Werbung

Nachricht vom 02.06.2019    

Ein Nissan Micra ist Hauptpreis bei der Tombola der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Ein Nissan Micra N-Way im Wert von 15.000 Euro ist der Hauptpreis der diesjährigen Tombola der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth. Das Sondermodell mit zahlreichen Extras wie Klimaanlage und Rückfahrkamera wird am 25. August im Rahmen des Sommerfestes der Krebshilfe auf dem Sportplatz in Berod verlost. Teilsponsor des Fahrzeuges ist das Autohaus Siegel in Bruchertseifen, das die Kinderkrebshilfe schon seit mehreren Jahren aktiv unterstützt. Weitere attraktive Preise warten bei der Tombola, deren Erlös für krebskranke Kinder verwendet wird, auf die Gewinner. Der Losverkauf beginnt ab dem 6. Juni.

Jutta und Ulrich Fischer (rechts) erhielten von René Siegel den Fahrzeugschlüssel für den Tombola-Hauptgewinn. (Foto: GRI)

Gieleroth/Bruchertseifen. Im Rahmen der Tombola zugunsten krebskranker Kinder verlost die Kinderkrebshilfe Gieleroth in diesem Jahr als Hauptpreis einen Nissan Micra N-Way. Das Auto im Wert von 15.000 Euro, das vom Autohaus Siegel teilgesponsert wurde, ist komfortabel ausgestattet und verfügt neben einer Klimaanlage und einer Rückfahrkamera über weitere Extras wie einen Touchscreen-Monitor mit Audiosystem und Bluetooth sowie ein Navigationsgerät. René Siegel, Inhaber des gleichnamigen Autohauses in Bruchertseifen, übergab der 1. Vorsitzenden der Kinderkrebshilfe, Jutta Fischer, und dem 1. Schriftführer, Ulrich Fischer, den Fahrzeugschlüssel. Wie Jutta Fischer betonte, unterstützt das Autohaus Siegel in Bruchertseifen die Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth schon seit mehreren Jahren. Ohne diese Sponsoren, so Jutta Fischer, wäre die Tombola in diesem Rahmen nicht durchführbar. So gibt es neben dem Auto als Hauptpreis noch weitere attraktive Preise wie beispielsweise einen Motorroller, ein E-Bike, mehrere Reisegutscheine, ein Fernsehgerät oder einen Thermomix zu gewinnen. Lose sind ab dem 6. Juni bei den Vorstandsmitgliedern sowie in Vorverkaufsstellen erhältlich und werden an unterschiedlichen Terminen bei Veranstaltungen und in verschiedenen Rewe-Märkten angeboten.

Sommerfest am 25. August auf dem Sportplatz in Berod
Verlost werden die Preise beim diesjährigen Sommerfest, das am 25. August auf dem Sportplatz in Berod stattfindet. Das Sommerfest der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth ist jedes Jahr einem bestimmten Motto gewidmet, das in diesem Jahr „Nostalgie“ lautet. Neben einem bunten Unterhaltungsprogramm mit musikalischer Umrahmung durch Musikverein und Band dient das Sommerfest als Spielfest für Jung und Alt. Im vergangenen Jahr beispielsweise mussten die Spieler und Teams unter dem Motto „Reise um die Welt“ beim Australien-Känguru-Rennen oder beim Amerika-Fake-Football ihre Geschicklichkeit, Schnelligkeit und Ausdauer beweisen. Kinderschminken und Ponyreiten wurden für die kleinen Gäste angeboten. Natürlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Höhepunkt des jährlichen Sommerfestes ist die Verlosung der vielen Tombolapreise.

Mehr als vier Millionen Euro für krebskranke Kinder gesammelt

Seit der Gründung der Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth im Jahr 1995 konnte der Verein bereits mehr als vier Millionen Euro für krebskranke Kinder sammeln. Mit dem Geld wird die Arbeit der Kinderkrebsstation des DRK-Krankenhauses in Siegen und die Station Peiper, ein Elternverein für leukämie- und krebskranke Kinder in Gießen, unterstützt. Weiterhin leistet die Kinderkrebshilfe finanziellen und persönlichen Beistand für Eltern krebskranker Kinder. Um diese Arbeit zuverlässig und stetig weiterführen zu können, bedarf es vieler Menschen, Firmen und Vereine, die sich mit der Arbeit der Kinderkrebshilfe Gieleroth identifizieren können.



►Die Kinderkrebshilfe ist uneigennützig tätig. Die gesammelten Gelder werden zweckgebunden verwendet. Deshalb ist der Verein neben der jährlichen Tombola auf Geldspenden angewiesen. Das Spendenkonto des Vereins: Freunde der Kinderkrebshilfe Gieleroth, Sparkasse Westerwald-Sieg, IBAN: DE83573510300100063494. Weitere Infos zum Verein gibt es online unter www.kkhg.de oder bei den Vorstandmitgliedern. (GRI)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Ein Nissan Micra ist Hauptpreis bei der Tombola der Kinderkrebshilfe Gieleroth

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Auto überschlug sich auf der B 256 zwischen Au und Rosbach

Ein spektakulärer Unfall auf der B 256 zwichen Au und Rosbach ging am Sonntagabend glimpflich aus: In einer leichten Rechtskurve geriet ein 34-Jähriger mit seinem Auto auf den Grünstreifen neben der Fahrbahn, verlor die Kontrolle, geriet ins Schleudern und überschlug sich. Obwohl das Auto auf dem Dach liegenblieb, konnte sich der Fahrer selbst befreien.


Artikel vom 13.06.2021

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Die Ludolfs: Hurra, sie leben noch!

Man hat lange nichts mehr von den Ludolfs gehört, obwohl sie zu den bekanntesten Söhnen des Westerwalds gehörten. Anfang des neuen Jahrtausends wurden sie durch Zufall vom SWR-Fernsehen auf ihrem Schrottplatz in Dernbach bei Dierdorf entdeckt.


Doppeltes Unfallpech: Notarzt hat auf dem Weg zu verletztem E-Scooter-Fahrer selbst Zusammenstoß

Doppeltes Pech am Sonntagabend, 13. Juni: Nachdem sich in Hamm/Sieg ein E-Scooter-Fahrer bei einem Unfall schwer verletzt hatte, hatte auch der Notarzt auf dem Weg zur Unfallstelle mit seinem Einsatzfahrzeug einen Zusammenstoß, bei dem sich ein Autofahrer Verletzungen zuzog.


Forstmaschine brannte im Wald bei Windeck-Halscheid

Am Freitagabend, 11. Juni, wurde um kurz nach 18 Uhr die Feuerwehr Windeck nach Halscheid gerufen. Dort würde ein Fahrzeug in Flammen stehen, lautete die Erstmeldung. Vor Ort stellte sich dann aber heraus, dass es sich um eine brennende Forstmaschine, einen sogenannten Harvester, mitten in einem Waldstück handelte.


Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Seit Freitag sind im AK-Land elf neue Corona-Ansteckungsfälle festgestellt worden, die meisten davon in der Verbandsgemeinde Altenkirchen-Flammersfeld. Die Inzidenz liegt bei 22,5 und ist somit gegenüber den Land leicht erhöht.




Aktuelle Artikel aus Region


Neuer Migrationsbeirat der Stadt Wissen konstituiert sich

Wissen. Bürgermeister Berno Neuhoff nutzte die zweite rechtliche Möglichkeit, dem Thema mehr Aufmerksamkeit zu schenken: ...

Niederschelderhütte: Oldtimer sorgte für lachende Kinderaugen

Mudersbach-Niederschelderhütte. Besser hätte diese Woche nicht beginnen können für die Kleinen der katholischen Kindertagesstätte ...

Corona im AK-Land: Elf Neuinfektionen übers Wochenende, Inzidenz bei 22,5

Altenkirchen. Die tagesaktuellen Zahlen und Entwicklungen zur Corona-Pandemie im Kreis Altenkirchen (Stand: 14. Juni, 14.45 ...

Erneuerung Ortsdurchfahrt Mudersbach-Birken: Ende absehbar

Mudersbach-Birken. Ab dem 22. Juni werden laut dem zuständigen Landesbetrieb Mobilität (LBM) Diez für rund eine Woche Asphaltarbeiten ...

Eskalierte Streitigkeiten in Betzdorf und Mudersbach

Betzdorf/Mudersbach. Für beide Männer endete dieser offen in der Betzdorfer Innenstadt ausgetragene Streit am Sonntagnachmittag, ...

Ökosystem maßgeblich gestört - Schwarzgrünes Wasser in der Nister

Region. Im Millenium-Jahr 2000 wurde die Nister noch gefeiert als das artenreichste Fließgewässer in Rheinland-Pfalz. Nur ...

Weitere Artikel


Region im Dialog: Smarte Demonstrationsfabrik Siegen ist Thema

Altenkirchen. Die Veranstaltungsreihe „Region im Dialog“ hat sich zum Ziel gesetzt, Impulse für eine verstärkte Zusammenarbeit ...

Kirchener Faustballer punkten in Weisel

Kirchen/Weisel. Am letzten Mai-Wochenende fand der zweite Spieltag der Frauen und der männlichen U16 der Faustballer des ...

IHK-Bericht: Konjunkturlokomotive verliert weiter an Fahrt

Koblenz/Region. Die wirtschaftliche Dynamik in Rheinland-Pfalz gerät zum Frühsommer 2019 weiter ins Stocken. Das belegt die ...

Urlaubstipp: Toskana einmal ganz anders erleben

Dierdorf/Volterra. Wer mit der Toskana mehr verbindet als Strand und Pizza, kann Urlaub und Bildung oder Hobby im Centro ...

Buchtipp: „Elefant – Graue Riesen in Natur und Kultur“

Oppenheim. Dieses dürfte in der Altsteinzeit mit der Jagd auf Mammuts begonnen haben, weil das Großwild neben viel Fleisch ...

Weltstar Mungo Jerry beglückte den Westerwald

Heimborn. Einen Mann in den Westerwald zu verpflichten, der bei diversen Festivals schon mit Jimi Hendrix, Gensis, Status ...

Werbung