Werbung

Nachricht vom 15.06.2019 - 18:51 Uhr    

Neue Krankenhaus-Strukturen: DRK verspricht Erhalt des Standorts Kirchen

Die Nachricht überraschte: Das DRK sterbt eine Zusammenlegung der Kliniken in Altenkirchen und Hachenburg an, für das Kirchener Haus setzt man auf Kooperationen mit Krankenhäusern in Siegen. Das beförderte auch Spekulationen über die Zukunft des Kirchener Hauses. Das DRK stellt nun per Pressemitteilung klar: Der Standort Kirchen bleibt erhalten.

Das DRK versichert aktuell: Der Krankenhausstandort Kirchen bleibt erhalten. (Foto: Archiv AK-Kurier)

Kirchen. Nach aktuellen Berichten zur geplanten Zusammenlegung der DRK-Krankenhausstandorte Altenkirchen und Hachenburg und angekündigten Kooperationen für das Krankenhaus Kirchen mit Siegener Kliniken macht Bernd Decker, Geschäftsführer der DRK-Trägergesellschaft Süd-West, deutlich: „Um Missverständnisse zu vermeiden: Wir bekennen uns ausdrücklich und nachhaltig zum Erhalt des Krankenhaus-Standortes Kirchen. Die DRK-Trägergesellschaft betreibt das Kirchener Haus seit 15 Jahren, und wir kennen seine Stärken.“

Allgemeiner Trend
Das seinerzeit erstellte Struktur-Gutachten des Instituts für betriebswirtschaftliche und arbeitsorientierte Beratung GmbH (BAB) habe bestätigt, dass der Krankenhaus-Standort Kirchen Zukunft hat. „Wir müssen allerdings der aktuellen Situation bei uns Rechnung tragen“, erläutert der Geschäftsführer seine Entscheidung, sich mit einem Kooperationspartner für das DRK-Krankenhaus Kirchen zu verbünden. Das liege im allgemeinen Trend, viele Kliniken handelten derzeit in diesem Sinne. Immer mehr Kliniken schließen sich laut DRK-Pressemitteilung aufgrund von Ärzte- und Pflegepersonalmangel zusammen und bündeln dadurch ihre Behandlungsmöglichkeiten.

Stärkung des Standortes
„Dass wir nun Gespräche mit möglichen Kooperationspartnern suchen, festigt den Standort. Zurzeit stehen wir noch ganz am Anfang der Überlegungen. Es sind keine kurzfristigen Entscheidungen zu erwarten. Die Belegschaft werden wir transparent einbinden“, macht Decker weiter klar. „Auch die Arbeitsplätze der Mitarbeiter sind sicher – und werden durch einen Kooperations-Partner noch gestärkt.“ (PM)




Interessante Artikel



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neue Krankenhaus-Strukturen: DRK verspricht Erhalt des Standorts Kirchen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Abriss der Wissener Altstadt-Brücke: Es geht los – Was man jetzt wissen sollte

Wissen. Nun ist es soweit: Nach langer Vorlaufzeit reißt das Land Rheinland-Pfalz die rund 80 Meter lange Siegbrücke in der ...

Konstituierende Sitzung des Verbandsgemeinderates Wissen

Wissen. Mit jeweils großer Mehrheit wurden Ulrich Marciniak, Wissen zum Ersten Beigeordneten, Ullrich Jung, Wissen zum Beigeordneten ...

Einwohnerversammlung in Wissen: Marode Straßen sind Thema

Wissen. „Wie können wir unsere kaputten Stadtstraßen in Wissen sanieren und finanzieren?“ So lautet die Überschrift einer ...

CDU im VG-Rat Betzdorf-Gebhardshain bestätigt Fraktionsspitze

Betzdorf/Gebhardshain. Zur konstituierenden Sitzung trafen sich die neu gewählten Mitglieder der CDU-Fraktion im neuen Verbandsgemeinderat ...

Wählerguppe Stötzel auf Sommertour: Bürger sollen mitreden

Mudersbach. Bereits seit Juli und noch bis 22. August ist die Wählergruppe Stötzel immer donnerstags unterwegs auf Sommertour ...

Als Rollstuhlfahrer am Betzdorfer Bahnhof: „Einstiegshöhe passt bei keinem Zug“

Betzdorf. „Mit der DB reisen Sie entspannt und weitgehend barrierefrei.“ Das verspricht die Deutsche Bahn in ihrem Internetauftritt. ...

Weitere Artikel


Gedenkstätte für Zwangsarbeiter mit Nazi-Symbolik beschmiert

Wissen. Es ist ein Ort, der an die dunklen Zeiten des früheren Montanstandortes Wissen erinnert, das Mahnmal für die Zwangsarbeiter ...

Rund um den Dreifelder Weiher - Wandertour und Abenteuerspielplatz

Dreifelden. Mit 128 Hektar ist der Dreifelder Weiher der größte See der Westerwälder Seenplatte. Als Teil von sieben im 17. ...

Buchtipp: „Das Gesetz der Eiche“ von Jessica van Houven

Alsbach. Erhältlich ist „Das Gesetz der Eiche“ unter ISBN: 978-3-75280-319-8 (Print) / ISBN: 978-3-74944-935-4 (eBook).

Zu ...

Jugendpflege: Für Wundertüten ist man nie zu alt

Betzdorf. Die staunten nicht schlecht und freuten sich über Kartenspiele, Jojos und witzige Aufklärungsmaterialien der Bundeszentrale ...

Lager Stegskopf soll offensichtlich Kulturdenkmal werden

Quirnbach. Die Generaldirektion Kulturelles Erbe hat nach Informationen der Naturschutzinitiative e.V. (NI) das Lager als ...

Öffentliches Gelöbnis in Bad Marienberg

Bad Marienberg/Rennerod. Die Rekrutinnen und Rekruten der 11. Kompanie aus Rennerod, gleichzeitig Patenkompanie der Stadt ...

Werbung