Werbung

Nachricht vom 08.06.2019 - 10:22 Uhr    

Kirchener Krankenhaus verabschiedet langjährige Chefärzte

Das DRK-Krankenhaus Kirchen verabschiedete im Rahmen einer internen Feier Barbara Lindenbeck, Chefärztin der Geriatrie (Altersmedizin), und Dr. med. Günter Bamberg, Chefarzt Innere Medizin und Internistische Intensivmedizin. Beide verlassen das Haus zum 30. Juni. Der ärztliche Direktor, Dr. med. Gerald Hensel, hob den stets kollegialen Dialog mit den beiden ausscheidenden Chefärzten hervor.

Verabschiedung der langjährigen Chefärzte: (von links) Bernd Decker (Geschäftsführer DRK-Trägergesellschaft Süd-West mbH), Joachim Krekel (scheidender kaufmännischer Direktor), Dr. med. Günter Bamberg (scheidender Chefarzt Innere Medizin), Barbara Lindenbeck (scheidende Chefärztin Geratrie), Dr. med. Gerald Hensel (ärztlicher Direktor) und Julian Afflerbach (Pflegedirektor). (Foto: DRK)

Kirchen. Das DRK-Krankenhaus Kirchen verabschiedete im Rahmen einer internen Feier Barbara Lindenbeck, Chefärztin der Geriatrie (Altersmedizin), und Dr. med. Günter Bamberg, Chefarzt Innere Medizin und Internistische Intensivmedizin. Beide verlassen das Haus zum 30. Juni. Lindenbeck ist seit 2010 am DRK-Krankenhaus Kirchen tätig, zu Beginn in Doppelfunktion als Chefärztin auch im Altenheim/Reha-Zentrum in Betzdorf. Im Krankenhaus habe sie Pionierarbeit geleistet, betonte Geschäftsführer Bernd Decker in seiner Ansprache. Altersmedizin war noch nicht wirklich etabliert, und es musste erst ein Therapeutisches Team gebildet sowie eine Station aufgebaut werden, die diese neuen Ansprüche erfüllten. 2013 folgte dann eine Erweiterung im Bereich der Alterstraumatologie, die gemeinsame Betreuung mit der Chirurgischen Abteilung.

Steckenpferd Geronto-Clowns
Ein besonderes dienstliches Steckenpferd stellten für Lindenbeck die Geronto-Clowns dar. Zu denen gehörte sie selbst, und in zwei aufeinanderfolgenden Ausbildungsgängen hat sie diese befähigt. Ende 2018 wurde sogar das Land hierauf aufmerksam: „Ministerpräsidentin Malu Dreyer besuchte das Krankenhaus und zeigte sich beeindruckt“, so Decker weiter. Besonderen Dank sprach Geschäftsführer Decker Barbara Lindenbeck vor allem auch für die Ausbildung weiterer geriatrischer Ärzte und die Unterstützung der benachbarten DRK-Krankenhäuser in geriatrischen Fragestellungen aus. Lindenbeck verlässt das Haus in eine Praxisniederlassung der Verbandsgemeinde Daaden.

Einer der dienstältesten Ärzte
Dr. med. Günter Bamberg zählt zu den Urgesteinen des Hauses. Seit 1984 ist er im Krankenhaus Kirchen beschäftigt, mit nur einer Weiterbildungsunterbrechung, berichtete Decker. Bamberg sei im Fachgebiet der Inneren Medizin „sehr breit aufgestellt“, was in heutiger Zeit eher eine Ausnahme darstelle. Schon während seiner Assistenzzeit entwickelte sich sein Interesse für die Intensivmedizin, 1991 baute er die Herzschrittmacherambulanz auf. Es folgte der Auf- und Ausbau der Onkologie und ambulanten Chemotherapie (2000). Weitere Schwerpunkte: Laboratoriumsmedizin (1997), Pneumologie und Palliativmedizin (seit 2008). Mit Dr. Bamberg verlässt einer der dienstältesten Ärzte das Haus. Bamberg habe drei verschiedene Trägerschaften miterlebt – Landkreis, Sana und seit 2004 DRK – und immer wieder wechselnde Anforderungen gemeistert. Über die Jahre hinweg hatte auch er mit seinen internistischen Kollegen viele Fachärzte ausgebildet, die heute zum großen Teil in der Region ansässig sind. „Auch hierfür gilt ihm unser besonderer Dank“, so Decker. Bamberg verlässt das Haus in den Ruhestand.

Kollegialer Dialog
Der ärztliche Direktor, Dr. med. Gerald Hensel, hob den stets kollegialen Dialog mit den beiden ausscheidenden Chefärzten hervor und beendete die Würdigung seiner Kollegen mit sehr persönlichen Worten. Lindenbeck und Bamberg bedankten sich bei den Mitarbeiterinnen, Mitarbeitern und bei den Weggefährten und Unterstützern und wünschten dem DRK-Krankenhaus Kirchen eine gute Zukunft. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kirchener Krankenhaus verabschiedet langjährige Chefärzte

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Ein Fünfer pro Klick für den Kreisfeuerwehrverband

Kreisgebiet. Der Kreisfeuerwehrverband Altenkirchen hat es in die Endrunde geschafft: Er gehört zu den 14 Initiativen, Gruppierungen ...

Garten- und Obstbauverein Katzwinkel feierte 100. Geburtstag

Katzwinkel. Schon 100 Jahre besteht der Garten- und Obstbauverein Katzwinkel e.V. Am Samstag (17. August) feierte der Verein ...

Neue Spielplatz-Geräte am Molzhainer Bürgerhaus übergeben

Molzhain. Schon viele Spenden hat die Basargruppe Molzhain der Ortsgemeinde gemacht. Zweimal im Jahr, jeweils im Frühling ...

Qualifizierung in der Altenpflege: Abschlüsse an der BBS Wissen

Wissen/Kreisgebiet. Die Fachschule für Altenpflege und Altenpflegehilfe an der Berufsbildenden Schule (BBS) in Wissen hat ...

Der 50. Wissener Jahrmarkt steht an: Erstes Informationstreffen Ende August

Wissen. 50 Jahre und kein bisschen leise: Was 1969 zaghaft begann, entwickelte sich zu einer der größten Hilfsaktionen in ...

Sommerfest der Kinderkrebshilfe: Schirmherr spendet 5.000 Euro

Gieleroth/Betzdorf. Udo Althoff von der Althoff Ausstellungsbau GmbH & Co. KG in Betzdorf ist Schirmherr des diesjährigen ...

Weitere Artikel


Acht neue Skipper: Sportbootführerscheine bestanden

Winningen/Region. Acht Kursteilnehmer aus dem Kreis Altenkirchen absolvierten bei der Volkshochschule (VHS) Wissen die Sportbootführerscheinprüfungen ...

Autohaus Siegel präsentiert sich in neuem Ambiente

Bruchertseifen. Das Autohaus Siegel in Bruchertseifen präsentiert sich in neuem Ambiente. So wurde die Ausstellungshalle ...

Keinen Plan nach dem Abi?

Neuwied. Die Bundesagentur für Arbeit hat ein Online-Tool entwickelt, das bei der beruflichen Orientierung unterstützt und ...

Vorschulkinder erhielten Fahrradsicherheitstraining

Birken-Honigsessen. Gerhard Judt führt bereits seit vielen Jahren mit den Vorschulkindern der Kindertagesstätte (Kita) St. ...

In Minutenschnelle zur Lehrstelle: 2. Azubi-Speed-Dating war ein Erfolg

Wissen. Mit großem Erfolg fand im Wissener Kulturwerk das 2. Azubi-Speed-Dating statt. Rund 100 Jugendliche, die in diesem ...

Kreisvolkshochschule bietet wieder Qualifizierung von Sprachförderkräften an

Altenkirchen. Im Mittelpunkt steht weniger die Vermittlung von Fachwissen, sondern vielmehr die Erweiterung der Interaktions- ...

Werbung