Werbung

Nachricht vom 27.05.2019    

Tom Astor und Band gastierten im Kulturwerk Wissen

Am Samstag, 25. Mai, wurde den Fans der Country Musik, im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Werktage 2019“, ein besonderer Genuss geboten. Die Verantwortlichen konnten den bekannten Country Sänger Tom Astor und seine Band für ein Konzert im Kulturwerk Wissen gewinnen. Seit mehr als 50 Jahren steht der Sänger auf der Bühne und begeistert seine Fans, die aus allen Altersklassen stammen.

Tom Astor in Wissen (Foto: kkö)

Wissen. Die Werktage 2019 bieten auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Programm im Kulturwerk Wissen. Am vergangenen Samstag, 25. Mai, kamen die Fans der Country-und-Western-Musik auf ihre Kosten. Den Organisatoren war es gelungen, den bekanntesten Deutschen Country Sänger Tom Astor nebst Band für ein Konzert zu verpflichten. Die Besucher, zum überwiegenden Teil stilecht gekleidet mit Fransen-Weste und Stetson, freuten sich auf einen tollen Abend.

Das Konzert begann mit so bekannten Titeln wie „Take it easy“. Dann stellte Tom Astor fest: „Nach 50 Jahren „on the Road“ war ich noch nie in Wissen. Ich wusste nicht, dass es hier so tolle Location gibt“. Dafür bekam er natürlich den Applaus der Gäste. Das Konzert war eine Reise durch mehr als fünf Jahrzehnte der deutschen und internationalen Country-Musik. Bei Titeln wie „Freunde holen Dich auch aus der Hölle“, „Irgendwie wird’s schon gehn“ und zahlreichen weiteren sang das Publikum begeistert mit.

Zum Song „Nutz die Zeit“ sagte Astor schmunzelnd: „Den Titel habe ich mal für mich und für viele andere Männer geschrieben. Frauen sind ja viel vernünftiger“. Dies brachte ihm natürlich den Beifall der anwesenden Damen ein. 1990 schrieb er den Song „International Airport“ als er rund vier Stunden am Frankfurter Flughafen warten musste. So sind viele seiner Lieder durch persönliche Erlebnisse oder aber die Unterhaltung mit Truckern entstanden. Astor spielt oft auf Trucker Festivals auch in diesem Jahr ist er wieder am 20. Juli am Nürburgring. Beim bekannten Titel „Tom Dooley“ zeigte der Schlagzeuger Dieter Gerber ein begeisterndes Solo, wofür er dann den verdienten Applaus erhielt.

Ein Titel passt auch in die heutige Zeit: „Brave Rebellen“. Dieses Lied, das Ende der fünfziger Jahre entstand, erzählt davon, dass sich die Teenager jener Zeit abnabelten und selbstständig wurden. Was dem Sänger aber auch heute wichtig ist: „Rebellisch ja, aber wir haben nichts zerstört oder Menschen angefeindet. Wir wollten nur unser Leben gestalten“. Das, so Astor weiter, ist der Hintergrund des Liedes, der hoffentlich den ein oder anderen jungen „Rebellen“ von heute zum Nachdenken bringt.

Seinen emotionalsten Moment hatte der Sänger 1989 in Berlin. Er war am 9. November dort, um Studioaufnahmen zu machen und erlebte den Mauerfall hautnah mit. Hier entstand innerhalb weniger Stunden einer der bekanntesten Titel „Hallo guten Morgen Deutschland“. Zum Ende des Konzertes kam dann der Titel, auf den die Zuschauer gewartet hatten, „Flieg junger Adler“. Mit diesem Lied verbinden die Fans viele persönliche Erinnerungen. Für die Besucher ging ein Konzert zu Ende, an das wohl alle noch lange zurückdenken werden. (kkö)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
 


Kommentare zu: Tom Astor und Band gastierten im Kulturwerk Wissen

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auch Tieren leiden unter Hitze – Kreisveterinäramt kontrolliert

Nicht nur für den menschlichen Organismus sind die aktuell anhaltend heißen Temperaturen anstrengend, auch bei Nutz- und Haustieren kann die Hitze zu Problemen führen. Darauf weist das Kreisveterinäramt Altenkirchen hin. Aufgrund der sehr hohen Temperaturen führt das Kreisveterinäramt vermehrt Tierschutzkontrollen durch.


Neue Filiale des Backhaus Pieroth freut sich auf die Gäste

Nicht nur die dicken Luftballongirlanden in rot und weiß am Gebäude weisen am 7. August auf die Eröffnung des Backhaus Pieroth am HTS-Kreisel in Niederschelderhütte hin, sondern auch der verführerische Duft von frischem Brot der aus dem geöffneten Café dringt.


Region, Artikel vom 07.08.2020

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Am Freitagmorgen gegen 10.30 Uhr wurde der Leitstelle in Montabaur eine brennende Thujahecke gemeldet. Die Brandstelle befand sich in der Hammer Straße in der Ortslage von Fürthen. Sofort wurde vom Disponenten der Leitstelle die Feuerwehr in Hamm/Sieg alarmiert.


Ausbildungsstart: Kreisverwaltung begrüßt neue Mitarbeiter

Angelika Breder, Christian Platte und Anna Vedder haben Anfang August ihre dreijährige Ausbildung zu Verwaltungsfachangestellten (Fachrichtung Kommunalverwaltung) bei der Kreisverwaltung in Altenkirchen begonnen.


Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Der Betreiber der Esso-Tankstelle in Mudersbach darf seine Waschanlage vorerst wieder in Betrieb nehmen. Das Verwaltungsgericht Koblenz gab seinem Eilantrag gegen eine für sofort vollziehbar erklärte Nutzungsuntersagung statt.




Aktuelle Artikel aus Kultur


Sommerkonzert mit Mozart, Beethoven und Vivaldis „Vier Jahreszeiten“

Wissen. Das Konzert findet hybrid statt, interessierte Gäste können sicher im Kulturwerk in Reihenbestuhlung mit geregeltem ...

Von A(bba) bis Q(ueen): KulturGenussSommer Hamm geht weiter

Hamm/Marienthal. Vier Stoner-Bands aus Köln, Dortmund, Aschaffenburg und München werden am Abend des 15. August die Besucher ...

Sängerin Kathy Kelly zieht in „Big Brother“-Container

Rennerod. Selbst Kellys Dornburger Gesangslehrer Erwin Stephan hat bis zuletzt nicht geahnt, dass seine bekannte Schülerin ...

„Streetlife“ bringt umjubeltes 4-Sterne-Konzert nach Wissen

Wissen. Diese Band verfügt im gesamten Westerwald sowie im Siegerland und in anderen Regionen über einen dermaßen exzellenten ...

Buchtipp: „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz

Dierdorf. Was wir gemeinhin für keltisch halten – König Artus, die Volkskulturen Irlands und Schottlands, wo die gälische ...

"Unknown" rocken Pit’s Kneipe am 6. August

Hachenburg. Das lässt schon mal keine Zweifel über das Repertoire aufkommen! Immer voll rein! Die zweite Frage, nämlich Keyboard ...

Weitere Artikel


Musikalische Matinée auf dem Birkenhof begeisterte die Zuschauer

Nistertal. Der Veranstalter war der Förderverein Lions Club Bad Marienberg in Zusammenarbeit mit Musical!Kultur Daaden. Für ...

Stadtrat Altenkirchen: SPD knapp hinter der CDU

Altenkirchen. Bei den Wahlen zum Altenkirchener Stadtrat ist die CDU knapp stärkste Partei geworden. Sie kommt auf 30,9 Prozent ...

Stadt Kirchen: SPD vor der CDU

Kirchen. Bei der Wahl zum Kirchener Stadtrat hat die SPD die Nase vorn. Die Partei von Stadtbürgermeister Andreas Hundhausen ...

Internationale Wandertage: Läufer und Wanderer zieht es nach Freusburg

Kirchen/Freusburg. Wer die Naturregion Sieg rund um Kirchen mit all ihren Sehenswürdigkeiten, wieder Freusburg, der ...

Wurstprüfung: Fleischer-Innung zeichnete Betriebe aus

Neuwied. Es wurde Bratwurst in allen Variationen geprüft. Je Betrieb konnten verschiedene Proben abgegeben werden, die von ...

IGS-Schülerinnen nahmen an Französischwettbewerb teil

Hamm. Keine leichte Aufgabe, der sich Mouna und Ipek stellten. Als Dank für ihre Teilnahme wurden die ...

Werbung