Werbung

Nachricht vom 10.06.2019    

Vier Einsätze am Pfingstsamstag für die Hammer Feuerwehr

Gleich vier Mal musste die Feuerwehr Hamm am Samstag (8. Juni) ausrücken. Darüber informiert die Wehr per Pressemitteilung. Der Einsatz-Reigen begann mit einer nächtlichen Türöffnung in Hamm. Der DRK-Rettungsdienst benötigte Unterstützung, um zu einer hilfsbedürftigen Person zu gelangen.

Das Fahrzeug auf der Kreisstraße K 58 landete auf dem Dach. (Foto: Feuerwehr Hamm)

Hamm. Den Pfingstsamstag (8. Juni) nutzten viele für ihre Vorbereitungen auf das verlängerte Wochenende. Anders erging es den Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Hamm: Sie erlebten einen Tag, wie er sonst bei einer Berufsfeuerwehr möglich sein kann. Geweckt wurden sie in der Nacht zu Samstag um 1.33 Uhr wegen einer erforderlichen Türöffnung in Hamm. Der Rettungsdienst des DRK stand vor einem verschlossenen Haus, in dem sich eine hilfebedürftige Person befinden sollte. Die Türe wurde mit Spezialwerkzeug geöffnet und die Person an den Rettungsdienst übergeben.

Unfall am Samstagmorgen
Gegen 10.30 Uhr ereignete sich ein Verkehrsunfall zwischen Fürthen und Hamm. Der AK-Kurier berichtete. Die Leitstelle Montabaur alarmierte die Feuerwehr zum Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person. Auf der der Kreisstraße K 58, etwa 100 Meter vor der Kreuzung nach Etzbach, hatte sich ein PKW überschlagen und war auf dem Dach im Straßengraben zum Liegen gekommen. Ersthelfer konnten die Person kurz vor dem Eintreffen der Feuerwehr befreien. Sie wurde anschließend vom DRK-Rettungsdienst versorgt und in ein Krankenhaus gebracht. Die Einsatzkräfte kümmerten sich um die Absicherung der Einsatzstelle und stellten den Brandschutz sicher. Während der Erstversorgung des Verletzten und der Unfallaufnahme musste die Straße zeitweise komplett gesperrt werden. Ebenfalls im Einsatz waren der DRK-Ortsverein Altenkirchen-Hamm und die Polizei Altenkirchen.

Umgestürzter Baum in Etzbach
Um 11.59 Uhr meldete die Polizei dann einen umgestürzten Baum auf der Hammer Straße in Etzbach. Drei Wehrleute rückten mit dem Rüstwagen umgehend zur Einsatzstelle aus. Durch eine starke Windböe war ein Baum umgestürzt und blockierte eine Fahrbahn. Mit der Motorsäge konnte das Hindernis schnell beseitigt werden. Danach konnte die Feuerwehr den Strassenbaulastträger und die Polizei informieren, dass das Hindernis beseitigt worden ist. Nach Reinigungsarbeiten im Feuerwehrhaus war der Einsatz nach 40 Minuten beendet.

Kaminbrand in Fürthen
Zu Einsatz Nummer vier wurde die Feuerwehr dann gegen 15.30 Uhr alarmiert: In der Raiffeisenstraße in Fürthen wurde ein Kaminbrand gemeldet. Zwölf Einsatzkräfte machten sich mit drei Fahrzeugen auf den Weg dorthin. Der Wehrleiter ließ nach Erkundung den zuständigen Bezirksschornsteinfeger durch die Einsatzzentrale im Feuerwehrhaus alarmieren. Im Kamin war es zu einer Verstopfung gekommen, welche mit dem Kaminkehrgerät beseitigt wurde. Nach kurzer Zeit konnte auch hier Einsatzende gemeldet werden und die Einsatzstelle wurde an den Schornsteinfeger übergeben. (am)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Aktuell eine Corona-Infektion im Kreis Altenkirchen

Im Verlauf der Woche gab es bislang keine weiteren nachgewiesenen Corona-Infektionen im Kreis Altenkirchen. Das Kreisgesundheitsamt testet derzeit verstärkt Personen, die aus dem Urlaub zurück gekommen sind.


Neue Web-App „Marktplatz-Wisserland“: Lokal einkaufen – Heimat stärken

„Lokal Einkaufen - Heimat stärken“ gewinnt immer mehr an Bedeutung. Genau hier setzt die neue Web-App der Wissener Einzelhändler und Dienstleister an. Denn ab Mitte August werden zum Start schon rund 15 Geschäfte aus Wissen ihre Angebote und Informationen auf „Marktplatz-Wisserland“ für jeden sichtbar immer aktuell im Internet präsentieren.


Region, Artikel vom 06.08.2020

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Schuppen in Hamm brannte lichterloh

Zu einem Schuppenbrand in Hamm wurde die Freiwillige Feuerwehr Hamm/Sieg am Donnerstagmorgen, 6. August, gegen 10.40 Uhr alarmiert. Schon auf der Anfahrt zur Einsatzstelle in die Straße „Im Wäschgarten“ war eine riesige schwarze Rauchsäule am Himmel sichtbar.


37-jähriger Mudersbacher soll seine Mutter getötet haben

AKTUALISIERT | Im Mudersbacher Ortsteil Niederschelderhütte ist es am Dienstag, 4. August, zu einem Tötungsdelikt gekommen. Das bestätigte die Staatsanwaltschaft in Koblenz auf Anfrage des AK-Kuriers. Sie leitete ein Ermittlungsverfahren gegen einen 37 Jahre alten Mann ein.


Verdächtiger aus dem Kreis Altenkirchen soll 46-Jährigen in Eitorf getötet haben

Nach dem Fund eines Toten am vergangenen Sonntag, 2. August, in Eitorf-Merten hat die Mordkommission der Bonner Polizei am Mittwoch zwei Männer festgenommen, die dringend tatverdächtig sind, den 46-Jährigen getötet zu haben. Einer von ihnen soll aus dem Kreis Altenkirchen kommen.




Aktuelle Artikel aus Region


„Corona-Disziplin“ auf dem Bau im Kreis Altenkirchen sinkt

Kreis Altenkirchen. Immer häufiger werde wieder „im alten Trott“ gearbeitet – wie vor der Corona-Pandemie. Viele Bauunternehmen ...

Reparatur-Café startet wieder mit neuem Standort in Kausen

Kausen. Seit Oktober 2017 konnte die Projektgruppe „Reparatur-Café“ mit ihrem hoch motivierten Team in über 500 Fällen Bürgern ...

L 278 bei Gebhardshain in Richtung Wissen wieder frei

Gebhardshain. Das hat der rheinland-pfälzische Verkehrsminister Wissing mitgeteilt. Rund 1,5 Millionen Euro hat das Land ...

1,58 Millionen Euro für Ausbau der K 93 in Niederfischbach

Niederfischbach. Moderne Straßen sind nach Auffassung des Verkehrsministers ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der Wirtschaft ...

Thujahecke in Fürthen stand in Flammen

Hamm. Diese rückte mit drei Fahrzeugen zur Einsatzstelle aus. Die Rauchwolke war schon vom Feuerwehrhaus in Hamm aus zu ...

Waschanlage in Mudersbach darf vorerst wieder betrieben werden

Mudersbach. Walter und Tim Hering betreiben bereits seit mehreren Jahren eine Tankstelle nebst zugehöriger Waschanlage, ...

Weitere Artikel


IGS Betzdorf-Kirchen feierte Sebastian Kühns Priesterweihe mit

Betzdorf/Kirchen. Es war ein Ereignis, das Schülerinnen und Schüler, deren Eltern und die Lehrerinnen und Lehrer der Integrierten ...

Schützenverein Leuzbach-Bergenhausen begrüßte viele Gäste

Altenkirchen/Leuzbach/Bergenhausen. Der Festzug der Schützen aus Leuzbach-Bergenhausen fand am Sonntag (9. Juni) bei bestem ...

Jugendbildungsfahrt der Kreisjugendämter nach Wien und Bratislava

Neuwied. Am meisten macht Lernen Spaß, wenn man sich gar nicht bewusst ist, dass man lernt; wenn das Wissen quasi nebenbei ...

Führungswechsel bei der Frauen-Union: Sarah Baldus ist neue Kreisvorsitzende

Betzdorf/Kreisgebiet. Sarah Baldus aus Wissen ist neue Kreisvorsitzende der CDU-Frauen-Union (FU) im Kreis Altenkirchen. ...

Der 10. Juni ist der Tag der Kindersicherheit

Siegen. „Rund die Hälfte aller Unfälle bei kleinen Kindern passieren im häuslichen Umfeld. Viele davon wären vermeidbar gewesen, ...

Land startet Digitaloffensive für öffentliche Bibliotheken

Mainz/Region. Mit dem Sonderprogramm „Digitaloffensive Öffentliche Bibliotheken Rheinland-Pfalz“ 2019 bis 2020 hilft das ...

Werbung