Werbung

Nachricht vom 13.06.2019    

Erfolg für Wissener Sportschützen beim Intarso Reflex Shooting

Am Pfingstwochenende nahmen die Wissener Sportschützen Benedikt Mockenhaupt, Nicole Juchem und Jessie Kaps am Intarso Reflex Shooting Cup im belgischen Genk teil. An drei Tagen wurde jeweils ein Luftgewehrwettkampf á 60 Schuss auf Zehntelwertung geschossen. Die besten Acht jedes Wettkampftages qualifizierten sich für das Finale.

Die Wissener Sportschützen Benedikt Mockenhaupt, Nicole Juchem und Jessie Kaps nahmen am Intarso Reflex Shooting Cup im belgischen Genk teil. (Wissener SV)

Wissen/Genk. Zum Abschluss Wochenendes wurde wiederum ein Finale geschossen, zu dem sich die jeweils besten sechs Junioren und die besten sechs Juniorinnen der Vorkämpfe qualifizierten. Das gleiche galt für den Seniorenbereich.

Am ersten Wettkampftag starteten Nicole Juchem und Jessie Kaps in der Damenklasse. Nicole Juchem wurde mit 608,8 Ringen Vierzehnte. Jessie Kaps konnte sich mit 619,6 Ringen als Vierte für das Finale qualifizieren. Im darauffolgenden Endkampf konnte sich Jessie Kaps noch einmal steigern und gewann am Ende mit drei Zehntel Vorsprung auf ihre Landsmännin Stéphanie Vercrusse die Goldmedaille. Bronze ging an die Niederländerin Sharon Mekking.

In der Juniorenklasse ging Benedikt Mockenhaupt an den Start und zeigte im Vorkampf eine sehr gute Leistung von 624,0 Ringen. Mit einem Vorsprung von 11,4 Ringen auf seinen Kontrahenten schloss Mockenhaupt den Qualifikationswettkampf auf Platz eins ab. Auch das Finale konnte er deutlich mit 2,8 Ringen Vorsprung auf Platz zwei für sich entscheiden. Die Silber- und Bronzemedaillen gingen an Stefan Van de Belt und Jeff Van Venrooji.

Am zweiten Tag gelang es Nicole Juchem, sich mit einem Ergebnis von 618,5 Ringen auf den vierten Platz zu verbessern. Jessie Kaps wurde mit 615,6 Ringen Achte. Für beide Schützinnen bedeutete dies die Qualifikation zum Finale. Leider konnte Nicole Juchem hier nicht ganz an ihre Leistung des Vorkampfes anknüpfen und beendete das Finale auf Platz sieben. Jessie Kaps hingegen konnte sich im Vergleich zum Vorkampf steigern und wurde in dem spannenden Finale Fünfte. Siegerin wurde die Schwester der Wissener Bundesligaschützin Pea Smeets, Manon Smeets.

Anschließend ging es für Benedikt Mockenhaupt in der Juniorenklasse an die Schießlinie. Wie schon am Vortag beendete er den Qualifikationswettkampf auf dem ersten Platz. Er erreichte 617,4 Ringe mit einem Vorsprung von 6,7 Ringen auf Platz zwei. Im Finale des zweiten Wettkampftages machte Mockenhaupt es diesmal etwas spannender. Letztendlich konnte er jedoch auch hier seinen zweiten Sieg einfahren und gewann mit 0,4 Ringen Vorsprung auf Stefan Van de Belt.

Am frühen Abend des letzten Wettkampftages standen dann die Intarso-Finals bei den Senioren und den Junioren auf dem Programm. Bei den Senioren konnte sich Jessie Kaps in der Damenklasse die Silbermedaille hinter der Niederländerin Manon Smeets sichern. Bei den Junioren setzte sich Benedikt Mockenhaupt durch und gewann mit einem großen Vorsprung von 6,3 Ringen den Intarso Cup 2019. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Erfolg für Wissener Sportschützen beim Intarso Reflex Shooting

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Zeugen gesucht: Unbekannter stiehlt hochwertiges Mountainbike

Ein bislang unbekannter Täter hat am 18. Mai gegen 8.30 an der Hauptstraße in Niederdreisbach ein Fahrrad gestohlen. Es handelt sich um ein hochwertiges Mountainbike der Firma TREK, der Sachschaden beträgt ca. 3.500 Euro. Die Polizei sucht Zeugen.


17-Jährige wird beim Joggen von Baumstamm überrollt

Zu einem ungewöhnlichen Unfall in einem Waldgebiet in Herdorf kam es am Freitag, 22. Mai, gegen 19 Uhr. Dabei wurde eine 17-jährige Läuferin von einem Baumstamm überrollt und verletzt.


Bewohnerin im Haus St. Klara in Friesenhagen positiv getestet

Das Altenkirchener Kreisgesundheitsamt informiert am Sonntag über einen Covid-19-Fall in der Friesenhagener Wohn- und Pflegeeinrichtung Haus St. Klara: Eine Seniorin, die mit Hauptwohnsitz im Kreis Siegen-Wittgenstein gemeldet ist und deshalb in der dortigen Corona-Statistik geführt wird, ist hier Mitte Mai eingezogen.


Erstes Fazit: Gastronomie erholt sich kaum von Corona-Krise

Die Gastronomie ist unter Auflagen wieder geöffnet. Das Fazit nach wenigen Tagen fällt ernüchternd aus. Die Umsätze pendeln sich auf niedrigem Niveau ein und reichen so gut wie nicht aus, die Kosten zu decken. Die während des Corona-Lockdown vielfach geäußerte Sympathie von Kunden "Wenn wir wieder in Dein Restaurant kommen können, sind wir da" bleibt auf der Strecke. Ein erstes erschreckendes Fazit wurde am Freitag (22. Mai) in Marienthal gezogen: Die Branche nagt (noch) am Hungertuch.


Wandertipp: Von Bitzen ins Holperbachtal und zurück

Ein schöner Rundwanderweg findet sich in einem der nördlichsten Zipfel des Kreises Altenkirchen. Hier kann man von Bitzen hinunter ins Holperbachtal wandern und anschließend wieder hinauf.




Aktuelle Artikel aus Sport


Budo-Club Betzdorf: Keine Mitgliedsbeiträge für 2. Halbjahr 2020

Betzdorf. Die Auswirkungen des Sars-CoV-2 Virus und der damit verbundenen Krankheit Covid-19 haben erheblichen negativen ...

Fußballverband Rheinland: Saison 2019/20 wird abgebrochen

Region. Das nach dem Verbandstag höchste Gremium des FVR – das sich aus dem Verbandspräsidium, den Kreisvorsitzenden und ...

Ein mit Abstand ungewohntes Training bei der SG 06 Betzdorf

Betzdorf. Die Verantwortlichen hatten und haben es sich nicht leicht gemacht. Es wurde zunächst ein Sicherheitskonzept gestellt, ...

Virtuelles Legenden-Spiel unterstützt die Arbeit der SG Altenkirchen/Neitersen

Altenkirchen/Neitersen. Die „Fußballverrückten“ sehnen sich förmlich nach dem runden Leder. Der Neustart der Bundesliga steht ...

Corona-Krise: Trotz Lockerungen Regeln beim Sport beachten

Koblenz. „Aufgrund der sehr kurzen Vorlaufzeit zum Inkrafttreten war es uns nicht möglich, Detailfragen zur Umsetzung zu ...

Badmintonminis für die Zeit nach Corona bestens ausgestattet

Gebhardshain. Besonders attraktiv erschien der DJK Gebhardshain/Steinebach dabei die Bewerbung um einen Oliver-Minicup, da ...

Weitere Artikel


Grundschüler beschäftigen sich mit dem Thema Afrika

Etzbach. Ein ganz besonderes Highlight und eine außergewöhnliche Erfahrung war aber wohl der Besuch von Melanie ...

„Mega Party“: JGV Oberlahr feiert 110-jährigen Geburtstag

Oberlahr. Alle Gäste erwartet ein „Hammer-Programm“ mit der Live- Band „Kontrollverlust“, die Party-, Rock- und Pop-Cover ...

TuS Horhausen: Unterwegs auf neuen Wegen

Horhausen. Um 9 Uhr fiel der Startschuss für knapp 200 Fahrer über die Langstrecke, die über 104 km führte und mit 2.500 ...

Here we go again: White Horse Theatre der IGS Hamm/Sieg

Hamm/Sieg. Die jüngeren Schüler der Klassenstufen 5, 6 und 7 folgten der Geschichte „The Green Knight“ nicht nur begeistert, ...

Neues Projekt von Kreismusikschule und Kita Lummerland

Wissen. Musik ist aus dem Alltag einer Kindertagesstätte (Kita) nicht wegzudenken, doch in der Kindertagesstätte „Lummerland“ ...

Bauernverband will Schwarzwild-Bejagung mit Nachtsichtgeräten

Koblenz/Region. Der Präsident des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Nassau, Michael Horper, fordert in einem Schreiben ...

Werbung