Werbung

Nachricht vom 09.03.2010    

Für Kompaktkurs jetzt anmelden

Die Qualifizierung für das Zertifikat "Sprachförderkraft" ist jetzt beim Verein "Schule und Beruf" auch in Teilzeitmodulen möglich. Anmeldungen sollten jetzt erfolgen.

Wissen. Um Sprachförderkräften die Möglichkeit zu bieten, auch ohne Teilnahme an einem Kompaktkurs das Zertifikat „Sprachförderkraft“ zu erwerben, bietet der Verein Beruf und Schule e.V., Wissen – Westerburg zusätzlich zu seinem Bildungsprogramm Fortbildungslehrgänge zur Teilzertifizierung an.
Mit Hilfe dieser Teilzertifizierungsmaßnahme können Sprachförderkräfte über einen längeren Zeitraum hin selbst planen, in welchem Zeitraum und an welchen Tagen sie
die acht Module erfolgreich absolvieren wollen, die Voraussetzung zum Erwerb des Zertifikats „Sprachförderkraft“ sind.
So ist es zum Beispiel möglich, dass eine Sprachförderkraft, die in einem Kompaktkurs zum Erwerb des Zertifikats „Sprachförderkraft“ mehrere Module versäumte, weil sie eine Kollegin vertreten musste, krank war oder aus anderen Gründen einen angebotenen Kompaktkurs nicht besuchen konnte, die entsprechenden Module zum Erwerb des Zertifikats „Sprachförderkraft“ im Verlaufe eines Jahres belegen kann.
Zum 1. Modul bietet Beruf und Schule e.V. deshalb am 12.März eine entsprechende Fortbildung an, Anmeldung schnellstmöglich spätestens bis zum 10. März.
Die Modultage drei, fünf, sechs und sieben werden am 3. April, am 26. Mai, am 28. Mai und am 18. Juni erneut angeboten. Ob diese Veranstaltungen durchgeführt werden können, hängt davon ab, ob sich mindestens 10 Fortbildungsteilnehmerinnen anmelden. Für alle Fortbildungen hat das MBWJK – Mainz eine entsprechende Förderung zugesagt. Das Abschlussmodul „Präsentation eines Kleinprojekts durch die Sprachförderkraft“ ist für den 27.August geplant. Für die Teilnahme an einem der obigen Module wird jeweils eine Teilzertifizierung erteilt, die dann mit entsprechenden weiteren Fortbildungen, die dem Anspruch der Gesamtqualifikation entsprechen, zum Zertifikat „Sprachförderkraft“ führen.
Der Verein bittet alle interessierten ErzieherInnen und GrundschullehrerInnen, die auf diese Weise ihre bisherige Sprachqualifizierung ergänzen wollen, sich umgehend für diese Kurse anzumelden!
Einen Kompaktkurs zur Qualifizierung von Sprachförderkräften zur Erreichung des Zertifikats Sprachförderkraft und einen weiteren Praxisanleiterkurs „Anleitung in sozialpädagogischen Einrichtungen…“ bietet Beruf und Schule e.V. auch in diesem
Jahr wieder an.
Mit dem Thema „Biografisches Interview als Baustein für sinnvolle persönliche und berufliche Selbststeuerung“ hat Beruf und Schule eine Themenmodulfortbildung (T13) geplant, die zur Aufdeckung und Bearbeitung biografischer Hintergründe führen soll, die die persönliche Lebensführung eines Menschen belasten und somit oft auch eine persönliche Entfaltung am Arbeitsplatz hemmen können. Diese Fortbildung spricht ErzieherInnen, LehrerInnen, AltenpflegerInnen und andere mit der Führung und Betreuung von Menschen betraute Personen an. Die Fortbildung findet am 19.März ganztägig statt (Anmeldung bis zum 14.März).
Alle Interessenten können sich ab 10.März auch über www.berufundschule.com
ausführlich über das gesamte Fortbildungsangebot informieren und die Anmeldungen zu den einzelnen Veranstaltungen herunterladen.
Inhaltliche Informationen und Anmeldungen sind aber auch weiterhin über Beruf und Schule e.V. , Hachenburger Str. 47, 57537 Wissen, Telefon: 02742 – 933733 Frau Neubauer oder Herrn Kullik sowie per eMail: BuS@bbs-wissen.de möglich.




Kommentare zu: Für Kompaktkurs jetzt anmelden

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum AK-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Altenkirchen.

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Kreisverkehr in Weyerbusch soll Verkehrssituation entspannen

Autofahrer, die in Weyerbusch von der L 276 (aus Richtung Flammersfeld) und von der K 24 (aus Richtung Werkhausen) in die B 8 einfahren wollen, können ein Lied von Wartezeiten singen. Die Geduld wird bisweilen auf eine harte Probe gestellt, ehe sie eine passende Lücke nutzen zu können. Mit einem Kreisverkehrsplatz könnte die Situation ein wenig ausgewogener gestaltet werden.


Katzwinkler Kinder erhielten Erstkommunion in Wissen

In der Verbandsgemeinde Wissen verteilte sich die Erstkommunion auf insgesamt sieben Gottesdienste. Denn wegen der Coronakrise musste der Mindestabstand natürlich auch in Gotteshäusern gewahrt bleiben. Eingeladen waren jeweils höchstens zehn Kinder mit ihren nächsten Angehörigen.


Ein Schritt weiter Richtung Fachmarktzentrum am Weyerdamm

Für den Bau des Fachmarktzentrums am Altenkirchener Weyerdamm bleibt die Ampel auf "grün": Nachdem der Rat sowie der Umwelt- und Bauausschuss der Stadt Altenkirchen Mitte Mai die Aufstellung des Bebauungsplans für dieses Areal beschlossen hatten, zog der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner jüngsten Sitzung nach. Einstimmig entschied er sich für die Änderung des Flächennutzungsplans der Alt-VG-Altenkirchen.


"Buchungsversäumnis": 2,4 Millionen Euro sind futsch

"Auf den letzten Drücker" vor dem Start in die Sommerferien hat der Verbandsgemeinderat Altenkirchen-Flammersfeld in seiner Sitzung am späten Donnerstagnachmittag (2. Juli) noch für einen Paukenschlag gesorgt. Unter dem eigentlich wenig spektakulär daherkommenden Tagesordnungspunkt 7 "Haushaltssituation der Verbandsgemeinde" verbarg sich der "Verlust" von 2,4 Millionen Euro an liquiden Mitteln (allgemeine Rücklage).


Zu schnell unterwegs: 18-Jährige bei Unfall schwer verletzt

Bei einem Unfall auf der Bundesstraße 62 ist am Donnerstag, 2. Juli, eine 18-jährige Beifahrerin schwer verletzt worden. Die Fahrerin des Pkw war nach Angaben der Polizei zu schnell unterwegs, flog aus der Kurve und prallte in eine Böschung.




Aktuelle Artikel aus Vereine


Die Elster (Pica pica) ist besser als ihr Ruf

Region. Wie Ornithologen europaweit, versucht auch die Naturschutzinitiative e.V. die Ehre der Elster zu retten: „Wie schon ...

Fünfhundertste "Schwalben Willkommen"-Plakette überreicht

Mainz/Holler. Die 500. NABU-Plakette für ein schwalbenfreundliches Zuhause erhalten Denise und Olga Remmele. In gleich vier ...

Bilddokument von 1921 belegt Wissens sportliche Vergangenheit

Wissen. Entdeckt hat das Bilddokument Franz-Arnold Geimer in seinem Heimatort Selbach. Vor geraumer Zeit war der Architekt ...

Hans Jürgen Müller – der „Mann mit dem Hut“ tritt ab

Merkelbach. Das Markenzeichen ist das Eine, eine unglaubliche lange Zeit als Vorsitzender des FVS Merkelbach das Andere. ...

NABU gibt Tipps zum Umgang mit Wespen und Hornissen

Holler. Wespen und Hornissen dienen wiederum Vögeln wie zum Beispiel Neuntöter, Bienenfresser und Wespenbussard als Nahrung. ...

Mit Abstand zusammen: MGV Horhausen probt wieder live

Horhausen. Seit sieben Wochen hatten die United Vocals – eine der drei Formationen des MGV Horhausen – ihre Chorproben per ...

Weitere Artikel


SPD zur Kommunalisierung des Stromnetzes

Gebhardshain. Im Nachgang einer Informations-Veranstaltung des Gemeinde- und Städtebundes zum Thema des möglichen Überganges ...

Wehner informierte sich über "Realschule Plus"

Wissen. Die zukünftige Realschule Plus in Wissen war jetzt Ziel eines Informationsbesuches des SPD-Landtagsabgeordneten Thorsten ...

SU Altenkirchen organisiert Fußballtreff

Altenkirchen. Nachdem im letzten Jahr Jugendliche der Schüler Union (SU) Altenkirchen an einem Hobby Fußballturnier in Bad ...

Prinzipien der sozialen Marktwirtschaft hochhalten

Altenkirchen. Die Bewältigung der aktuellen Wirtschaftskrise und Planungen für das nächste Jahr standen im Mittelpunkt des ...

Sportfischer bestätigten ihren Vorstand

Betzdorf/Alsdorf. Jüngst fand im Gasthof "Haus Hellertal" in Alsdorf die Jahreshauptversammlung des Sportfischereivereins ...

Heeresmusikkorps 300 gastiert im Kulturwerk

Wissen. Zum Abschluss des grandiosen Jubiläumsjahres anlässlich des 125. Schützenfestes im vergangenen Sommer spielt das ...

Werbung