Werbung

Region |


Nachricht vom 07.03.2010    

Abiturienten unterstützen "Schutzengel"

Auch Betzdorfer Abiturienten haben sich jetzt der "Aktion Schutzengel" angeschlossen. Fast 50 Abiturientinnen und Abiturienten sind dem Appell von Hermann Reeh vom Weltladen in Betzdorf gefolgt.

Betzdorf. Bei der Aktion Schutzengel gegen Kinderprostitution geht es um eine öffentliche Aufforderung zur Beachtung von Kinderrechten. "Und da die sexuell mißbrauchten und verletzten Kinder ihre Rechte nicht selbst äußern können, möchte ich Sie bitten, die stellvertretende Anwaltschaft für diese Kinder zu übernehmen“ - fast 50 Abiturientinnen und Abiturienten des Freiherr-vom-Stein-Gymnasiums folgten dem Appell von Hermann Reeh vom Weltladen Betzdorf und ließen sich für die Aktion fotografieren. In einem Schreiben hatte Reeh die Schülerinnen und Schüler auch auf den Zusammenhang von Armut und Kinderprostitution aufmerksam gemacht und gebeten, durch den Kauf der Mangos einen kleinen Beitrag zur Armutsbekämpfung zu leisten. Max Lixfeld aus Betzdorf, einer der Abiturienten, organisierte den Fototermin und den Verkauf der Mangos bei seinen Mitschülerinnen und Mitschülern.
Das katholische Hilfswerk Missio sucht 400.001 Menschen, die mit einem Foto dokumentieren, dass sie Kinderprostitution und Sextourismus ablehnen. Diese Zahl, weil jährlich 400.000 deutsche Männer in Länder des Südens reisen, um dort billigen Sex auch mit Kindern zu haben.
Wer die Aktion unterstützen möchte, wende sich an Hermann Reeh, Telefon 02747/2632.


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Abiturienten unterstützen "Schutzengel"

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

In Orfgen ist es am Mittwoch, 5. August, zu einem ausgedehnten Flächenbrand gekommen. Hier war eine Ballenpresse und eine rund 2.500 Quadratmeter große Fläche in Brand geraten. Die Leitstelle Montabaur alarmierte gegen 18.01 Uhr die freiwillige Feuerwehr Flammersfeld. Bei deren Eintreffen wurde schnell klar, dass die eigenen Kräfte nicht ausreichen würden.


Region, Artikel vom 05.08.2020

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Neue Auszubildende im Bestattungshaus Heer

Der August ist für viele junge Menschen der Start in einen neuen Lebensabschnitt. Auch Sina Marth aus Eichelhardt hat diesem Moment entgegengefiebert. Ist doch in diesem Jahr vieles anders und unsicherer geworden, als man es gewohnt ist. Doch pünktlich am Montag, 3. August, betrat Sina Marth das Bestattungshaus Heer in Wissen, um ihre Ausbildung zur Bestattungsfachkraft zu beginnen.


Mit Stroh beladener Anhänger gerät auf der L 276 in Brand

Ein Traktorfahrer war am Montagabend, 3. August, mit einem mit Stroh beladenen Anhänger auf der L 276 von Weyerbusch in Richtung Leuscheid unterwegs, als kurz vor der Landesgrenze zu Nordrhein-Westfalen die Strohladung in Brand geriet. Der Traktorfahrer bemerkte das Feuer noch rechtzeitig und konnte seine Zugmaschine abkoppeln.


Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Bei dieser etwa acht Kilometer langen Rundwanderung zum INTASAQUA-Artenschutzprogramm an der Nister bei Helmeroth erklimmen wir einen Berggipfel, überqueren die ehemalige Grenze vom Königreich Preußen zum Herzogtum Nassau, schauen uns die Renaturierung zum Artenschutzerhalt an der Nister an, wandern vorbei an einem alten Stollen, interessieren uns für die unzähligen Messaufbauten in der Nister und an den Uferbefestigungen, informieren uns an den Tafeln über das INTASAQUA-Projekt und überqueren bei der Helmerother Mühle die längste Seilhängebrücke des Westerwalds.




Aktuelle Artikel aus Region


Ballenpresse und 2.500 Quadratmeter Feld geraten in Brand

Orfgen. Besonders die Wasserversorgung war im Außenbereich der Ortsgemeinde nur mit Tanklöschfahrzeugen zu gewährleisten. ...

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Montabaur. Im Maßstab 1:50 000 beinhalten beide Karten jeweils beschilderte Radwege der Region (Themenrouten, Radrundwege, ...

Westerwälder Rezepte: Gegrillter Wildschweinrücken

Die Rezeptur für die Kartoffelpfannkuchen oder „manx potato griddle cakes“ haben wir dem „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz ...

Ohne Feierlaune und Geselligkeit keine Stadtfest-Atmosphäre

Kirchen. Das Kirchener Stadtfest zeichnet sich schon seit der Stadtwerdung im Jahre 2004 dafür aus, dass die gesamte Region ...

VG Altenkirchen-Flammersfeld begrüßt die neuen Auszubildenden

Altenkirchen. Neben den rund 150 Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeitern bildet der Bereich der Erzieherinnen und Erzieher ...

Wandertipp: Rund um das INTASAQUA-Artenschutzprogramm bei Helmeroth an der Nister

Helmeroth. Inspiriert durch einen Flyer über das INTASAQUA-Artenschutzprogramm haben wir eine eindrucksvolle Rundwanderung ...

Weitere Artikel


RSC Betzdorf mit großen Ambitionen

Betzdorf. Im vergangenen Jahr konnte der RSC Betzdorf nicht nur sein 25-jähriges Vereinsjubiläum feiern, es sei zugleich ...

Riesenschreck: Zwei Beine ragten aus dem Schnee...

Region/Kreuztal. Am Sonntagmorgen, 7. März, erschreckte sich ein 14-jähriger Zeitungsausträger in Kreuztal. Als er in einer ...

Premiere der Bühnenmäuse war ein Erfolg

Wissen. Die Premiere des neuen Theaterstückes der Wissener Bühnenmäuse ist gelungen. Es war eine herrliche Stimmung im katholischen ...

Schneefall hielt Feuerwehr auf Trab

Hamm. Am Samstagmorgen, 6. März, gegen 6 Uhr wurde ein umgestürzter Baum auf der Kreisstraße 56 kurz vor Kratzhahn gemeldet. ...

Gedenken an Bombenangriff auf Betzdorf

Betzdorf. Der überwiegende Teil der Betzdorfer Bevölkerung kennt den Zweiten Weltkrieg glücklicherweise nur aus dem Geschichtsunterricht. ...

DLRG besuchte die DRK-Leitstelle in Montabaur

Region/Kreis Altenkirchen. Mitglieder des Bezirksvorstandes der DLRG im Bezirk Westerwald-Taunus besuchten jetzt die integrierte ...

Werbung