Werbung

Nachricht vom 17.06.2019    

RSC Betzdorf: Radrennfahrer Stühn mit Sieg in Schopp

Frank Stühn vom RSC Betzdorf/Team Schäfer Shop hat das Kriterium auf der Radrennbahn in Schopp an Pfingstsamstag gewonnen. Insgesamt waren 100 Runden bzw. 45 Kilometer auf der außergewöhnlichen Strecke zu absolvieren. 40 Mann kämpften in dem als Kriterium ausgetragenen Rennen alle 10 Runden um Wertungspunkte.

Frank Stühn vom RSC Betzdorf/Team Schäfer Shop siegt in Schopp. (Foto: Frank Stühn)

Betzdorf. „Da mir klar war, dass ich in den Wertungsabnahmen kaum eine Chance gegen die Sprinter haben werde, versuchte ich eine Soloflucht nach 15 gefahrenen Runden“, resümierte Stühn nach den Rennen. Der Vorsprung zum Feld wurde schnell größer und er gewann die nächste Wertung. Das Feld kam zunächst nicht näher und Stühn sicherte sich die nächsten
Wertungspunkte. Als der Betzdorfer Fahrer das Ende des Hauptfeldes wieder sah, mobilisierte er nochmal alle Kräfte und fuhr einen Rundengewinn heraus. Die Kriteriumsregel „Rundengewinn vor Punktegewinn“ ließ Stühn danach wachsam sein, sodass kein weiterer Fahrer mehr dem Feld enteilen konnte. Mit dieser taktischen Meisterleistung fuhr er für den RSC Betzdorf sicher den Sieg ein.

Bereits am folgenden Tag wurde Stühn beim Seniorenrennen in Oberbexbach vierter und verpasste damit knapp das Podium. Auf einem selektiven Bergkurs konnte er sich mit weiteren 5 Fahrern absetzen. Im Zielsprint fehlten dann wenige Zentimeter zum 3. Platz.

Auch der Betzdorfer Fahrer Michael Graben konnte sich einen Platz auf dem Podium sichern. Bei den bundesoffenen Landesmeisterschaften im Einzelzeitfahren des nordrhein-westfälischen Radsportverbands, wurde Graben in der Klasse Senioren 3 über 20 Kilometer dritter. Das Rennen wurde bei extrem starken Windbedingungen auf der ehemaligen Bandstraße
des Tagebaus am Hambacher Forst ausgetragen. Start und Ziel war das Terra Nova Forum in der Nähe von Elsdorf. Sieger wurde der amtierende Seniorenweltmeister Alberto Kunz (Bad
Honnef), der sich souverän vor dem Zweitplatzierte Axel Gehlen (Erkelenz) durchsetzen konnte. Graben fehlten lediglich 10 Sekunden zum zweiten Platz, dennoch war er mit dem Ergebnis sehr zufrieden, da es sich um ein traditionell extrem stark besetztes Zeitfahren handelte. Der ehemalige Europameister Marek Maluczak wurde Vierter. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Betzdorf-Gebhardshain auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: RSC Betzdorf: Radrennfahrer Stühn mit Sieg in Schopp

Es sind bisher keine Kommentare vorhanden

Westerwälder Online-Schaufenster


Beliebte Artikel beim AK-Kurier


Wissener Gemüsehändlerin starb bei Unfall auf der A4

Bei einem Unfall auf der Autobahn 4 in der Nacht zu Freitag, 11. September, ist die über die Stadtgrenzen bekannte Gemüsehändlerin aus Wissen ums Leben gekommen. Sie war mit einem Gemüsetransporter unterwegs, als sie zwischen den Autobahnkreuzen Gremberg und Heumar mit einem Kleinwagen zusammen prallte.


Polizei Betzdorf: Unbekannte bewerfen Pferd mit Steinen

Von einem Verstoß gegen das Tierschutzgesetz, Verkehrsunfall mit Flucht, Körperverletzung und dem Brand eines Ferienhauses berichtet die Betzdorfer Polizei am Samstagmorgen. Das Ferienhaus in Daaden befindet sich im Vollbrand, die Löscharbeiten dauern am Samstagmorgen noch an.


Waldbrand an gleicher Stelle – L 272 zeitweise voll gesperrt

Am Freitag, 18. September, wurden mehrere Feuerwehren der Verbandsgemeinde Asbach gegen 15.05 Uhr alarmiert. Gemeldet war ein Waldbrand im Bereich Asbach Altenburg. Wie sich schnell herausstellte lag die Einsatzstelle aber im Bereich Rott. Daraufhin wurden Wehren aus der VG Altenkirchen-Flammersfeld ebenfalls alarmiert.


Bürgermeister Bernd Brato hat Stammzellenspender gefunden

Mit dem 14. September 2020 hat die DKMS-Aktion „Bernd Brato und andere“ geendet. In der DKMS-Datenbank sind weltweit 10,4 Millionen potentielle Lebensretter erfasst, davon alleine in Deutschland zwei Drittel. Bislang hat es 87.795 vermittelte Spenden insgesamt gegeben, davon fast 84 Prozent hierzulande.


Gerüchte, Schließung, Pop-Up-Store: Es tut sich was in Wissen

Nicht nur die Corona-Pandemie, sondern auch die Baustelle in der Rathausstraße beutelt die Wissener Innenstadt in diesem Jahr. Doch so aussichtslos, wie viele viele es darzustellen versuchen, ist die Lage gar nicht. Citymanager Ulrich Noß weiß Positives zu berichten und hat Pläne für die Siegstadt – auch wenn einige alteingesessene Geschäfte in diesem Jahr schließen.




Aktuelle Artikel aus Sport


Ballschule in Kleingruppen für Kinder ab 3,5 Jahren

Gebhardshain. Im Kurs Ballschule für Kids soll auf spielerische Art und in kleinen Gruppen (max. 5 Kinder) ein Einstieg in ...

Nordic Walking ist in Corona-Zeiten die Alternative

Altenkirchen. Es ist eine sanfte und effiziente Sportart für alle, ein Ganzkörpertraining zur Förderung von Gesundheit und ...

Wie Sie mit Sport Ihr Immunsystem stärken

Horhausen. Muss der Körper diese Prozesse regelmäßig wiederholen, lernt er dadurch, sie immer effizienter auszuführen. Das ...

Knapp 20 Kinder und Jugendliche erlangten Sportabzeichen

Wissen. Um das Sportabzeichen des Deutschen Olympischen Sportbundes zu erlangen, muss aus jedem der vier Bereiche Ausdauer, ...

Tennisfreunde Blau-Rot Wissen wählen neuen Vorstand

Wissen. In diesem Jahr standen wieder die Neuwahlen des Vorstands an. Zum neuen ersten Vorsitzenden wurde Fabian Brenner ...

B1 der JSG Wisserland verliert in Eisbachtal knapp

Wissen. Immer noch nicht ganz wach bekam Wisserland in der 7. Minute durch den gleichen Spieler den nächsten Ball eingenetzt. ...

Weitere Artikel


Entertainer Hugo Cheval begeisterte Horhauser Senioren

Horhausen. Eröffnet wurde der „Schlagernachmittag“ mit der Begrüßung durch den Vorsitzenden Rolf Schmidt-Markoski. „Unser ...

Schulstandort Martin-Luther-Straße Hamm/Sieg feiert runden Geburtstag

Hamm/Sieg. Der Schulstandort Martin-Luther-Straße in Hamm/Sieg feierte am Samstag, 15. Juni, 50-jähriges Bestehen. Aus diesem ...

Unterstützung für Showtanzgruppe des Daadener Turnvereins

Daaden. Jutsteta’s Dance Club ist eine Generationen übergreifende, 37-köpfige Tanzgruppe des Daadener Turnvereins mit einem ...

Wissener Reha-Sportler auf Tour ins Frankenland

Wissen/Breitengüßbach. Pünktlich zum vorgesehenen Reisebeginn hatten sich 38 reisewillige Teilnehmer am Busbahnhof in Wissen ...

Thema Abendmahl: Sommersynode des Evangelischen Kirchenkreises tagte

Wissen/Kreisgebiet. „Es gibt nicht den einen richtigen Weg, das Abendmahl zu feiern, aber ganz gleich, in welcher Form wir ...

Vorfahrt übersehen: PKW-Crash endete auf den Schienen

Altenkirchen. Am Sonntagabend (16. Juni) kam es in Altenkirchen gegen 21.30 Uhr zu einem Verkehrsunfall: Ein PKW-Fahrer befuhr ...

Werbung