Werbung

Region |


Nachricht vom 04.03.2010    

77 Kindergärten freuen sich über großzügige Spende

Das Lächeln stand den Kindergärtnerinnen ins Gesicht geschrieben. 38.500 Euro spendete die Kreissparkasse Altenkirchen aus einem Sonderfonds an die 77 Kindergärten im Kreis Altenkirchen. Der Vorstandsvorsitzende der Kreissparkasse, Dr. Andreas Reingen, würdigte die Kinderbetreuung als bedeutende gesellschaftliche Aufgabe.

Altenkirchen. Im Foyer der Kreissparkasse in Altenkirchen gab es am Mittwochabend, 3. März, lauter strahlende Gesichter. Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergab die Kreissparkasse Altenkirchen 38.500 Euro an die 77 Kindergärten im Kreis Altenkirchen. Aus den Händen der einzelnen Geschäftsstellenleiter erhielten die zahlreich erschienen Vertreter der Kindergärten jeweils einen Betrag von 500 Euro. Wie der Vorstandsvorsitzende Dr. Andreas Reingen betonte, soll damit die Kinderbetreuung als bedeutende gesellschaftliche Aufgabe gewürdigt werden. Er lobte das große Engagement der Betreuerinnen und Betreuer in der täglichen Arbeit. "Kindergärten haben einen maßgeblichen Einfluss auf die Entwicklung unserer Kinder", sagte Reingen. Im Kindergarten erlerne man durch den Umgang mit Gleichaltrigen, sich in die Gesellschaft zu integrieren. Wie Studien belegen, werden insbesondere in den ersten Lebensjahren die Weichen für das spätere Leben gestellt. Angesichts des gesellschaftlichen Wandels und der Situation in den Familien unterstrich Reingen nochmals die Bedeutung der Kindergärten, ohne die die Planung des Alltags oft nicht machbar wäre.
Während die Kindergärtnerinnen und Kindergärtner bei einem kleinen Imbiss ihre Erfahrungen austauschen konnten, sorgte die Bläserklasse der Realschule Altenkirchen für die musikalische Unterhaltung.
Neben der Förderung der Kinderbetreuung werden aus dem Sonderfonds des PS-Sparens auch andere Einrichtungen unterstützt. Für das Jahr 2009 wurden von der Sparkasse insgesamt 100.000 Euro für gemeinnützige Zwecke gespendet. Auch künftig gehen 25 Cent pro Los in diesen Spendentopf. Jedes Los kostet fünf Euro. Davon werden vier Euro automatisch gespart. Mit einem Euro nimmt der Kunde an den Auslosungen teil und kann Geldpreise im Wert von 2,50 bis 50.000 Euro gewinnen. (tb)
xxx
Er hatte gut lachen: Gisbert Runkel, Geschäftsstellenleiter in Elkenroth, machte den Vorschlag, in diesem Jahr die Kindergärten zu unterstützen. Fotos: Thorben Burbach


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: 77 Kindergärten freuen sich über großzügige Spende

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Die Polizei in Betzdorf informiert am Samstagmorgen, 30. Mai, über diverse Einsätze vom Freitag und der Nacht zu Samstag. Unter anderem ist ein 18-Jähriger Randalierer von den Beamten aufgegriffen worden. Die Polizei sucht zudem Zeugen nach einem Verkehrsunfall in Gebhardshain.


Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Außer Spesen nichts gewesen: Der Kreis Altenkirchen gehört nicht zu den drei auserwählten Landkreisen in Rheinland-Pfalz, die den Sprung in die nächste Stufe des Modellprojekts "Smarte Landregionen" geschafft haben.


IG Metall in Betzdorf: „Situation in dieser Härte nicht gekannt“

So langsam fahren die Betriebe wieder hoch, die Wirtschaft kommt nach und nach wieder in Gang. Ein guter Grund für IG Metall Geschäftsführer Uwe Wallbrecher, Nicole Platzdasch und Bruno Köhler von der Betzdorfer Geschäftstelle, zu informieren über die aktuelle Situation der Firmen und Einzelhändler in der Region in Zeiten der Corona-Pandemie. Erst einmal präsentierte Wallbrecher eigens für die IG Metall gefertigte Zollstöcke mit passendem Logo: „Halten wir Maßabstand“.


Citymanagement und Treffpunkt Wissen planen Marketingstrategie

Wochenlange Schließungen, dann Öffnungen der Geschäfte unter Auflagen und die nun ausbleibenden Kunden machen auch dem Wissener Einzelhandel Sorgen. Die Prognosen für den stationären Handel waren jedoch schon vor der Pandemie bundesweit eher kritisch, dem will das Citymanagement gemeinsam mit der Werbegemeinschaft „Treffpunkt Wissen“ langfristig entgegenwirken.


Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Diese Wanderstrecke von etwa vier Kilometern ist ideal für Familien mit Kindern geeignet. Denn unterwegs gibt es vieles zu entdecken. Neben dem Ehrenmal der Stadt und dem Bismarckturm führt die Wanderung durch den Wald hinab ins romantische Wiedtal. Dort gibt es mehrere Rastmöglichkeiten und das Ufer der Wied lädt immer wieder zum Verweilen ein. Eine weitere Sehenswürdigkeit auf dieser Wanderung ist die (kleine) Wiedschleife, in der sich die Wied in einem großen Bogen durch das Wiedtal schlängelt. Die Wanderstrecke kann auch mit einem geländegängigen Fahrrad befahren werden, ist aber für Kinderwagen leider nicht geeignet.




Aktuelle Artikel aus Region


ABBA Explosion am 10. Juni im Wäller Autokino

Altenkirchen. Die Stimmen der Lead-Sängerinnen Rebecca und Ully überzeugen nicht nur durch perfektes Zusammenspiel und authentischer ...

Wandertipp: Wiedwanderung in Altenkirchen mit Ehrenmal und Bismarckturm

Altenkirchen. Wir starten unsere Wanderung am Parkplatz in der Heimstraße (siehe Karte). Von dort wandern wir bergauf den ...

Wanderung W1: Rotkäppchen kennt jeder, aber wer ist Herke?

Der Druidenstein ist eine der bedeutendsten geologischen Sehenswürdigkeiten im Westerwald und als „Nationales Geotop“ Teil ...

Siegener Kinderklinik informiert zum Welt-MS-Tag

Siegen. Was kaum einer weiß, ist, dass MS gar nicht so selten bereits in der Jugend diagnostiziert wird. Circa 3 bis 5 Prozent ...

18-Jähriger rastet aus und kommt gefesselt ins Krankenhaus

Kirchen: Randalierer in der Schulstraße
Ein 18-jähriger Mann aus Wissen ist am Freitag, 29. Mai, gegen 20.12 Uhr nach Angaben ...

Kreis Altenkirchen wird keine „smarte Landregion“

Kreis Altenkirchen. Bundesweit hatten sich 68 Landkreise beworben, 22 bleiben im Rennen um eine Förderung und Erprobung innovativer ...

Weitere Artikel


Gesundheit: Kreis-Jusos kritisieren Union

Altenkirchen. Die Jusos im Kreis haben sich bei ihrem jüngsten Treffen erneut mit dem Thema der Gesundheitsversorgung im ...

Altenkirchener Bogenschützen bestätigten Vorstand

Altenkirchen. Im 20. Jahr des Bestehens der Altenkirchener Bogenschützen ist der Terminkalender voll gefüllt. Das erste Glanzlicht ...

Notarztversorgung ist zunächst sicher

Wissen/Kreis Altenkirchen. Am Donnerstag gab es den großen runden Tisch zum Thema Notarztversorgung im Landkreis Altenkirchen, ...

DRK: Dr. Alfred Beth kandidiert nicht mehr

Altenkirchen. Seit Oktober 1980 ist Dr. Alfred Beth Vorsitzender des DRK-Kreisverbandes Altenkirchen. "Ich trete als Vorsitzender ...

Bätzing und Krell fordern zügigen HTS-Weiterbau

Siegen/Mudersbach. Die Bundestagsabgeordnete Sabine Bätzing und der Landtagsabgeordnete Dr. Matthias Krell zeigen sich erleichtert ...

Bigband der Bundeswehr im Kulturwerk

Wissen. Ob Moskau, New York, Oslo, Madrid, Tokio oder Berlin: die Klänge der Big Band der Bundeswehr sind unverkennbar und ...

Werbung