infrastruktur geführt hat, sind die Schäden noch lange nicht beseitigt und ist Hilfe auch weiterhin dringend notwendig.
Einen Spendenbetrag von 2363 Euro, den die Schülervertretung der Integrierten Gesamtschule Hamm bei Eltern und Schülern sammelte, konnten die koordinierenden SV-Lehrer Larissa Bügel und Benjamin Demele nun der Haiti-Kinderhilfe zukommen lassen.
xxx
Foto: Vertrauenslehrer Larissa Bügel und Benjamin Demele koordinierten die Spendensammlung der SV der IGS Hamm.



Kommentare zu: An der IGS Hamm für Haiti gesammelt

1 Kommentar
Tolle Aktion, keine Frage! Frage mich immer nur, warum die IGS dann in der Presse so gut da steht. Haben selbst zwei Kinder da, und denen dann zu begründen, warum wir kein weiteres Geld spenden wollen, fällt sehr schwer. Wäre es nicht einfacher, die Kinder zu verpflichten, einfach mal die Fernsehsendungen zu sehen und am nächsten Tag über das Gesehene zu berichten und ihre Eindrücke darzulegen (z.B. eine der Spendeshows). Aber nein, die Eltern spenden schön und ein paar Wochen später kommen die Kinder. Soll man da dann nein sagen? Wir haben es und ernteten nur verständnißlose Blicke. Bei allem Verständnis für die Kinder in Haiti, unsere Kinder haben es verdammt leicht und werden die Dimension eines solchen Unglücks nie kapieren, wenn nicht auch die Schulen mal hingehen und sagen, es gibt ein Leben neben MTV. Und gerade die IGS Hamm schafft es mit Ihrer Kuschelpädagogik, die Kinder darin zu bestärken, weil es zahlen ja immer nur die Eltern. Ich möchte, das unsere Kinder nach Hause kommen und ein echtes Anliegen haben, nicht einen Zettel, auf dem steht: Wir sammeln für... und Ihr zahlt!
#1 von Jürgen Albrecht, am 04.03.2010 um 21:20 Uhr

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Wer hat schon einmal einen Eisvogel gesehen? Viele kennen ihn wahrscheinlich nur aus der Bierwerbung. Wenn man aber das Glück hat, ihn in freier Natur zu beobachten und ihn auch noch zu fotografieren, ist das ein ganz besonderes Erlebnis. Auch an der Nister ist er zu finden.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).




Aktuelle Artikel aus Region


Faszination Westerwald: Der Eisvogel an der Nister

Region. Genau weiß man nicht, warum der Eisvogel (Alcedo atthis) eigentlich Eisvogel heißt. Eine französische Sage glaubt, ...

622 Schüler verlassen die BBS Wissen mit Abschlusszeugnissen

Wissen. Die Bandbreite dieser Qualifikationen reicht vom Sprachzertifikat in den Sprachförderklassen, dem Abschluss des Förderschwerpunktes ...

Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Weyerbusch. Die Zahl der fahrbaren Untersätze, die sich tagtäglich über die B 8 und durch Weyerbusch quält, ist schon gewaltig. ...

Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

Wissen/Katzwinkel. Da in den übrigen Kirchen des Seelsorgebereichs „Obere Sieg“ nicht genügen Platz war, empfingen alle ...

Raiffeisen-Orte im Kreis wollen stärker zusammen arbeiten

Hamm/Weyerbusch/Flammersfeld. Die Verstetigung des Schwungs, der die Region durch das Raiffeisenjahr 2018 getragen hat, ist ...

Grundsteinlegung für Dorfgemeinschaftshaus in Heupelzen

Heupelzen Dafür freute sich Düngen umso mehr, dass Bürgermeister Fred Jüngerich zur Grundsteinlegung anwesend war. Neben ...

Weitere Artikel


TuS Viktoria will Kunstrasenplatz bis 2012

Birken-Honigsessen. Der TuS Viktoria 09 Birken-Honigsessen ist seinem Traum, einen Kunstrasenplatz anzulegen, ein deutliches ...

Car Wash und Zweiradcenter startet in Frühling

Wissen. Es gibt nach der erfolgten Renovierung im wiedereröffneten Car Wash Center und Zweiradcenter im Gewerbepark Frankenthal ...

Vier Schwerverletzte bei Unfall auf B 256

Straßenhaus. Am Samstagnachmittag, 27. Februar, kam es auf der B 256 zwischen Straßenhaus und Bonefeld (Kreis Neuwied) zu ...

DLRG Ortsgruppe ermittelte Vereinsmeister

Betzdorf/Kirchen/Daaden. Bei der DLRG Ortsgruppe Betzdorf/Kirchen fanden die vereinsinternen Wettkämpfe im Hallenbad Daaden ...

Second-Hand-Basar war ein voller Erfolg

Hamm. Am Samstagnachmittag, 27. Februar, fand der erste Second-Hand-Basar des evangelischen Kindergartens in diesem Jahr ...

MGV "Germania" will weiter um Nachwuchs werben

Betzdorf. 43 Jahre prägte Horst Jäger das Gesicht des MGV "Germania" Betzdorf als Vorstandsmitglied entscheidend mit. In ...

Werbung