Werbung

Nachricht vom 02.06.2019    

Offensichtlich kein Fremdverschulden: Radfahrer in Mudersbach verstorben

Am Samstag (1. Juni) kam es in Mudersbach zu einem tödlichen Unfall. Offensichtlich ohne Beteiligung weiterer Verkehrsteilnehmer verlor ein 64-jähriger
Radfahrer das Gleichgewicht und stürzte. Ersthelfer und Notarzt konnten ihm nicht mehr helfen, er verstarb an der Unfallstelle.

(Symbolfoto: AK-Kurier)

Mudersbach. Am Samstag (1. Juni) kam es in Mudersbach zu einem tödlichen Unfall. Darüber informiert die Polizeiinspektion Betzdorf per Pressemitteilung. Gegen 8.20 Uhr befuhr demnach ein 64-jähriger Radfahrer mit seinem Mountainbike die Bundesstraße B 62 aus Richtung Siegen kommend in Richtung Kirchen. An einem innerörtlichen Kreuzungsbereich in der Ortslage Mudersbach verlor der Fahrer – vermutlich wegen eines gesundheitlichen Problems – das Gleichgewicht und fuhr quer über beide Fahrstreifen gegen den Bordstein auf der gegenüberliegenden Straßenseite. Dort kam er laut Bericht der Polizei auf dem Gehweg zu Fall, erlitt eine leichte Verletzung und verlor das Bewusstsein. Trotz Reanimationsmaßnahmen durch Ersthelfer und anschließender notärztlicher Erstversorgung verstarb der 64-Jährige an der Unfallstelle. Eine Fremdbeteiligung an dem Unfallereignis kann ausgeschlossen werden, so der Bericht der Polizei. (PM)


Lokales: Kirchen & Umgebung

Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus Region


Ein unfreiwilliger Tausch: Fahrraddieb lässt anderes Fahrrad am Tatort zurück

Niederfischbach. In der Nacht auf Mittwoch (10. April) kam es zu einem ungewöhnlichen Vorfall in Niederfischbach. An der ...

Hospizverein Altenkirchen e.V. besuchte Fortbildung "Suizidprävention als hospizliche Aufgabe?!"

Altenkirchen. In der Begleitung von pflegebedürftigen, schwerstkranken und sterbenden Menschen kommt es nicht selten vor, ...

Amtliche Warnung: Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Gewitter im Kreis Altenkirchen

Kreis Altenkirchen. Der Deutsche Wetterdienst hat am Montag eine amtliche Warnung vor starken Gewittern für den Kreis Altenkirchen ...

Wissen: Ukrainer nähen für ihre Heimat

Wissen. Die ukrainische Stadt Sumy liegt etwa 2.200 Kilometer östlich von Wissen und rund 50 Kilometer von der russischen ...

Amtliche Warnung vor Sturmbören für den Kreis Altenkirchen: Vorsicht geboten

Kreis Altenkirchen. Die Warnung wurde mit der Stufe 2 von 4 klassifiziert, was bedeutet, dass ein gewisses Risiko besteht. ...

Seit mehr als 50 Jahren gute Luft in Kirchen: ADD Trier bestätigt Anerkennung als Luftkurort

Kirchen. Um dieses Prädikat tragen zu dürfen, muss sich die Stadt einer regelmäßigen Prüfung unterziehen, bei der ein ganzer ...

Weitere Artikel


Hunderte Wanderer bei 1. Sternwanderung „Let’s go Raiffeisen“

Urbach. Das Wetter hatten die Götter trocken und warm gestaltet, danach plagten sich Jupiter und seine Göttinnen Venus, Fortuna ...

Verletzter Motorradfahrer bei Unfall in Altenkirchen

Altenkirchen. Am Sonntagnachmittag (2. Juni) kam es in Altenkirchen zu einem Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer. ...

1. Boule-Turnier bei der Vereinigung Heddesdorfer Bürger

Neuwied. Um eine gewisse Chancengleichheit zu gewährleisten, wurden die Paarungen ausgelost. Geleitet wurde das Turnier von ...

JSG Kölbingen ist Kreismeister bei den A-Junioren

Alpenrod. Schon nach gut einer Viertelstunde war die Partie eigentlich schon für die JSG Kölbingen entschieden. Robin Krick ...

Der Wiesensee - Naherholungsfläche im Westerburger Land

Wiesensee / Westerburger Land. Der Wiesensee bei den Westerwaldgemeinden Stahlhofen am Wiesensee, Pottum und Winnen, ist ...

IHK-Bericht: Konjunkturlokomotive verliert weiter an Fahrt

Koblenz/Region. Die wirtschaftliche Dynamik in Rheinland-Pfalz gerät zum Frühsommer 2019 weiter ins Stocken. Das belegt die ...

Werbung