Werbung

Nachricht vom 05.06.2019    

Bikerkult im Westerwald: Pfingsttreffen des MC Abschwarter

Hunderte röhrende Cross-Maschinen, Chopper, Oldtimer oder PS-starke Rennmaschinen und auch Quads: Elkenroth wird am Pfingstsonntag wieder zum Mekka für Motorradfahrer. Im Jahr 1996 von Pfarrer Ulrich Bals († 2015) gemeinsam mit dem MC Abschwarter ins Leben gerufen, lockt das Pfingsttreffen mit Bikermesse und Motorradsegnung und abschließender Bikerparty Jahr für Jahr nahezu 1.000 Biker aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland in den Westerwald.

Jahr für Jahr kommen nahezu 1.000 Biker aus ganz Deutschland und dem benachbarten Ausland zur Bikerparty in den Westerwald. (Foto: MC Abschwarter)

Elkenroth. Und so wird es auch in diesem Jahr wieder sein: Nach dem Bikergottesdienst mit anschließender Motorradsegnung vor der katholischen Kirche „St. Elisabeth“ geht es auf eine rund 22 km lange Rundfahrt – begleitet von hunderten Zuschauern am Straßenrand. Im Festzelt am Sportplatz in Kausen angekommen, werden u. a. die größte Gruppe, der Teilnehmer mit der weitesten Anreise oder der älteste Teilnehmer mit stattlichen Pokalen geehrt.

Nach dem Mittagessen, Kaffee und Kuchen und musikalischer Unterhaltung durch die Hui Wäller Musikanten am Nachmittag steigt ab 20 Uhr die legendäre Bikerparty. Und da sind sie endlich wieder: In diesem Jahr dürfen sich alle Biker und Freunde guter Rockmusik auf die Kultband SHOUT freuen, die viele Jahre zur Bikerparty abrockte. Was die Jungs um Frontmann Johannes Ankner auf der Bühne zaubern, ist einfach der absolute Hammer. Bei den besten Rocksongs und einer fantastischen Bühnenshow ist also wieder höllische Stimmung im Festzelt absolut garantiert.Einstimmen auf SHOUT wird in diesem Jahr die Rock-Coverband Up To Eleven. Die Band schickt satten Stromgitarren-Sound über die Lautsprecher und dreht dabei richtig auf. Musikalisch geht es dabei quer durch den Hardrock-Garten.



Veranstalter: MC Abschwarter, Festbewirtung: Der Henrichs, Elkenroth (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bikerkult im Westerwald: Pfingsttreffen des MC Abschwarter

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Eines ist sicher: Beim Amtsgericht Altenkirchen sitzt nicht der berühmt-berüchtigte "Richter Gnadenlos" aus Hamburg. Trotzdem hat Richter Volker Kindler keine andere Möglichkeit gesehen, einen Angeklagten wegen des Besitzes von 0,75 Gramm Amphetamin zu einer Freiheitsstrafe von fünf Monaten ohne Bewährung zu verurteilen.


„Wald leidet massiv“ in Region Daaden-Herdorf wegen Motocrossfahrern und Mountainbikern

Das Forstamt Altenkirchen übt in einer Pressemitteilung deutliche Kritik an Motocrossfahrern und Mountainbikern, die im Wald der Region Daaden-Herdorf auf nicht dafür vorgesehen Wegen fahren. Die illegalen Aktivitäten gefährdeten Mensch und Tier. Außerdem leide das Ökosystem Wald massiv. Nun nimmt das Forstamt die gesamte Gesellschaft in Verantwortung.


Germania Wissen: Pforten ab 31. Oktober wieder offen

Darf man den Informationen aus verschiedenen Quellen im Internet glauben, so öffnet das Restaurant der Germania in Wissen ab dem 31. Oktober seine Pforten wieder. Neben dem neuen Pächter bestätigt dies auf Nachfrage auch das Citymanagement der Stadt Wissen zudem in einer Veröffentlichung in den sozialen Netzwerken.


"Rückgratverstärker" ab dem 20. September in neuen Räumen

Ab dem 20. September findet man die Physiotherapiepraxis Rückgratverstärker an ihrem neuen Standort Am Güterbahnhof 4 in Wissen. Zu diesem Anlass hatte das Team zum Tag der offenen Tür eingeladen. Auf nunmehr 250 Quadratmetern bietet die Praxis in ihren ebenerdigen Räumen noch mehr Möglichkeiten, um ihre vielfältigen therapeutischen Anwendungen anzubieten.


Umgehung Weyerbusch: Breiter Widerstand formiert sich

Merkwürdiges tat sich am Sonntag in Weyerbusch. Ganze Schlangen von Autos mussten anhalten, um ganze Schlangen von Fußgängern über die Straße zu lassen. Und der Grund für die „Völkerwanderung“ war nicht weniger seltsam: Eine Bürgerbewegung gegen die Umgehungstraße im Zuge der B8.




Aktuelle Artikel aus Region


Verkehrsunfall auf der B8: Überholversuch in Gieleroth endete im Graben

Gieleroth. Der Überholende hatte offenbar, so die Polizei, übersehen, dass die beiden vor ihm fahrenden Fahrzeuge nach links ...

Abschied und Neubeginn in der Kirchengemeinde Hilgenroth

Hilgenroth. Es war ein sehr leiser Abschied für einen langjährigen Gemeindepfarrer, als Pfarrer Hans-Jürgen Volk zum 1. Februar ...

40 Wanderfreunde auf der "Reise in die eiserne Vergangenheit"

Horhausen. Vor 91 Jahren wurde der Grubenbetrieb eingestellt. Rund 400 Belegschaftsmitglieder förderten dort insgesamt 3,2 ...

Manfred Plag feiert 50. Dienstjubiläum

Neuwied. Manfred Plag hat in dieser langen Zeit einige Veränderungen erlebt. Von der Schreibmaschine über die Lochkarten ...

Fünf Monate Haft für Besitz von 0,75 Gramm Amphetamine – Wie geht das?

Altenkirchen. Das Besondere an diesem Urteil ist der Umstand, dass alle Prozessbeteiligten, also der Angeklagte, dessen Verteidiger ...

Lesespaß in der Kita "Kleine Hände" in Schönstein

Wissen/Schönstein. Die Kinder und pädagogischen Fachkräfte hatten viele Ideen und trafen gemeinsam eine Auswahl an Büchern, ...

Weitere Artikel


Pfingstsonntag in Mammelzen: Freundschaftsangeln mit Fischerfest

Mammelzen. Zum traditionellen Freundschaftsangeln mit anschließendem Fischerfest am Pfingstsonntag (9. Juni) lädt der Angelsportverein ...

Die MANNschaft beim 70.3 Austria in Sankt Pölten

Hachenburg/Sankt Pölten. Nach etwas mehr als 38 Minuten ging es für Geimer auf die Radstrecke. Die anspruchsvolle Radrunde ...

Wechsel beim Kirchener Krankenhaus: Krekel geht, Billig übernimmt

Kirchen. Stabwechsel am DRK-Krankenhaus Kirchen: Der bisherige kaufmännische Direktor Joachim Krekel wechselt in die Geschäftsführung ...

Walderlebnistage für Oberlahrer Kinder

Oberlahr. Im Rahmen der Gestaltung „Übergang Kindergarten – Grundschule“ nahmen die Vorschulkinder der katholischen Kindertagesstätte ...

Selbacher Hubertus-Schützen renovierten Backesgebäude

Selbach. Alters- und witterungsbedingt waren am Dach des vereinseigenen Backes der St. Hubertus Schützenbruderschaft Selbach ...

Sparkassenstiftung hat ein Herz für Kinder in der Region

Altenkirchen/Kirchen. Die Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Altenkirchen unterstützt die Fördervereine der beiden DRK-Krankenhäuser ...

Werbung