Werbung

Nachricht vom 13.06.2019    

Grundschüler beschäftigen sich mit dem Thema Afrika

„Willkommen in Afrika“ heißt es derzeit in den zweiten Schuljahren der Grundschule Etzbach. Schon ein erster Blick in die Klassenräume zeigt, wie intensiv sich die Kinder mit dem Themenbereich Afrika beschäftigen. Die „Big Five“ sind in Miniatur zu entdecken, Atlanten liegen ausgebreitet, mitgebrachte Bilder zieren die Wände. Afrikanische Geschichten und Klänge sind immer wieder zu hören, wenn die Kinder auf den selbst gebauten Trommeln ihr Rhythmusgefühl erproben.

Ein großes buntes Essenstuch wurde auf dem Boden ausgebreitet und alle Speisen in die Mitte gestellt. (Grundschule Etzbach)

Etzbach. Ein ganz besonderes Highlight und eine außergewöhnliche Erfahrung war aber wohl der Besuch von Melanie Henn vom Service für Entwicklungsinitiativen. Sie hat viele Jahre in verschiedenen Ländern Afrikas gelebt und gab den Kindern im Rahmen eines Projekttages die Möglichkeit noch tiefer in das Erlebnis Afrika einzutauchen.

Schnell bekamen alle einen authentischen Eindruck, wie die Menschen auf dem heißen Kontinent leben. Sofort erkannten die Kinder unter den mitgebrachten Gegenständen die Trinkflasche, die auch als Aufbewahrungsbehälter genutzt werden kann. Für Erstaunen sorgte, dass die Flasche aus einem Kürbis, der nur in Afrika wächst und eine ganz feste Schale hat, hergestellt und wunderschön verziert ist. Zuletzt stellte Frau Henn verschiedene typische Küchengeräte wie zum Beispiel einen afrikanischen Schneebesen, eine Kaffeekanne aus Ton mit passendem Becher und einen Mörser vor. Dieser kam später bei der Zubereitung der Speisen sogar zum Einsatz. So konnten alle einen Eindruck davon gewinnen, welch anstrengende Arbeit das Kochen in einem afrikanischen Dorf ohne fließendes Wasser ist.

Nach dieser Einstimmung ging es nun ans Kochen und Basteln. Mit viel Eifer und unter der Anleitung von Frau Henn bereiteten die Kinder jeweils in zwei Gruppen fünf afrikanische Speisen zu. Es gab herzhafte Taamia (Falafel aus Kichererbsen), einen frischen Salat, sowie einen Salatat Gesser (Joghurtdip). Zur Nachspeise wurde Basbussa, ein Kokoskuchen gebacken.Zudem stellten alle eine erfrischende Zitronenlimonade her.

Zum Abschluss des Tages probierten alle gespannt und neugierig die zubereiteten Speisen. Auch dies erfolgte natürlich auf afrikanische Weise: Ein großes buntes Essenstuch wurde auf dem Boden ausgebreitet und alle Speisen in die Mitte gestellt. Gegessen wurde ganz typisch mit den Händen. Geschickt nutzen die Kinder dabei das Fladenbrot als Besteck. Mit Genuss wurde alles verputzt und die Rezepte wurden gleich zum Nachkochen und –backen mitgenommen. Am Ende war ein großes Dankeschön für die vielen Eindrücke zu hören, die die Kinder durch diesen besonderen Tag gewonnen haben. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Grundschüler beschäftigen sich mit dem Thema Afrika

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Bätzing-Lichtenthäler empfing Besuchergruppe in Mainz

Mainz. Nach einem informativen Gedankenaustausch ging es weiter zum Landesmuseum. Während der Renovierung des Deutschhauses ...

Briefe an das Christkind

Hamm. Zum Abschluss dieser von der Hammer Post-Filiale gesponserten Aktion kamen 2 Mitarbeiterinnen in die Schule, stempelten ...

Spenden statt schenken

Altenkirchen. Symbolisch übergaben die Geschäftsführer Silke und Jörg Petran ein Sparschwein an die Vorstandsmitglieder Marita ...

Neues Outfit für das Team vom Reparatur-Café

Betzdorf. Inhaber Markus Mailinger und seine Mutter Rita Mailinger, die Mitglied in der Ehrenamtsinitiative „Ich bin dabei“ ...

Lebendige Eindrücke schulischer Vielfalt an der IGS Hamm/Sieg

Hamm. So wurde nicht nur die konzeptionelle Gestaltung von Unterricht erfahrbar gemacht, sondern auch Informationen zum Weg ...

„Fachkraft für interkulturelle Arbeit“: 18 Zertifikate übergeben

AItenkirchen. Kindertagesstätten sind in besonderer Weise Orte, in denen sich Kinder und Erwachsene unterschiedlicher sozialer ...

Weitere Artikel


„Mega Party“: JGV Oberlahr feiert 110-jährigen Geburtstag

Oberlahr. Alle Gäste erwartet ein „Hammer-Programm“ mit der Live- Band „Kontrollverlust“, die Party-, Rock- und Pop-Cover ...

TuS Horhausen: Unterwegs auf neuen Wegen

Horhausen. Um 9 Uhr fiel der Startschuss für knapp 200 Fahrer über die Langstrecke, die über 104 km führte und mit 2.500 ...

Innovationstag Mittelstand: Nimak GmbH präsentierte Neuentwicklung in Berlin

Berlin/Wissen. Auf dem Gelände der AiF Projekt GmbH in Berlin-Pankow durften rund 300 Unternehmen, Forschungseinrichtungen ...

Erfolg für Wissener Sportschützen beim Intarso Reflex Shooting

Wissen/Genk. Zum Abschluss Wochenendes wurde wiederum ein Finale geschossen, zu dem sich die jeweils besten sechs Junioren ...

Here we go again: White Horse Theatre der IGS Hamm/Sieg

Hamm/Sieg. Die jüngeren Schüler der Klassenstufen 5, 6 und 7 folgten der Geschichte „The Green Knight“ nicht nur begeistert, ...

Neues Projekt von Kreismusikschule und Kita Lummerland

Wissen. Musik ist aus dem Alltag einer Kindertagesstätte (Kita) nicht wegzudenken, doch in der Kindertagesstätte „Lummerland“ ...

Werbung