Werbung

Nachricht vom 11.06.2019    

Vertreterversammlung: Volksbank Daaden blickt optimistisch in die Zukunft

Rund 180 Gäste und Vertreter waren der Einladung zur diesjährigen Vertreterversammlung der Volksbank Daaden eG gefolgt, die im Hüttenhaus in Herdorf stattfand. Vorstandsmitglied Dieter Stricker verschaffte einen Überblick zu den konkreten Zahlen der Volksbank Daaden: Die Geschäftsentwicklung ist demnach nach wie vor solide. Die Kundeneinlagen der Bank erhöhten sich um 6,1 Prozent auf 186 Millionen Euro.

Rund 180 Gäste und Vertreter waren der Einladung zur diesjährigen Vertreterversammlung der Volksbank Daaden eG gefolgt, die im Hüttenhaus in Herdorf stattfand. (Foto: Volksbank Daden eG)

Herdorf. Rund 180 Gäste und Vertreter waren der Einladung zur diesjährigen Vertreterversammlung der Volksbank Daaden eG gefolgt, die im Hüttenhaus in Herdorf stattfand. Da die bisherige Lokalität in Daaden wegen Umbaus nicht zur Verfügung stand, bot sich das kulturträchtige Hüttenhaus in Herdorf als Veranstaltungsort an und überzeugte mit angenehmen Ambiente die Besucher.

Nach der Eröffnungsrede durch Aufsichtsratsvorsitzenden Volker Sturm veranschaulichte Vorstandsmitglied Hans-Joachim Buchen die ökonomischen Rahmenbedingungen, unter denen das vergangene Geschäftsjahr gestanden hatte. Hierbei standen die Schlagworte Niedrigzins, Digitalisierung und Regulatorik im Fokus. Das Spannungsfeld aus europäischer Regulatorik und Geldpolitik mit negativen Zinsen wird kritisch betrachtet und entsprechend vorausschauend in der Bankplanung berücksichtigt.

Vorstandsmitglied Dieter Stricker verschaffte einen Überblick zu den konkreten Zahlen der Volksbank Daaden: Die Geschäftsentwicklung ist demnach nach wie vor solide. Die Kundeneinlagen der Bank erhöhten sich um 6,1 Prozent auf 186 Millionen Euro. Bei den Kundenkrediten konnte ein Zuwachs von 5,5 Prozent auf 145 Mio. Euro verzeichnet werden und die Bilanzsumme steigerte sich um 3,2 Prozent auf 239 Mio. Euro. Besonders erfreulich war laut Pressemitteilung der Volksbank, dass das betreute Kundenvolumen insgesamt – sowohl bilanziell als auch außerbilanziell bei den Verbundpartnern – um 22 Mio. Euro auf über 458 Mio. Euro anstieg. „Die Volksbank Daaden ist unter Berücksichtigung des gesamtwirtschaftlichen Umfelds mit der geschäftlichen Entwicklung zufrieden. Sie geht davon aus, dass sie auch 2019 ein für schwierige Zeiten zufriedenstellendes Ergebnis erzielen kann. Kompetenz und Qualität vor Ort sind dabei die Leitmotive der Bank“, schreiben die Genossen.

Bei den Wahlen zum Aufsichtsrat ergaben sich keine Veränderungen. Aufsichtsratsvorsitzender Volker Sturm wurde in seinem Amt bestätigt und wiedergewählt. Die Versammlung schloss mit der Ehrung langjähriger Mitglieder. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Daaden-Herdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vertreterversammlung: Volksbank Daaden blickt optimistisch in die Zukunft

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


32-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 8 in Hasselbach

AKTUALISIERT | Auf der Bundesstraße 8 in Hasselbach ist es am Mittwochmorgen, 2. Dezember, zu einem Verkehrsunfall gekommen, bei dem eine Person tödlich verletzt wurde. Der 32-Jährige war von der Fahrbahn abgekommen und mit einem Baum kollidiert. Er konnte nur noch tot geborgen werden.


Drei neue Notfallsanitäter nach Ausbildung übernommen

Drei neue Notfallsanitäter*innen verstärken nach ihrer Ausbildung das Team des DRK-Rettungsdienstes in Altenkirchen. Der Beruf des Notfallsanitäters ist die höchste, ohne Studium zu erreichende, medizinische Ausbildung und befähigt zu weitreichenden Kompetenzen in der Notfallversorgung.


Wohnhaus zerstört: Spendenaufruf nach Feuer in Altenbrendebach

In der Nacht zum Dienstag, 1. Dezember, kam es in Altenbrendebach bei Wissen zu einem verheerenden Brand. Zuerst brannte die Scheune, dann griff das Feuer auf das unmittelbar angrenzende Fachwerk-Wohnhaus über, welches ebenfalls nicht mehr zu retten ist. Die Familie mit zwei Kindern im Alter von acht und elf Jahren steht vor dem Nichts. Zur Unterstützung der Familie kann gespendet werden.


Gesperrte B 414: Freigabe für Verkehr kurz vor Weihnachten

Der Blick aus dem Fenster und aufs Außenthermometer verheißt nichts Gutes: Die Temperaturen bewegen sich um den Gefrierpunkt. Nebelschwaden liegen über dem Land. Der richtige Winter hat sich mit dem ersten leichten Schneefall angesagt. Und dennoch: Die Sanierung der B 414 zwischen Altenkirchen und Bahnhof Ingelbach ist zeitlich gesehen noch nicht ins Hintertreffen geraten.


7-Tage-Inzidenz im Kreis Altenkirchen sinkt weiter

Am Mittwoch, 2. Dezember, meldet die Kreisverwaltung 20 neue laborbestätigte Corona-Infektionen im Kreis. Die Gesamtzahl aller seit März positiv Getesteten steigt damit auf 1182. Aktuell sind 140 Menschen positiv getestet, 1026 geheilt. 13 Frauen und Männer aus dem Kreisgebiet werden derzeit stationär behandelt.




Aktuelle Artikel aus Wirtschaft


Hachenburger Brauerei macht Furore mit Adventsaktion

Hachenburg. Und das macht er keineswegs leise: rundum beleuchtet, mit Tannenbaum, Weihnachtsmusik und Riesen-Nikolaus ausgestattet, ...

Adventsshopping lockt an den Wochenenden nach Altenkirchen

Altenkirchen. Weihnachten steht vor der Tür und die große Suche nach den Geschenken für die Lieben hat begonnen. Auch wenn ...

„Muli“ aus Oberwambach plant Weihnachtsfreuden für Alle

Oberwambach. Aber der Unternehmer aus Oberwambach war nicht untätig und so entwickelte sich das Corona-Jahr 2020 zum Jahr ...

HwK-Vollversammlung: Traditionsveranstaltung in neuem, modernem Format

Koblenz. Nicht nur der Austausch untereinander wurde so digital sichergestellt, sondern auch das Abstimmen zu wichtigen Tagesordnungspunkten. ...

Corona: Planungsunsicherheit belastet Unternehmen weiterhin

Koblenz. „Wir gehen davon aus, dass sich Gastronomie und Hotellerie auf behördliche Schließungen bis mindestens Jahresende ...

Einfachste Mitfahrer-App der Region ausgezeichnet

Koblenz. „Unsere Mitfahr-App ermöglicht Nutzern in wenigen Sekunden Fahrten einzustellen oder zu buchen. Dank Echtzeit-Navigation ...

Weitere Artikel


Viele Begegnungen beim Moscheefest in Betzdorf

Betzdorf. Junge Türken, die sich als Derwische atemberaubend schnell drehen und andere folkloristische Darbietungen, köstlicher ...

Fit und gesund durch Sport mit dem Hund am Wiesensee

Stahlhofen am Wiesensee. Unter dem Motto "fit und gesund durch Sport mit dem Hund" trainiert die Neufundländer Wasserarbeitsgruppe ...

Wieder Erfolg für den TuS Horhausen beim Wäller-Lauf-Cup

Horhausen. Bernd Büdenbender startete ebenfalls über 10 Kilometer und belegte nach 39.52 Minuten den 1. Platz in seiner Altersklasse. ...

Katholische Jugend sammelt für Projekte in Bolivien

Neuwied. „Die nachlassende Qualität der Kleidung bei Kleidersammlungen insgesamt ist aktuell ein großes Thema. Die Ex- und ...

Wickhausen hat nun Begegnungsplatz für Jung und Alt

Pracht/Wickhausen. Es wurden insgesamt zwölf Spielgeräte aufgestellt. Eine Seilbahn (20 Meter) mit Startrampe, eine Turmkombination, ...

Studienfahrt der Wissener Realschule plus: Paris war das Ziel

Wissen/Paris. Mitte Mai ging es früh morgens los: 38 Schülerinnen und Schüler der Klassen 8, 9 und 10 mit den Lehrern Antje ...

Werbung