Werbung

Nachricht vom 14.06.2019 - 19:30 Uhr    

Projektentwickler Ratisbona baut neuen Mudersbacher Lidl

Der Investor und Projektentwickler Ratisbona Handelsimmobilien aus Regensburg baut in Mudersbach einen neuen Lidl-Markt. Der Discounter entsteht auf einem 7.100 Quadratmeter großen Grundstück in der Kölner Straße. Bei der Stromversorgung setzt der Projektentwickler auf ein modernes und nachhaltiges Konzept. Die Abwärme der Kühlmöbel wird zur Heizung des Discounters genutzt. Durch die Wärmerückgewinnung ist der Markt laut Ratisbona-Pressemitteilung CO2-neutral. Auf einen Gasanschluss wird komplett verzichtet.

In Mudersbach entsteht bis zum Jahresende ein neuer Lidl-Markt. (Foto/Grafik: Bildrechte: Ratisbona Handelsimmobilien)

Regensburg/Mudersbach. Der Investor und Projektentwickler Ratisbona Handelsimmobilien aus Regensburg baut in Mudersbach einen neuen Lidl-Markt. Der Discounter entsteht auf einem 7.100 Quadratmeter großen Grundstück in der Kölner Straße. Dort befand sich bereits zuvor ein Lidl. Der neue Markt wird eine Gesamtmietfläche von rund 2.100 Quadratmetern umfassen, 800 mehr als der alte. Die reine Verkaufsfläche beträgt knapp 1.400 Quadratmeter.

Fertigstellung bis Ende des Jahres
Seinen Kunden bietet Lidl während des Einkaufs künftig 92 kostenfreie PKW-Stellplätze. Start der vorbereitenden Abrissarbeiten war Ende April. Seit Mai laufen die Baumaßnahmen für den neuen Markt. Die Fertigstellung des Discounters ist für Dezember 2019 geplant.

Modernes Energiekonzept
Mit dem neuen Standort realisiert Ratisbona für Lidl ein deutschlandweit einzigartiges Projekt. Da sich der Discounter zwischen der Sieg und der Bundesstraße B 62 befindet, ist das Grundstück stark eingegrenzt. Die geplante Flächenvergrößerung konnte aus diesem Grund nicht durch einen breiteren Bau erreicht werden. Stattdessen konzipierten die Planer von Ratisbona einen im Vergleich zur üblichen Baubeschreibung von Lidl deutlich verlängerten Baukörper. Das Objekt in Mudersbach hat später eine Länge von 103 Metern. Der Standard bei Lidl sind 70 Meter. Bei der Stromversorgung setzt der Projektentwickler auf ein modernes und nachhaltiges Konzept. Die Abwärme der Kühlmöbel wird zur Heizung des Discounters genutzt. Durch die Wärmerückgewinnung ist der Markt laut Ratisbona-Pressemitteilung CO2-neutral. Auf einen Gasanschluss wird komplett verzichtet. Die Versorgung läuft allein über Strom- und Wasserleitungen.

Elektro-Ladesäulen werden installiert
Philipp Jakobi, Projektentwickler bei Ratisbona Handelsimmobilien, sagt: „Der neue Lidl in Mudersbach ist für alle Beteiligten ein besonderes Projekt. Und das nicht nur wegen des einzigartigen Baukörpers. Durch die moderne Immobilie mit vollverglaster Fassade bieten wir den Kunden künftig einen hohen Einkaufskomfort. Wichtig war uns zudem das Thema Nachhaltigkeit. Im Betrieb kommt der Markt später komplett ohne fossile Brennstoffe aus. Auf dem Parkplatz werden für die Kunden zudem E-Ladesäulen installiert.“ (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Projektentwickler Ratisbona baut neuen Mudersbacher Lidl

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


TMD Friction: „Wir stellen uns auf Veränderungen ein“

Hamm/Sieg. Um die Stärkung des Industriestandortes Rheinland-Pfalz und um die Themen Energie, Mobilität und Personalgewinnung ...

Empfang der Wirtschaft im IPS Industriepark Etzbach gut besucht

Etzbachtal. Landrat Michael Lieber, der am 31. August in Rente geht meinte: „Ich habe heute nochmal das letzte Wort.“ Er ...

Neue Märkte – Neue Chancen: Kooperations- und Förderangebote

Montabaur. Eine wichtige Rolle spielen dabei auch die geschäftlichen Aktivitäten ausländischer Unternehmen. Das Bundesentwicklungsministerium ...

Kampagne für mehr Inklusionsfirmen in Rheinland-Pfalz

Neuwied. „Der Ausbau von Inklusionsarbeitsplätzen ist seit vielen Jahren ein wichtiges Ziel der Landesregierung“, so die ...

Löhne im Garten- und Landschaftsbau steigen um 5,75 Prozent

Kreisgebiet. Sie bauen Spielplätze, pflastern Wege und pflegen Parks: Für ihre Arbeit bekommen die 200 Garten- und Landschaftsbauer ...

Zu jedem Anlass den passenden Anzug

Der Anzug zur Hochzeit
Bei einer Hochzeit ist ein Anzug Pflicht. Eine Ausnahme besteht dann, wenn in der Einladung ...

Weitere Artikel


Gewerkschaft will Job-Befristungen eindämmen

Region. Ihr Job hat ein Verfallsdatum – und das oft ohne jeden Grund: Trotz guter Lage am Arbeitsmarkt haben in der Region ...

Krankenhäuser Altenkirchen und Hachenburg: DRK will einen Standort

Altenkirchen/Hachenburg/Kirchen. Die wirtschaftliche Situation ist in zahlreichen Krankenhäusern überaus angespannt. Besonders ...

Motorradfahrer bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Hattert. Am heutigen Morgen (13. Juni), 9.21 Uhr, ereignete sich auf der Kreisstraße K 10, zwischen Hattert und Laad, ein ...

Innovationstag Mittelstand: Nimak GmbH präsentierte Neuentwicklung in Berlin

Berlin/Wissen. Auf dem Gelände der AiF Projekt GmbH in Berlin-Pankow durften rund 300 Unternehmen, Forschungseinrichtungen ...

TuS Horhausen: Unterwegs auf neuen Wegen

Horhausen. Um 9 Uhr fiel der Startschuss für knapp 200 Fahrer über die Langstrecke, die über 104 km führte und mit 2.500 ...

„Mega Party“: JGV Oberlahr feiert 110-jährigen Geburtstag

Oberlahr. Alle Gäste erwartet ein „Hammer-Programm“ mit der Live- Band „Kontrollverlust“, die Party-, Rock- und Pop-Cover ...

Werbung