Werbung

Nachricht vom 07.06.2019 - 18:57 Uhr    

In Minutenschnelle zur Lehrstelle: 2. Azubi-Speed-Dating war ein Erfolg

In nur zehn Minuten zum Ausbildungsplatz? Kein Problem: Beim zweiten Azubi-Speed-Dating in Wissen war das möglich. Die Jugendlichen stellten sich bei den anwesenden Betrieben vor, übergaben ihre Bewerbungsunterlagen und führten erste kurze Bewerbungsgespräche. Und dann ging es auch schon zum nächsten „Date“.

Bei den teilnehmenden Unternehmen handelte es sich um das „Who-is-Who“ der Westerwälder Wirtschaft: Vom Hightech-Industriebetrieb über bundesweit agierende Handelskonzerne bis hin zu regional tätigen Dienstleistern war die ganze Bandbreite der heimischen Wirtschaft vertreten. (Foto: Augst/IHK)

Wissen. Mit großem Erfolg fand im Wissener Kulturwerk das 2. Azubi-Speed-Dating statt. Rund 100 Jugendliche, die in diesem oder nächstem Jahr eine betriebliche Ausbildung oder ein Duales Studium aufnehmen wollen, trafen in ungezwungener Atmosphäre auf insgesamt 29 Unternehmen aus dem Westerwald, die auf der Suche nach vielversprechendem Nachwuchs sind. Das Konzept ist einfach: Die Jugendlichen stellen sich bei den anwesenden Betrieben vor, übergeben ihre Bewerbungsunterlagen und führen erste kurze Bewerbungsgespräche. Nach zehn Minuten wird gewechselt für das nächste „Date“ mit dem nächsten Unternehmen.

Keine Zeit für Anlaufschwierigkeiten
Bei den teilnehmenden Unternehmen handelte es sich um das „Who-is-Who“ der Westerwälder Wirtschaft: Vom Hightech-Industriebetrieb über bundesweit agierende Handelskonzerne bis hin zu regional tätigen Dienstleistern war die ganze Bandbreite der heimischen Wirtschaft vertreten. Mit dem Azubi-Speed-Dating wollen die Veranstalter – IHK, Agentur für Arbeit und Wirtschaftsjunioren – den jungen Leuten helfen, möglichst unkompliziert mit den Unternehmen im Umkreis zusammenzukommen. „In dieser lockeren Atmosphäre und dem klaren Rahmen von zehn Minuten für ein Gespräch ist ein positiver Nebeneffekt, dass gar keine Zeit für allzu große Aufregung und Anlaufschwierigkeiten bleibt. Außerdem bietet die Veranstaltung natürlich eine riesengroße Auswahl an Ausbildungsangeboten, so dass für jeden Berufswunsch etwas Interessantes dabei war“, sagt Oliver Rohrbach, Regionalgeschäftsführer der IHK-Geschäftsstelle in Altenkirchen.

Das hat sich gelohnt
Und die jungen Leute wussten ihre Chance zu nutzen, präsentierten sich engagiert und selbstbewusst, so dass viele Folgekontakte und Betriebspraktika vereinbart werden konnten. Am Ende waren sich fast alle Teilnehmer einig: Die Veranstaltung hat sich für beide Seiten gelohnt. Neben dem eigentlichen Speed-Dating gab es Beratungs- und Informationsangebote der Berufsberatung der Agentur für Arbeit Neuwied und der IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen, die ebenfalls intensiv genutzt wurden. Karl-Ernst Starfeld, Chef der Arbeitsagentur Neuwied, bilanzierte: „Das Speed-Dating im Netzwerk der Veranstalter zu organisieren, hat sich als richtige Strategie erwiesen. Wir sehen einen deutlichen Fortschritt zur Erstauflage und haben besseres Feedback der teilnehmenden Unternehmen und Jugendlichen erhalten.“ Auch Dominik Lukas, Vorstandsmitglied bei den Wirtschaftsjunioren Sieg-Westerwald e.V. war zufrieden mit dem Ergebnis und betont, dass im kommenden Jahr eine Wiederholung des Azubi-Speed-Datings stattfinden wird. (PM)

---
Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: In Minutenschnelle zur Lehrstelle: 2. Azubi-Speed-Dating war ein Erfolg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Digitale Werbung im öffentlichen Raum: Wie es geht, was es bringt

Betzdorf. Das Betzdorfer WW-Lab und die IHK-Regionalgeschäftsstelle Altenkirchen luden zum zukunftsorientierten Themenabend ...

IHK-Akademie: Lehrgang Wirtschaftsfachwirt ab Herbst

Altenkirchen/Koblenz. Fortbildungen mit IHK-Abschluss haben eine lange Tradition und eine hohe Akzeptanz bei den Unternehmen. ...

Zukunft für die alte Realschule: Investor plant bis zu 30 Mietwohnungen in Wissen

Wissen. Seit 2016 steht sie leer, die frühere Wissener Realschule „Im Kreuztal“. Generationen von Schülerinnen und Schülern ...

Westerwälder Firmenlauf 2019: Warm-up für die neunte Auflage

Betzdorf. Kurz vor den großen Ferien gibt es ein Warm-up für den Westerwälder Firmenlauf, der in diesem Jahr am 13. September ...

Fotografen-Handwerk: Freisprechung und Ausstellung bei der HwK Koblenz

Koblenz. Der Ausbildungsberuf „Fotograf“ ist bei jungen Menschen nach wie vor beliebt. Mit ihm verbindet sich Kreativität, ...

DAK-Gesundheit schaltet Kopfschmerz-Hotline im Westerwald

Montabaur. Laut aktueller Umfrage ist Kopfschmerz weit verbreitet und betrifft die meisten Menschen in Deutschland immer ...

Weitere Artikel


Vorschulkinder erhielten Fahrradsicherheitstraining

Birken-Honigsessen. Gerhard Judt führt bereits seit vielen Jahren mit den Vorschulkindern der Kindertagesstätte (Kita) St. ...

Kirchener Krankenhaus verabschiedet langjährige Chefärzte

Kirchen. Das DRK-Krankenhaus Kirchen verabschiedete im Rahmen einer internen Feier Barbara Lindenbeck, Chefärztin der Geriatrie ...

Acht neue Skipper: Sportbootführerscheine bestanden

Winningen/Region. Acht Kursteilnehmer aus dem Kreis Altenkirchen absolvierten bei der Volkshochschule (VHS) Wissen die Sportbootführerscheinprüfungen ...

Kreisvolkshochschule bietet wieder Qualifizierung von Sprachförderkräften an

Altenkirchen. Im Mittelpunkt steht weniger die Vermittlung von Fachwissen, sondern vielmehr die Erweiterung der Interaktions- ...

Hammer IGS-Schüler erlebten hautnah Politik in Berlin

Hamm/Berlin. Die Bundeshauptstadt Berlin war für einige Tage das Ziel von 30 Schülerinnen und Schülern der Leistungskurse ...

Kreismusikschule lädt zu Probestunden für Kinder bis 5 Jahre

Kreis Altenkirchen. Die Allerkleinsten ab 1,5 Jahren dürfen im MUKI-Kurs zusammen mit der
Hasenhandpuppe MUKI die ersten ...

Werbung