Werbung

Nachricht vom 25.05.2019    

Bündnis Westerwald Nazifrei unterstützt „Frauen für Frauen e.V.“

Der Verein „Frauen für Frauen e.V.“, der in Hachenburg neben dem Frauenhaus eine Beratungsstelle betreibt, freute sich sehr darüber, vom Bündnis Westerwald Nazifrei mit einer Spende von 200 Euro bedacht zu werden. Das Bündnis hatte im letzten Sommer unter dem Namen „NoBordersCup“ ein Hobbyfußballturnier gegen Rassismus ausgerichtet und dabei einen Überschuss erwirtschaftet, der nun geeigneten Institutionen zugutekommen soll. Der Verein wird die Spende des Bündnisses für sein Projekt „Gegen die Angst“ verwenden.

Spendenübergabe in Hachenburg. (Foto: privat)

Hachenburg. Der Verein „Frauen für Frauen e.V.“, der in Hachenburg neben dem Frauenhaus eine Beratungsstelle betreibt, freute sich sehr darüber, vom Bündnis Westerwald Nazifrei mit einer Spende von 200 Euro bedacht zu werden. Das Bündnis hatte im letzten Sommer unter dem Namen „NoBordersCup“ ein Hobbyfußballturnier gegen Rassismus ausgerichtet und dabei einen Überschuss erwirtschaftet, der nun geeigneten Institutionen zugutekommen soll. Die Entscheidung fiel hier zugunsten der Seenotrettung, die, so die Pressemitteilung des Bündnisses, „aufgrund der tödlichen Lage von Geflüchteten im Mittelmeer und der rechtspolitisch motivierten Kriminalisierung derzeit jeden Cent benötigt.“ Aber auch die Gewalt in sozialen Beziehungen, die sich meist gegen Frauen und ihre Kinder richtet, stelle ein oft vergessenes, jedoch weiterhin alltägliches Problem der Gesellschaft dar. Hierzu leiste der unabhängige Westerwälder Verein „Frauen für Frauen“ einen wichtigen Beitrag zur Hilfe, wo eben diese fehlt.

Der Verein wird die Spende des Bündnisses für sein Projekt „Gegen die Angst“ verwenden. Hierbei handelt es sich um ein Nachsorgeprojekt für Kinder unterschiedlicher Herkunft im Alter zwischen 8 und 18 Jahren, die zeitweise mit ihren Müttern im Frauenhaus Hachenburg lebten und in dieser Zeit dort betreut wurden. Durch das Nachsorgeprojekt, das von einem gemischtgeschlechtlichen Team betreut wird, wird dafür Sorge getragen, dass diese Kinder auch nach ihrem Auszug aus dem Frauenhaus mit ihren Problemen nicht alleine sind.



„Solidarität ist das Gebot der Stunde. Der sozialen Kälte, dem Rassismus und Antifeminismus, der von Rechts geschürt wird, setzen wir unsere Vorstellung einer befreiten, friedlichen und grenzenlos solidarischen Gesellschaft entgegen! Im Rahmen unserer Möglichkeiten wollen wir diejenigen unterstützen, die mit ihrem Handeln einen wichtigen Beitrag für die Freiheit und das Leben leisten. Dafür wird auch in diesem Jahr am 15. Juni auf dem Sportplatz in Hirtscheid wieder mit Leidenschaft gekickt und gefeiert“, betonen die Organisatoren des „NoBordersCup“ abschließend. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Hachenburg auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bündnis Westerwald Nazifrei unterstützt „Frauen für Frauen e.V.“

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Westerwälder Rezepte - Blecheweise Hefekuchen immer samstags

Dierdorf. Unsere Redakteurin erinnert sich lebhaft: Da Hefekuchen Zeit zum Aufgehen braucht, wurde am Morgen zuerst eine ...

Das "Gesicht" der Obdachlosigkeit gibt es auch in Mittelzentren wie Wissen

Wissen. Vielfältige Gründe führen dazu, dass Menschen obdachlos werden. Einer davon ist, dass Menschen mit massiven psychischen ...

Wie geht es weiter mit dem Wald? Erste Info-Tafel steht in Hamm

Hamm(Sieg). Eine der Info-Tafeln, die allen Privatwaldbesitzern zur Verfügung stehen und bald an vielen Stellen im Kreis ...

VfL Waldbreitbach kommt zusammen

Waldbreitbach. Anträge der Mitglieder zur Tagesordnung müssen schriftlich beim 1. Vorsitzenden Wolfgang Bernath eingehen. ...

Corona - Absonderungsregeln in Schulen und Kitas werden angepasst

Mainz. „Das zeigt deutlich: Impfen hilft und verhindert schwere Krankheitsverläufe. Deshalb werben wir auch noch einmal ganz ...

4400-Euro-Spende: Hilfe für krebskranke Kinder und deren Familien

Wissen. Für die Mitarbeiter der Firma Nimak in Wissen sowie die Geschäftsleitung ist die Spendensammlung inzwischen eine ...

Weitere Artikel


Stipendien an der Uni Siegen: Bewerbungsfrist läuft

Siegen. Das House of Young Talents (HYT), das Graduiertenzentrum der Universität Siegen, schreibt im Rahmen des Stipendienprogramms ...

Tödlicher Verkehrsunfall auf der L 265 zwischen Steimel und Puderbach

Steimel. Auf der Landstraße (L 265) zwischen Steimel und Puderbach kam es am heutigen Samstag, 25. Mai, zu einem schweren ...

Zahlreiche Verkehrssünder am Wochenende im Raum Hachenburg

Geparkten Pkw beschädigt und geflüchtet
Mudenbach. Am Samstag, den 25. Mai kam es in der Zeit zwischen 15 und 15:45 Uhr ...

Kommunalpolitiker sind die wahren Helden: Kreis-CDU lud zum Grundgesetz-Geburtstag

Betzdorf. Zu einer besonderen Geburtstagsfeier hatte der CDU-Kreisverband Altenkirchen am Donnerstagnachmittag (23. Mai) ...

CDU besuchte Wallmenrother Data Center Group

Wallmenroth. Bis 2025, so schätzen Experten, wird sich der weltweite Datenbestand mehr als verzehnfachen. Die Branche erwartet ...

Neue Arbeit erhält 10.000 Euro von der Westerwald Bank

Altenkirchen. „Wenn es die Neue Arbeit in ihrer heutigen Form nicht gäbe, könnten die Kommunen deren Aufgaben mit vergleichbarem ...

Werbung