Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 12.06.2019 - 11:36 Uhr    

Großes Schmiedetreffen am Technikmuseum Freudenberg

Heiß wird es am Sonntag, den 23. Juni, im und um das Technikmuseum Freudenberg herum. Dafür sorgen nicht nur das hoffentlich beste sommerliche Wetter, sondern auch die zahlreichen Hobby- und Berufsschmiede, die im Rahmen des großen Schmiedetreffens den Besuchern ihr Handwerk präsentieren.

Hobby- und Berufsschmiede präsentieren beim großen Schmiedetreffens den Besuchern ihr Handwerk. (Foto: Technikmuseum Freudenberg)

Freudenberg. Mit roher Kraft und mit Hammer und Amboss treiben die Schmiede das rotglühende Eisen in immer neue Formen. Denn bereits zum fünften Mal treffen sich die Mitglieder des Schmiedeforums „Schmiede das Eisen“ auf dem Gelände des Freudenberger Technikmuseums. Bietet es doch mit seiner großen Schmiede und den historischen Maschinen beste Voraussetzungen für das jährliche Treffen.

Eine wichtige Möglichkeit, sich auch einmal nicht-virtuell sondern persönlich auszutauschen und der Öffentlichkeit das eigene Können und Handwerk zu demonstrieren. „Das Schmiedeforum „Schmiede das Eisen“ ist das größte Schmiedeforum in Deutschland. Selten kommen so viele aktive Schmiede an einem Ort zusammen. Die meisten Teilnehmer stammen aus Nordrhein-Westfalen. Aber auch aus dem übrigen Bundesgebiet sind zahlreiche Schmiede mit von der Partie.

Für einen besonderen Hingucker sorgt ein Rennofen, betrieben und betreut von Maria Arians-Kronenberg. Sie wird live, vor den Augen der Besucher, Eisen aus Siegerländer Erz schmelzen. So, wie es die Kelten vor über 2000 Jahren bereits im Siegerland taten. Schließlich ist das Siegerland eine der ältesten Montanregionen Europas. So bietet das Schmiedetreffen rund ums Technikmuseum Freudenberg vom Anfänger der sich für die Arbeit mit Hammer und Amboss interessiert, über Messerschmiede, welche die Kunst der Herstellung des berühmten Damaszenerstahls beherrschen, bis hin zum Berufsschmied mit langjähriger Berufserfahrung das gesamte Spektrum der Schmiedeszene.

Für die Besucher bietet sich darüber hinaus die einmalige Gelegenheit, nah dran am Geschehen Fragen zu stellen oder vielleicht auch einmal selbst den Schmiedehammer zu schwingen. Und wer gerne mitmachen möchte ist herzlich willkommen. So können sich Interessierte Hobby- oder Berufsschmiede zur Teilnahme kostenlos anmelden unter Tel. 02734-3248 oder per E-Mail info@technikmuseum-freudenberg.de

Neben den Schmiedevorführungen ist das gesamte Museum in Aktion. So werden mehrmals täglich Maschinenvorführungen in der historischen mechanischen Werkstatt angeboten und der seit Saisonbeginn neu hinzugekommene Herford-Motor ist ebenfalls in Aktion. Für die Kinder dreht im Außenbereich die Museums-Garteneisenbahn ihre Runden. Nach soviel Aktion kommt natürlich auch das leibliche Wohl nicht zu kurz. Neben Bratwurst und Co. ist auch das Museumscafé geöffnet. Aktuelle Veranstaltungsinformationen sind unter www.technikmuseum-freudenberg.de abrufbar. (PM)



Interessante Artikel



Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Großes Schmiedetreffen am Technikmuseum Freudenberg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Schulung der Feuerwehr zu Gefahren und Taktik beim Waldbrand

Flammersfeld. Wehrleiter Ralf Schwarzbach (VG Altenkirchen) sowie der stellvertretende Wehrleiter Raphael Jonas (VG Flammersfeld) ...

Puderbacher Landrunde - Geführte Radtour durch den Hachenburger Westerwald

Hachenburg. Die Strecke startet in Lautzert am Sportplatz und führt über Döttesfeld durch`s Grenzbachtal. Weiter geht es ...

Alle wollen zur Feuerwehr: Herdorfer Grundschüler bei Brandschutzerziehung

Herdorf. Viele interessierte Blicke und neugierige Fragen warteten auf die Herdorfer Wehrmänner: Die vierte Klasse der Grundschule ...

Qualität in der Kindertagespflege dank Kreisvolkshochschule

Altenkirchen. Dadurch, dass alle Teilnehmenden in der Betreuung von Kindern tätig sind, entsteht eine enge Theorie-Praxis-Verzahnung ...

Bernhard Henn ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank

Wissen. Bernhard Henn aus Wissen-Schönstein ist seit 60 Jahren Mitglied der Westerwald Bank. Das heißt konkret: Es war 1959, ...

Stiftung der Sparkasse engagiert sich wieder für Kinder und Jugendliche

Altenkirchen. Die Verantwortlichen der Sparkassenstiftung hatten am Montag, 19. August, in den Wilhelm-Boden-Saal der Kreisverwaltung ...

Weitere Artikel


ASV Altenkirchen lädt zum Eröffnungsangeln an Fronleichnam

Altenkirchen. Nach mehr als zweijähriger Pause durch Umbauarbeiten und Entschlammung ist die völlig neu gestaltete Weiheranlage ...

Leichtathletik-Team der IGS Hamm erreicht Landesfinale

Hamm/Koblenz. Beim Regionalentscheid am 5. Juni im Stadion Oberwerth in Koblenz konnte sich das Team der Jahrgänge 2006 und ...

„Meine Freundin Anne Frank“: Neue Zeitzeugenberichte per App

Köln. Am heutigen 12. Juni wäre Anne Frank 90 Jahre alt geworden. Ihr Tagebuch, weltweit in 70 Sprachen übersetzt, gilt als ...

Schönsteiner Vogelschießen: Wer wird König im Schlossdorf?

Wissen-Schönstein. Der Fronleichnamstag steht traditionsgemäß für die St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft 1402 vom Heister ...

A3: Anschlussstellen Montabaur und Ransbach-Baumbach nachts gesperrt

Anschlussstelle Montabaur
13. Juni, 20 Uhr, bis 14. Juni, 5 Uhr
14. Juni, 20 Uhr, bis 15. Juni, 5 Uhr
Im Bereich ...

Stichwahl in Altenkirchen: Wer erobert den Chefsessel der Kreisstadt?

Altenkirchen. Am Sonntag, dem 16. Juni, entscheiden die Wählerinnen und Wähler der Kreisstadt Altenkirchen in einer Stichwahl, ...

Werbung