Werbung

Nachricht vom 27.05.2019    

Stadtrat Wissen: CDU und SPD verlieren jeweils zwei Sitze

Der Wissener Stadtrat wird bunter: Die Schwarzen verlieren an Einfluss, die Roten ebenfalls. Die Grünen verdreifachen ihren bisherigen Anteil, Orange verdoppelt ihn. In Zahlen heißt das: Die Union kommt auf 47,7 Prozent, die SPD erreicht 23,2 Prozent, die Grünen legen satt zu auf 13,9 und die FWG auf 15,2 Prozent.

Es war schon nach 2 Uhr in der Nacht von Sonntag auf Montag (26./27. Mai), als das Ergebnis der Wissener Stadtratswahl feststand. (Foto: Helga Wienand-Schmidt)

Wissen. Es war schon nach 2 Uhr in der Nacht von Sonntag auf Montag (26./27. Mai), als das Ergebnis der Wissener Stadtratswahl feststand. Wie bei vielen Ratswahlen schlägt sich hier offensichtlich unter anderem das Bundesergebnis der Europawahlen nieder. Stadtbürgermeister Berno Neuhoff (CDU) kann zukünftig nicht mehr auf eine absolute CDU-Mehrheit bauen, die Union kommt auf 47,7 Prozent. Die SPD erreicht 23,2 Prozent, die Grünen legen satt zu auf 13,9 und die FWG auf 15,2 Prozent. Die Sitze im neuen Stadtrat verteilen sich somit wie folgt: CDU: 11 (-2), SPD: 6 (-2) FWG: 4 (+2); Grüne: 3 (+2).

Die neuen Stadträte in Wissen
CDU: Berno Neuhoff, Claus Behner, Ruppert Groß, Dr. Katrin Salveter, Johannes Ortheil jun., Andreas Winters, Reinhard Paulsen, Michael Rödder, Andreas Schultheis, Bernhard Lorsbach, Ulrich Marciniak.
SPD: Jürgen Linke, Eva-Maria Brück, Horst Pinhammer, Dietmar Schumacher, Frank Hasselbach, Martin Röck
FWG: Rainer Schneider, Wolf-Rüdiger Bieschke, Petra Nickel, Paul Nickel
Grüne: Martin Walter, Karin Kohl, Markus Holschbach.

Der derzeitige Terminplan der Stadt sieht vor, dass der Rat sich am 26. Juni konstituiert. (scan)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stadtrat Wissen: CDU und SPD verlieren jeweils zwei Sitze

2 Kommentare
wenn ich mir die Sitzverteilung für den Stadtrat so betrachte....Glückwunsch an die Wissener Bürgerinnen und Bürger für das "richtige" ankreuzen......
#2 von Günther Humpert, am 28.05.2019 um 14:15 Uhr
Der Wissener Stadtrat wird nicht nur bunter,endlich keine absolute Mehrheit,Abstimmungsergeb-nisse wie uns nicht nur aus dem ehemals "geteilten Deutschland" bekannt,zum Nachdenken anregen sollten!
#1 von Girresser Gerold, am 28.05.2019 um 07:36 Uhr

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kompa in Altenkirchen: „Wir sind sehr, sehr gut aufgestellt“

Es war ein naht- und geräuschloser Übergang: Seit dem 1. Januar leitet Wiebke Herbeck das evangelische Kinder- und Jugendzentrum Kompa in Altenkirchen. Sie ist Nachfolgerin von Matthias Gibhardt, der den Posten zum Ende des vergangenen Jahres niedergelegt hatte, weil er zum Stadtbürgermeister gewählt worden war.


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Die rheinland-pfälzische Ampel-Koalition will die umstrittenen einmaligen Straßenausbaubeiträge abschaffen. Das berichtet der Landesdienst der Nachrichtenagentur dpa am Mittwoch. Demnach stellten SPD, FDP und Grüne Details eines Entwurfs zur Änderung des Kommunalabgabengesetzes vor.


13.000 Sachschaden und vier Verletzte bei Unfall in Wissen

In Wissen ist es am Dienstag, 21. Januar, auf der Bahnhofstraße zu einem Unfall gekommen. Beim Abbiegen stießen zwei Autos zusammen und prallten gegen weitere Fahrzeuge. An allen drei Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 13.000 Euro, vier Fahrzeuginsassen wurden leicht verletzt.


Schuleigenes „Snowcamp“ der Realschule Wissen war ein Erfolg

"Bläserklasse", "Lernen am Computer" und besondere Angebote für die Sportklassen: Das sind herausragende Lernschwerpunkte der Marion-Dönhoff-Realschule plus in Wissen (MDRSP) neben dem regulären schulischen Angebot. Was die sportliche Ausrichtung der Realschule konkret bedeutet, konnten 33 SchülerInnen zusammen mit ihren Lehrerinnen und Lehrern eine Woche bei traumhaften Wetter praktisch erfahren.


Neuhoff will keine weiteren Beratungen mehr zu WKB in Wissen

Der Stadtrat Wissen soll am 10. Februar 2020 einen Grundsatzbeschluss zum Thema Straßenausbaubeiträge für das Stadtgebiet von Wissen treffen. Weitere Vorberatungen im Haupt- und Finanzausschuss am 23. Januar finden nicht statt, auch die geplanten Bürgergespräche am 6. und 7. Februar werden vorerst zurückgestellt, bis Klarheit herrscht.




Aktuelle Artikel aus Politik


Landesregierung will einmalige Straßenausbaubeträge abschaffen

Kreisgebiet/Mainz. SPD-Fraktionschef Alexander Schweitzer bezeichnete die Umstellung des Beitragssystems als eine Lösung, ...

SPD-Sitzung: Medizinische Versorgung im ländlichen Raum

Wissen. Die rheinland-pfälzische Gesundheitsministerin Sabine Bätzimg-Lichtenthäler wird sich im Rahmen der öffentlichen ...

Justizminister Herbert Mertin im Arbeitsgericht Koblenz

Koblenz. „Die ersten Schritte hin zur vollständigen Digitalisierung unserer Gerichte haben wir damit gemacht. Die flächendeckende ...

„Wir Westerwälder“ zum Jahresbeginn mit neuer Geschäftsstelle

Dierdorf. Gleichzeitig nahm der Vorstand der dazu neu gegründeten gemeinsamen Anstalt des öffentlichen Rechts und Leiterin ...

Rüddel: Engpässe bei der 116 117 müssen verhindert werden

Region. Der Vorsitzende des Gesundheitsausschusses im Deutschen Bundestag und heimische Abgeordnete Erwin Rüddel mahnt schnelle ...

Schnelle Wiederaufforstung mit Fördergeldern kontraproduktiv

Region. Sie nannte außerdem das Problem, dass die Holzpreise so tief gesunken seien, dass selbst die Entfernung von Schadholz ...

Weitere Artikel


Europa: Verluste für CDU und SPD – Seekatz geht nach Brüssel

Bad Ems/Westerwald. Bei der Europawahl wurde die CDU in Rheinland-Pfalz erneut stärkste Kraft. Nach dem vorläufigen Ergebnis ...

C1 der JSG Wisserland beendet Saison mit einem Sieg

Wissen. Gegen RW Koblenz war man sofort spielbestimmend und hatte schon nach wenigen Minuten gute Einschussmöglichkeiten, ...

Fahrt ins Blaue des MGV Frohsinn Betzdorf-Bruche

Betzdorf. Von hier aus ging es nach einem kurzen Fußmarsch in ein Restaurant zum Essen, denn es war mittlerweile fasst 12.30 ...

Entscheidung gefallen: Peter Enders wird Landrat in Altenkirchen

Eichen/Altenkirchen. Dr. Peter Enders von der CDU wird neuer Landrat des Kreises Altenkirchen. Der langjährige Landtagsabgeordnete ...

Bogensport im Westerwald

Wissen. Auf dem schön gelegenen Turnierplatz der Wissener Bogenschützen nutzte Rekordmeister Klaus Frühling den Heimvorteil ...

WAHLEN 2019: Was tut sich im Kreis Altenkirchen? - Der Live-Ticker

Kreisgebiet. Jetzt geht es erst richtig los: In diesen Minuten beginnen lange Stunden des Auszählens für die vielen Wahlhelferinnen ...

Werbung