Werbung

Nachricht vom 28.05.2019    

Frühling: Zeit für neue Fenster – Bauherrenfrühstück bei WÜBA

Vielen Verbrauchern ist gar nicht klar, dass sie alte Fenster haben. Neue könnten in Sachen Umweltschutz und Energieeinsparung sinnvoll sein. Zur intensiven Beratung gibt es am Samstag, dem 1. Juni, bei WÜBA in Sörth ein Bauherrenfrühstück. In der Zeit von 9 bis 13 Uhr stehen geschulte Fachberater bereit, um bei bevorstehenden Bauvorhaben ausführlich und gut informieren zu können.

WÜBA in Sörth lädt für den 1. Juni zum Bauherrenfrühstück. (Foto: WÜBA)

Sörth. Für viele Menschen beginnt der Frühling mit dem klassischen Frühjahrsputz und den Planungen, was im und rund ums Haus verändert werden soll. Und je nachdem, wie stark man im vergangenen Winter den Zug der undichten Fenster und Türen gespürt hat, ist der Drang nach Veränderung hier besonders groß – zumal wärmeres Wetter auch Ausbau und Montage von Fenstern und Haustüren erträglicher macht. Zur intensiven Beratung gibt es am Samstag, dem 1. Juni, bei WÜBA in Sörth ein Bauherrenfrühstück. In der Zeit von 9 bis 13 Uhr stehen neben einem deftigen Frühstück geschulte Fachberater bereit, um bei bevorstehenden Bauvorhaben ausführlich und gut informieren zu können.

Umweltschutz wird wichtiger
Das Thema Umweltschutz rückt dabei immer stärker in den Fokus der Verbraucher und ist auch ein Motiv und Motivation beim Renovieren. Nicht zuletzt die spürbaren Klimaveränderungen – wie der extrem heiße Sommer im vergangenen Jahr oder die weltweit die Zunahme der Unwetter – haben Verbraucher sensibilisiert und nachdenklich gemacht. Klimaschutz nach außen, durch die Reduzierung von CO2-Emissionen, aber auch nach innen, durch besseren Schutz gegen Hitze und Kälte, sind wichtige Verbraucherthemen. Aus diesem Grund bietet WÜBA beim Kauf von Fenster und Türen der Marke Gayko eine Umweltprämie für den Austausch an und gewährt rund um den Aktionstag bis zu fünf Prozent Nachlass als Frühjahrsbonus.

Alle Fenster vor 1995 sind veraltet
Vielen Verbrauchern ist gar nicht klar, dass sie alte Fenster haben. Aus diesem Grund wird der Aktionstag auch genutzt, um über den wirklichen Zustand der Kundenfenster aufzuklären. „Es wird Zeit, dass wir – auch in Sachen Umweltschutz – Verbraucher darüber informieren, dass auch scheinbar noch ‚junge‘ Fenster überhaupt nicht mehr den Anforderungen an Wärmedämmung, Sicherheit und Klimaschutz erfüllen“, so die beiden Geschäftsführer Michael Boer und Peter Wall. Alle Fenster, die vor 1995 hergestellt wurden, sind technisch gesehen tatsächlich veraltet. Ab diesem Zeitpunkt erst hat sich die Fenstertechnologie durch neue Hightech-Scheiben mit besseren Dämmwerten bei den Rahmenprofilen und mit neuen Sicherheitssystemen kontinuierlich verbessert. „Neue Fenster und Haustüren sind die wichtigsten Faktoren bei der Gebäudesanierung und deshalb wichtig für den Klimaschutz“, ergänzt Boer nachdrücklich. Viele Menschen sind sich gar nicht bewusst, dass ihre 90er-Jahre- Fenster nicht ausreichend dicht sind und auch schuld daran sind, dass zu viel CO2, beispielsweise durch zu groß dimensionierte Heizungsanlagen, ausgestoßen wird. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Kommentare zu: Frühling: Zeit für neue Fenster – Bauherrenfrühstück bei WÜBA

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Motorradunfall auf der B 256 – Fahrer unter Alkoholeinfluss

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 256 in Eichelhardt ist es am Pfingstmontag zu einem schweren Unfall gekommen. Dabei sind zwei Motorradfahrer verletzt worden. Auch ein Rettungshubschrauber war im Einsatz. Nun gibt die Polizei weitere Details zum Unfallhergang bekannt. So soll einer der Fahrer Alkohol getrunken haben.


Corona-Entwicklung im Kreis Altenkirchen: Jetzt 150 Geheilte

Keine neuen Infektionen und wieder mehr Geheilte nach dem Pfingstwochenende im Kreis Altenkirchen: Mit Stand von Dienstagmittag, 2. Juni, liegt die Zahl der seit Mitte März positiv auf eine Corona-Infektion getesteten Personen wie an den vorherigen Tagen unverändert bei 163.


Wirtschaft, Artikel vom 02.06.2020

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Neue Leitung für die Sparkassen-Filiale in Wissen

Mit besonderem Dank und großer Anerkennung für das Geleistete wurde Detlef Vollborth (Leiter der Geschäftsstelle Wissen) nach fast 48 Jahren im Dienst der Sparkasse vom Vorstand der Sparkasse Westerwald-Sieg in den wohlverdienten Ruhestand verabschiedet. Als Nachfolger wird Peer Pracht (bisher Leiter der Geschäftsstelle Gebhardshain) zukünftig die Geschicke der Geschäftsstelle in Wissen leiten.


Stadt Wissen schafft Ladeplätze für E-Bikes und Elektroautos

Durch die Realisierung von vier Ladeplätzen für E-Bikes in der Steinbuschanlage und zwei Ladeplätzen für Elektroautos auf dem Marktplatz Maarstraße baut die Stadt Wissen ihre Ladeinfrastruktur im Stadtgebiet aus. Wissen will damit einen Beitrag zur Energiewende leisten.


Wirtschaft, Artikel vom 31.05.2020

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Bäckerei Schumacher macht zwei Filialen dicht

Die Bäckerei Schumacher aus Eichelhardt schließt Ende Mai zwei ihrer Filialen. Wie die Bäckerei selbst auf Facebook bekannt gab, ist der Standort in Hachenburg bereits am Samstag dicht gemacht worden, nun folgt der in Bruchertseifen. Vorausgegangen war ein Insolvenzantrag des Unternehmens im März beim Amtsgericht Betzdorf. Doch es gibt auch gute Nachrichten für alle Kunden.




Aktuelle Artikel aus Anzeige


Umweltschonende Eigenstromversorgung für Haus und E-Auto

Langenbach. „2018 lernte ich bei einer Informationsveranstaltung über erneuerbare Energien im Raum Bamberg erstmalig Herrn ...

Birkenhof-Brennerei: Genussmanufaktur mit Wurzeln im Westerwald

Nistertal. Eingebettet in ihren Kräutergarten, der die Destillateure schon zu vielen interessanten Experimenten und tollen ...

Back in Black: Schwarzes Schild bei der LVM-Versicherung abholen

Kreisgebiet. LVM-Agenturinhaber Manfred Kern: „Für Mopeds, Mofas und Motorroller ist ein neues Versicherungskennzeichen Pflicht. ...

TASKPHONE® – einfach zu bedienen, schwer zu zerstören

Koblenz. Ob Maler, Dachdecker, Maurer, Schreiner oder Mechaniker: Das TASKPHONE® ist der optimale Begleiter für jeden, der ...

LVM bringt junge Leute in Fahrt

Wissen. Junge Leute fahren günstig mit der LVM
Was viele jedoch nicht wissen: Bei mehreren Fahrzeugen pro Haushalt müssen ...

Unkraut vergeht nicht? Doch: Cleantec aus Wissen setzt auf Heißwasser-Technologie

Wissen. Die Frage stellt sich der private Hausbesitzer ebenso wie die Verantwortlichen bei Kommunen und Unternehmen: Kann ...

Weitere Artikel


VfB Wissen: Spieler entschuldigen sich für Kabinen-Verwüstung

Wissen. Dass die Meisterfeier des VfB Wissen nach dem Bezirksliga-Heimspiel gegen die SG Arzbach und dem Rheinlandliga-Aufstieg ...

31. Mai: Aufruf zur Blutspende am Brückentag

Altenkirchen/Höhn. Was passiert bei einer Blutspende?
Wer Blut spenden möchte, muss mindestens 18 Jahre alt sein und sich ...

Was tun beim Jungvogelfund?

Holler. Als sogenannte Ästlinge werden sie weiterhin versorgt, während sie das Fliegen üben. Scheinbar hilflose Tiere sollten ...

VG-Rat Wissen: FWG jetzt zweitstärkste Kraft

Wissen. Wie vielerorts: Die Gewinner der Wahlen zum Wissener Verbandsgemeinderat sind FWG und Grüne. CDU und SPD müssen auch ...

Erste Raiffeisenbroschüre in Flammersfeld vorgestellt

Flammersfeld. Im vergangenen Jahr 2018 wurde landauf, landab der 200. Geburtstag des Reformers Friedrich Wilhelm Raiffeisen ...

Verbindung und Musik bei den „Tagen der Partnerschaft“

Kreis Altenkirchen. Superintendent Reverend Sylvain Muhindo aus Muku hatte die Fürbitten, die zeitgleich auch bei allen Gottesdiensten ...

Werbung